IT-Sicherheit: Kaspersky mit E-Book zu Security-Trends

    Ende des vergangenen Jahres wurden nicht nur IT-Fachjournalisten, sondern auch IT-Fachleute mit Meldungen, Statements, Einschätzungen und Ausblicken bezüglich der Situation im Bereich IT-Sicherheit überschwemmt. So hilfreich solche Informationen auch sein mögen, macht es diese Flut doch schwer, sich einen Überblick über die Lage an der Sicherheits-Front zu machen.

    Kaspersky Security Bulletin 2013 - 2014Daher ist eine Art Kompendium, wie es Kaspersky Lab mit dem Kaspersky Security Bulletin 2013/2014 erstellt hat, durchaus hilfreich. Die IT-Security-Firma hat in dem 64-seitigen kostenlosen E-Book die wichtigsten Statistiken und Hintergrundinformationen des Jahres 2013 zusammengefasst. Zudem gibt das Unternehmen einen Ausblick auf die Entwicklungen, die im laufenden Jahr auf die Anwender zukommen, und zwar private wie auch solche in Unternehmen und Organisationen.

    Für Firmen und deren IT-Leute besonders interessant ist ein 10-seitiger Exkurs zum Thema Cyber-Attacken auf Unternehmen. Zugegeben, teilweise werden die Informationen über die Motive solcher Angriffe, die dabei eingesetzten Technologien und die möglichen Folgen eher holzschnittartig dargelegt. Kein Wunder, angesichts der geringen Seitenzahl. Dennoch ist es hilfreich, sich die wesentlichen Fakten über die Cybercrime-Szene und deren Aktivitäten wieder einmal zu Gemüte zu führen.

    Einen Großteil des E-Books (20 Seiten) machen Statistiken über Bedrohungen und deren regionale Verteilung aus, Stichwort Spam- und Malware-Versender. Ein wenig zu kurz kommt dagegen das Kapitel über Trends im Bereich Cyber-Kriminalität und über aktuelle Themen wie den Schutz der Privatsphäre. Auch wenn solche "Blicke in die Glaskugel" oft nur begrenzten Aussagewert haben, geben sie doch den einen oder anderen Hinweis darauf, was in puncto IT-Security auf den Anwender oder IT-Fachmann zurollt.

    Das Kaspersky Security Bulletin 2013/2014 kann kostenlos über folgenden Link als PDF-Datei heruntergeladen werden.

    Keine Kommentare