Backup: Arcserve mit kostenloser Ausgabe von UDP Workstation


Tags: ,

Eine kostenlose Version der UDP (Unified Data Protection) Workstation Edition hat Arcserve vorgestellt. Mit ihr können Nutzer von mobilen Rechnern (Notebooks) und Desktop-Systemen in Außenstellen und Home Offices Daten auf diesen Systemen sichern und bei Bedarf wiederherstellen. Laut Hersteller wurde beim Design der Benutzeroberfläche vor allem die einfache Installation, Bedienung und Verwaltung der Software und der Backup-Dateien Wert gelegt.

Arcserver - Architektur von Unified Data ProtectionDie UDP Workstation Edition unterstützt das Sichern von Daten auf der Blockebene sowie inkrementelle Backups. Zudem ist eine Deduplizierungsfunktion integriert. Sie filtert mehrfach vorhandene Datenmuster aus und reduziert so die Datenmenge, die gesichert beziehungsweise in ein Rechenzentrum übertragen werden muss. Allerdings steht Deduplication nur 30 Tage lang zur Nutzung bereit. Wer die Funktion darüber hinaus verwenden möchte, muss eine kostenpflichtige Version von UDP erwerben.

Sicherung in Cloud-Umgebungen möglich

Die Backups lassen sich lokal, in Firmenrechenzentren oder in Private und Public Clouds sichern. Der Nutzer kann die Daten Fall verschlüsseln. Laut diesem Technical Product Whipte Paper von Arcserve kommt dabei das AES-Verfahren mit 256-Bit-Schlüsseln zu Einsatz. Dennoch sollten IT-Administratoren kritisch prüfen, ob Backup-Files mit sensiblen Firmeninformationen in ungesicherten Dropbox-, Google-Drive- oder Microsoft-OneDrive-Ordern "landen", weil Nutzer solche Dienste auf eigene Faust nutzen.

Eine weitere Funktion von Arcserve UDP Workstation ist das Bare Metal Recovery. Daten beziehungsweise Systemumgebungen können nach einem Crash auf derselben oder anderer Rechner-Hardware wiederhergestellt werden.

Die kostenfreie Arcserve UDP Workstation Edition steht nach Registrierung auf dieser Web-Seite zum Download bereit.

UDP-Appliance für Data Protection

Bereits im Februar stellte Arcserve mit der UDP Data Protection Appliance eine Backup-Lösung für gehobene Ansprüche vor. Solche Komplettpakete aus Hard- und Software erfreuen sich vor allem bei kleineren und mittelständischen Unternehmen wachsender Beliebtheit, die wenig Zeit in das Management eines Backup-Systems investieren möchten oder können.

Die Appliances sind in fünf Versionen verfügbar, die zwischen 1 und 26 TByte Speicherplatz bieten. Die Systeme unterstützen SAS- und SATA-Festplatten sowie Flash-Speicher (SSDs), auch im Mischbetrieb. Zudem ist ein Host-basiertes Sichern von VMware-vSphere- und Microsoft-Hyper-V-Umgebungen möglich, und dies ohne Einsatz von Agents.

Weiterhin lassen sich die UDP Appliances in firmeneigenen Rechenzentren und Außenstellen platzierten, aber auch in Data-Centern von Service-Providern. Auf diese Weise können Unternehmen eine Disaster-Recovery-Umgebung einrichten. In diesem Fall werden wichtige Informationen zwischen Appliances an unterschiedlichen Standorten gespiegelt.

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht angezeigt. Wenn mit Ihrer angegebenen Mail-Adresse ein Gravatar verknüpft ist, dann wird dieser neben Ihrem Kommentar eingeblendet.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Mail-Adressen werden im Seitenquelltext unkenntlich gemacht, um sie vor dem automatischen Erfassen durch Spammer zu schützen.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen