E-Mail-Security: Dell erweitert Hosted-E-Mail-Sicherheitsservice

    Zu den maßgeblichen Trends im Bereich IT- und E-Mail-Security zählt, dass Sicherheits­software und entsprechende Services verstärkt als Cloud-Lösung bereitgestellt werden. Das kann sich durchaus rechnen, etwa weil ein Unter­nehmen Lizenzen nach dem tatsäch­lichen Bedarf ordern kann oder keine Software auf den Clients installiert werden muss.

    SonicWALL, eine Sparte von Dell, bietet mit Hosted Email Security einen entsprechenden Service für den Schutz des E-Mail-Verkehrs von Unternehmen an. Adressaten sind nach Angaben von SonicWALL Firmen jeder Größe, von einem Mitarbeiter bis zu mehreren 1000 Beschäftigen. Allerdings geht aus Verkaufsunterlagen von SonicWALL hervor, dass der Service Unternehmen ab 10 Mitarbeiter adressiert.

    Den Dienst hat der Anbieter jetzt um neue Funktionen erweitert. Sie betreffen zu einem guten Teil Optionen, mit denen Verletzungen von Compliance-Regeln unterbunden werden können.

    E-Mails verschlüsseln

    So können IT-Sicherheitsfachleute Suchbegriffe vorgeben, nach denen E-Mail-Texte durchforstet werden. Enthält eine Mail einen solchen Begriff, wird die Nachricht nicht oder erst nach Überprüfung versendet. Auch für Typen von Dokumenten, etwa Spreadsheets, lassen sich solche Regeln definieren. Sie sollen verhindern, dass vertrauliche Daten in falsche Hände geraten.

    Eine weitere Neuerung ist die Übermittlung verschlüsselter E-Mails. SonicWALL bietet eine Verschlüsselung mit dem Transport-Layer-Security-Protokoll (TLS). Als Übermittlungsstelle dient ein Portal des Anbieters. Dort können sich Nutzer einloggen und die E-Mail entschlüsseln und lesen. Auch das Weiterleiten oder Versenden solcher Nachrichten kann auf diesem Weg erfolgen. Nutzer können verschlüsselte Nachrichten allerdings auch auf Desktops und Notebooks sowie Tablets und Smartphones lesen.

    Ob ein Unternehmen allerdings hoch wichtigen Informationen mithilfe eines Dienst­leisters übermitteln möchte oder doch lieber eine Verschlüsselungs­software im eigenen Haus bevorzugt, sei dahingestellt.

    Authentifizierung der Absender

    Ein weiterer Service von SonicWALL ist Domain-based Message Authentication, Reporting and Conformance (DMARC). Diese Verfahren authentifiziert Absender-Adressen anhand des Domain-Namens. DMARC erkennt, ob ein Angreifer eine (reguläre) E-Mail-Adresse "spooft", also missbraucht oder gefälscht hat. E-Mail-Spoofing zählt seit langer Zeit zum Standard-Repertoire von Cyber-Kriminiellen.

    Die DMARC-Funktion von Hosted Email Security überprüft die Quellen und Absender einer Nachricht. Dadurch lassen sich gefälschte Adressen identifizieren und blocken. Das beugt Spam- und Phishing-Angriffen vor.

    Die Preise des Hosted Security-Services für E-Mails gibt Dell / SonicWALL auf Anfrage bekannt.

    Keine Kommentare