Kostenlose Referenz zu VMware vSphere 5.0


    Tags:

    Forbes Guthrie, Betreiber der Website vReference, veröffentlichte die vReference Card für VMware vSphere 5.0. Es handelt sich dabei um 2 dicht bepackte Seiten, die Begriffserklärungen, Befehlsübersichten und Features zu allen Aspekten der Virtualisierungsplattform enthalten. Sie richtet sich an Administratoren, die damit stets eine Übersicht über den Leistungsumfang des Systems zu Hand haben.

    Die Referenz gliedert sich in die Bereiche Installation von ESXi, Networking, Verfügbarkeit, Storage, Clustering sowie vCenter und berücksichtigt in 2 weiteren Abschnitten das Management von Hosts und VMs. Allein die kompakte Hilfestellung zur Installation des Hypervisors ersetzt ganze Kapitel eines Handbuchs, indem es an alle wichtigen Hardware-Voraussetzungen erinnert, eine Liste der genutzten IP-Ports und Informationen zu den neuen Deployment-Optionen enthält.

    Übersicht über wichtige esxcli-Befehle

    Die meisten Abschnitte, beispielsweise zum Management der Hosts, des Speichers oder des Netzwerks, bieten eine Aufstellung der wichtigsten Befehle für das Command Line Interface (esxcli), so dass man in vielen Fällen das Suchen in der umfangreichen VMware-Dokumentation vermeiden kann.

    Neben solchen direkt umsetzbaren Instruktionen enthält die Referenzkarte eine Vielzahl von Begriffserklärungen und Verweisen auf Artikel in Knowledge Base von VMware. Ein weiter wichtiger Aspekt der Übersicht besteht in einer Zusammenstellung der zahlreichen Systemvoraussetzungen für ESXi und eine Reihe von vSphere-Funktionen.

    Die Referenzkarte liegt als 2-seitiges PDF vor, wobei der Autor dieses Mal auch ein A4-Format anbietet. Wer Schwierigkeiten hat, die dicht bedruckten Seiten zu lesen, kann alternativ die Full-Page-Version herunterladen, die den Inhalt auf 11 Seiten verteilt.

    Keine Kommentare