Ericom AccessToGo: kostenloser RDP-Client für Google Chrome

    AccessToGo unterstützt Plain RDP und Ericom Blaze.Ericom veröffentlichte unter der Bezeichnung AccessToGo for Chrome einen kostenlosen RDP-Client, der als Plugin für den Google-Browser installiert wird. Er bietet zwar eine relativ flüssige Darstellung des entfernten Desktops, aber er beschränkt sich insgesamt auf die elementarsten Funktionen.

    Mit dem neuen RDP-Client folgt Ericom einem Trend, der sich die Möglichkeiten von HTML5 für komplexere grafische Operationen zunutze macht. Der Hersteller hatte bereits mit AccessNow vor rund einem Jahr eine RDP-Lösung für HTML5-fähige Browser auf den Markt gebracht. Diese setzt allerdings zwischen Client und Remote Host ein Gateway voraus, das die RDP-Ströme in HTML übersetzt.

    Direkte RDP-Verbindung mit dem Remote-PC

    Dagegen kommuniziert AccessToGo for Chrome direkt mit dem Remote-PC, so dass dort der Zugriff per Remotedesktop aktiviert sein muss. Damit verfolgt Ericom einen ähnlichen Ansatz wie 2X Software, das erst kürzlich ebenfalls einen RDP-Client für Google Chrome veröffentlicht hatte. AccessToGo unterstützt neben Standard-RDP seine eigene beschleunigte Version Blaze, die jedoch auf der Gegenstelle einen entsprechenden Server von Ericom erfordert.

    Ericom AccessToGo bietet eine flüssige Darstellung des entfernten Desktops, aber er bietet nur die Basisfunktionen.

    Bei der Darstellungsqualität des entfernten Desktops hinterließ AccessToGo einen besseren Eindruck als der Client von 2X Software. Vor allem das Verschieben von Fenstern und der Aufbau von Grafiken gehen zügig und ohne Fehler vonstatten.

    Probleme traten jedoch mit der deutschen Tastaturbelegung auf, die etwa bei der Eingabe eines Doppelpunkts ein 'Ö' produzierte. Im Gegensatz zum RDP-Client von 2X Software lässt AccessToGo nur eine Session zu, mehrere gleichzeitige Verbindungen in separaten Browser-Fenstern sind nicht möglich.

    Nur Basisfunktionen

    Wie andere derartige Produkte, beispielsweise VMware Blast, bietet AccessToGo nur einen Teil der RDP-Funktionen ab und eignet sich daher primär beim mobilen Einsatz als Ergänzung zu einem vollwertigen Client.

    Der RDP-Client für Chrome lässt die Audioausgabe und die Integration lokaler Ressourcen vermissen.

    So fehlt die Ausgabe von Audiosignalen des Remote-PC auf dem lokalen Rechner, die Integration lokaler Ressourcen wie Laufwerke, Drucker und USB-Geräte oder die Unterstützung von Copy & Paste zwischen entfernten und lokalen Anwendungen. Dass dies alles in einem modernen Browser technisch möglich ist, zeigt der Mikogo Cloud Desktop.

    Ericom hat AccessToGo als Google Native Client implementiert, eine Technik, mit der sich ausführbare Dateien im Kontext des Browsers nutzen lassen. Er liegt in Versionen für Windows, Linux, Chrome OS und Mac OS vor. Die Software kann direkt vom Chrome Webstore in den Browser installiert werden, eine Registrierung beim Hersteller ist nicht erforderlich.

    Keine Kommentare