Altaro VM Backup v8: WAN-optimierte Replikation, Support für Server 2019

    Altaro VM Backup v7Altaro gab die Version 8 seiner Software für das Backup- und Disaster Recovery frei. Das wich­tigste neue Feature ist die WAN-optimierte Repli­kation von VMs. Hinzu kommt die Unter­stützung für Windows Server 2019.

    VM Backup v8 ist bereits das zweite Release der Software in diesem Jahr. In der Version 7.6 führte Altaro als wichtigste Neuerung die Unter­stützung für Near Conti­nuous Data Protection ein (Near CDP) für Hyper-V ein. Damit lassen sich VMs in 5-Minuten-Intervallen sichern, so dass sich etwa nach einem Hardware-Defekt die Daten­verluste auf einen solchen kurzen Zeitraum beschränken.

    Nach reduziertem RPO auch kürzerer RTO

    Die damit erreichte Verkürzung des Recovery Point Objective (RPO) ergänzt Altaro in der Version 8 um eine WAN-fähige Replikation für VMs. Sie erlaubt die konti­nuierliche Übertragung von geänderten VM-Inhalten an einen anderen Standort. Der Hersteller nennt auch hier 5 Minuten als mögliches Intervall für die Replikation.

    Nach der RPO lässt sich also abhängig von der vor­handenen Infrastruktur auch die Ausfallszeit (RTO) reduzieren, indem eine replizierte virtuelle Maschine bei einer Katastrophe in einem entfernten Rechen­zentrum hoch­gefahren wird. Auf der Gegen­stelle benötigen Anwender zu diesem Zweck einen Altaro Offsite Server, der auf einem DR-Host unter Hyper-V installiert wird.

    WAN-optimierte Replikation von VMs in Altaro VM Backup v8

    Managed Service Provider können dank der WAN-optimierten Replikation nicht nur die Daten­sicherung als Service anbieten, sondern auch ein Failover zu ihrem Rechen­zentrum in ihren Leistungs­katalog aufnehmen.

    Dieses Feature ist wie bereits Near CDP nur in der Unlimited Plus Edition enthalten und vorerst nur für Hyper-V verfügbar, soll aber künftig auch für VMware vSphere erscheinen. In Arbeit ist zudem eine Orche­strierungs­funktion für das Disaster Recovery, mit dem sich die Wieder­herstellung von Anwen­dungen gezielter steuern lässt.

    Unterstützung für Server 2019

    Der von Microsoft vorüber­gehend aus dem Verkehr gezogene und nun wieder verfügbare Windows Server 2019 wird von Altaro VM Backup v8 bereits unterstützt. Allerdings gilt hier die Einschränkung auf das reine Backup, die Replikation ist vorerst noch nicht freigegeben. Sie soll aber in Kürze folgen.

    Verfügbarkeit

    Eine kostenlose, auf 30 Tage beschränkte Testversion von Altaro VM Backup v8 kann von der Website des Herstellers heruntergeladen werden. Sie wandelt sich nach Ablauf des Test­zeitraums automatisch in die Free Edition um, welche auf Sicherung von 2 VMs beschränkt, aber zeitlich unlimitiert ist.

    Keine Kommentare