Amazon Web Services unterstützen Datenbank Oracle 11g

    Amazon Web ServicesBei den Amazon Web Services geht es Schlag auf Schlag: Nach der Einführung wesentlicher neuer Plattformdienste im Dezember, der Ankündigung von Beanstalk und des Simple Email Service im Januar folgt nun die Unterstützung für die Oracle-Datenbank 11g. Sie ergänzt im Amazon Relational Database Service (Amazon RDS) das bis dato einzig angebotene MySQL.

    Amazon feiert die Ankündigung als großen Schritt vorwärts, um für die vielen Enterprise-Anwendungen, die auf der Oracle-Datenbank laufen, eine Cloud-Option zu bieten. Sie lassen sich unmodifiziert in EC2-Instanzen ausführen.

    Backup und Patching inklusive

    Für Oracle 11g stehen innerhalb des RDS die gleichen Features zur Verfügung wie für MySQL. Dazu zählen kontinuierliches Backup mit einer Restore-Möglichkeit, die maximal die Daten verliert, die während der letzten 5 Minuten erzeugt wurden. Ergänzend dazu kann der Benutzer auch manuell Snapshots ertellen. Auch das Patching der Datenbank übernimmt Amazon, für das Monitoring steht CloudWatch zur Verfügung.

    Nach der Ankündigung von Amazon-AMIs auf Basis von Oracle VM und der Unterstützung für Oracle Applications stellt die Datenbank eine weitere wichtige Komponente in einer gehosteten Oracle-Infrastruktur dar.

    Wahl zwischen mehreren Instanztypen

    Wie bei gewöhnlichen EC2-Instanzen können Anwender zwischen verschieden leistungsfähigen Ausstattungen wählen (von Small bis Quadruple Extra Large), die Bezahlung erfolgt wie üblich nach Verbrauch (außer bei den Reserved DB Instances, für die eine Grundgebühr anfällt).

    Bei der Lizenzierung besteht die Möglichkeit, bereits vorhandene und bisher intern genutzte Lizenzen zu den AWS mitzunehmen. Wer keine Lizenzen für die Datenbank besitzt, muss diese nicht separat erwerben, sondern bezahlt nur eine höhere Nutzungsgebühr, über die auch die Kosten für Oracle abgegolten werden.

    Oracle 11g für Amazon RDS kommt im 2. Quartal 2011. Detaillierte Preise liegen bisher noch nicht vor.

    Keine Kommentare