Dell mit Netzwerkmanagement aus der Cloud

    Seine Produktlinien für Campus-Netze und Rechenzentren hat Dell erweitert. Zu den interessantesten Neuheiten zählt die cloudgestützte Netzwerkmanagement-Software HiveManager NG. Mit der Lösung lassen sich gleichzeitig Switches von Dell und WLAN-Systeme von Aerohive verwalten. Diese Mischung aus drahtgebundenen und funkgestützten Netzwerkkomponenten ist mittlerweile in vielen Unternehmen und Organisationen anzutreffen.

    Das (englische) Datenblatt von HiveManager NG ist hier zu finden. Die Netz­werk­management-Lösung stellt Informationen über die Netz­werk­systeme, die Applikationen, die User beziehungsweise Nutzer­profile und Regelwerke (Policies) bereit.

    Zudem können Netzwerk-Administratoren den Port-Status der LAN-Switches überwachen. Bereitgestellt wird die Software über Cloud-Rechenzentren von Dell, die nach SSAE-16 SOC Type II zertifiziert wurden.

    Wichtigste Funktionen

    Dell Aerohive HiveManager NG - Daten zum Status von NetzwerksystemenDie Management­software unterstützt die Implementierung von Funknetz­werken, indem sie eine Analyse des WLAN-Abdeckung bereitstellt. Außerdem werden Administratoren auf Wunsch Schritt für Schritt durch die Konfiguration von Policies geführt. Alle Netzwerk­komponenten können zudem so konfiguriert werden, dass sie selbstständig Updates der Firmware installieren - sofern der Administrator diese Automati­sierungs­funktion wünscht.

    Unterstützt werden die gängigen Verzeichnisidienste wie Microsoft Active Directory und LDAP-Server, außerdem Radius- und DHCP-Server. Außerdem lassen sich Syslog-Systeme einbinden, um ein umfassendes Monitoring durchzuführen. Mit der Managementsoftware können Administratoren unter anderem "Rogue" WLAN-Access-Points identifzieren, also "bösartige" APs. Dies sind beispielsweise WLAN-Produkte, die Mitarbeiter ohne Autorisierung durch die IT-Abteilung installieren.

    Dell Aerohive HiveManager NG - das DashboardDie Software stellt nach Angaben von Dell an die 360 Ansichten (Views) von Systemen, Policies, Nutzer-Informationen et cetera zur Verfügung. Außerdem stehen Funktionen zur Verfügung, die Daten erfassen und zur Auswertung bereitstellen. Der Erfassungs­zeitraum der Daten beträgt bis zu sieben Tage.

    So können IT-Abteilungen Systeme anhand von MAC-Adressen, Polices, Seriennummern, Applikationen oder der Nutzerdaten ermitteln.

    Unterstützte Systeme

    Ein Überblick über die Netzwerk-Switches von Dell und die WLAN-Access-Points von Aerohive, die HiveManager NG unterstützt, ist ebenfalls im Datenblatt zu finden. Es handelt sich um die Switches der Reihe N1500, 2000 und 3000 sowie um derzeit 15 Access Point der Serie Aerohive AP120 bis AP1130.

    Keine Kommentare