GFI WebMonitor: Kontrolle von Google und Facebook, Dashboard


    Tags: ,

    GFI Software stellte die Version 2012 seines Security-Tools WebMonitor vor. Zu den neuen Funktionen zählen die Nutzungsüberwachung von Suchmaschinen, das gezielte Sperren bestimmter Features auf Social Networks, sowie ein Dashbaord, das einen Überblick über alle wesentlichen Ereignisse und Aktivitäten gibt.

    Eine Hauptfunktion von GFI WebMonitor besteht in der URL-Filterung, so dass problematische Websites für Mitarbeiter eines Unternehmens gesperrt bleiben. Dabei geht es nicht nur um Seiten mit unangemessenen Inhalten, sondern vor allem um den Schutz vor Phishing und Malware. Für die Bewertung einer Website greift das Tool auf die Webgrade-Datenbank des Herstellers zu.

    Viren-Check für Web-Inhalte

    Neben der Blockierung von gefährlichen Websites baut WebMonitor eine zweite Verteidigungslinie gegen Malware auf, indem es den Web-Traffic mit Hilfe von Antiviren-Software auf Schadprogramme überprüft. Das Produkt kann dabei auch Daten untersuchen, die SSL-verschlüsselt über eine HTTPS-Verbindung laufen.

    Neben diesen Kernaufgaben bietet WebMonitor zahlreiche Funktionen, mit denen sich die Web-Nutzung kontrollieren und steuern lässt. Dazu zählen etwa die Blockierung des Downloads von bestimmten Dateitypen, die Beschränkung des Datenvolumens pro Mitarbeiter, die Kontrolle von Instant-Messaging-Diensten oder das Caching von bereits abgerufenen Seiten. Die erfassten Nutzungsdaten lassen sich anonymisieren, um den gesetzlichen Vorgaben für den Umgang mit personenbezogenen Informationen zu genügen.

    Monitoring der Suchmaschinen-Nutzung

    In der Version 2012 kommt als neues Feature hinzu, dass Firmen die Nutzung von Suchmaschinen beobachten können. Die eingegebenen Suchbegriffe sollen rechtzeitig Hinweise auf geschäftsschädigende oder sicherheitsbedrohende Aktivitäten geben.

    Abgestufte Kontrolle von Social Networks

    Zu den heißen Themen in vielen Unternehmen gehört der Umgang der Mitarbeiter mit Social Networks. Das ist zum einen eine Frage der Firmenkultur, zum anderen müssen sich Restriktionen auch umsetzen lassen, wenn sie beschlossen werden. GFI WebMonitor 2012 erlaubt eine granulare Kontrolle solcher Sites, so dass sie nicht generell blockiert werden müssen. Beispielsweise lassen sich damit einzelne Applikationen oder Spiele sperren.

    Dashboard und Warnungen

    Die zahlreichen Kontroll- und Schutzmechanismen produzieren im täglichen Betrieb so viele Ereignisse und Alarme, dass der Administrator leicht die Übersicht verlieren kann. Aus diesem Grund entwickelte der Hersteller ein Dashboard, mit dem sich die Vorkommnisse bei der Web-Nutzung leichter auswerten lassen. Es erlaubt die Filterung der Daten nach verschiedenen Kriterien, etwa nach Sites, die das meiste Datenvolumen verursachen oder nach Usern, die am häufigsten schädliche Seiten aufrufen.

    Ergänzend zu dieser grafischen Aufbereitung von Nutzungsdaten erlaubt WebMonitor die Definition von Alarmen für bestimmte Ereignisse. Die Kriterien zur Auslösung solcher Warnungen können flexibel festgelegt werden. Der Hersteller nennt als Beispiel die häufige Nutzung von Job-Portalen oder auffällig große Datenvolumina für bestimmte Tranfers.

    Editionen und Preise

    GFI WebMonitor gibt es in den Editionen WebFilter, WebSecurity und UnifiedProtection. WebFilter bietet URL-Filtering und Website-Kategorisierung, WebSecurity schützt vor Malware sowie Phishing und UnifiedProtection vereint die Funktionen der beiden anderen Editionen. Die größte Variante kostet pro Jahr und Seat zwischen 26 und 31 Euro.

    Täglich Know-how für IT-Pros mit unserem Newsletter

    Wir ver­wenden Ihre Mail-Adresse nur für den Ver­sand der News­letter.
    Es erfolgt keine per­sonen­be­zogene Auswertung.

    Bild von Wolfgang Sommergut
    Wolfgang Sommergut hat lang­jährige Erfahrung als Fach­autor, Berater und Kon­ferenz­sprecher zu ver­schie­denen Themen der IT. Da­ne­ben war er als System­ad­mi­ni­stra­tor und Con­sultant tätig.
    // Kontakt: E-Mail, XING, LinkedIn //

    Ähnliche Beiträge

    Weitere Links