ITSM: Update für Matrix42 Enterprise Manager für SCCM


    Tags: , ,

    Matrix42 hat seine IT-Servicemanagement-Software Matrix42 Enterprise Manager für SCCM (Microsoft System Center Configuration Manager) erweitert. Eine Neuerung betrifft mobile Geräte: Systemverwalter können die ITSM-Lösung jetzt auch auf Tablet-Rechnern nutzen. Verbessert hat der Hersteller zudem nach eigenen Angaben außerdem den Zugriff via Browser. Nun werden auch Google Chrome, Apple Safari und Firefox unterstützt.

    Matrix42 Enterprise Manager für SCCMDie Grundlage dafür legte die Umstellung auf HTML5. Dadurch lassen sich SCCM-Umgebungen auch remote vom Smartphone oder Tablet-Rechner aus verwalten. Erweiterungen sind auch bei den Plattformen zu verzeichnen.

    Ab sofort zählen Windows 8.1, SQL Server 2012 SP1 und Windows Server 2012 R2 zu den Betriebssystemen beziehungsweise Datenbanken, mit denen Enterprise Manager für SCCM zusammenarbeitet.

    Der dritte Erweiterung betrifft die Usability. Matrix hat die Benutzeroberfläche und Bedienfunktionen angepasst. Nun sind weniger Mausklicks erforderlich, um Funktionen aufzurufen beziehungsweise Management-Jobs auszuführen.

    Zielgruppe: IT-Fachleute ohne spezielle SCCM-Kenntnisse

    Mit Enterprise Manager für SCCM spricht Matrix42 Anwender an, die eine zentralisierte Verwaltung der Hard- und Software im Unternehmensnetz benötigen, aber nicht über IT-Fachleute verfügen, die sich auf Microsoft SCCM spezialisiert haben. Mit der Software von Matrix42 lassen sich SCCM-spezifische Aufgaben auch von Administratoren durchführen, die nicht in die Tiefen von SCCM eingetaucht sind.

    Um Fehlbedienungen durch solche weniger versierten IT-Mitarbeiter zu vermeiden, lassen sich SSCM-Aufgaben durchführen, ohne dass User Zugriff auf die Konsolde des System Center Configuration Manager haben. Mit dem Matrix42 Enterprise Manager für SCCM können sie Betriebssysteme, Anwendungen und Patches bereitstellen. Zudem ist es möglich, Adminstrationsaufgaben an externe Fachleute zu delegieren. Die Software unterstützt zu diesem Zweck rollenbasierte Zugriffsrechte.

    Keine Kommentare