Mobile Printing: Ricoh integriert mobile Drucklösungen von Lantronix


    Tags: ,

    Von wegen "Papierloses Büro". Laut einer Studie von Viadesk, einem Anbieter von Intranet-Lösungen, druckt jeder deutsche Arbeitnehmer im Schnitt pro Tag 25 Seiten aus. Damit liegen die Deutschen um den Faktor drei höher als Mitarbeiter in den Niederlanden. Und ganze 35 Prozent der Beschäftigen in Deutschland halten ein papierloses Büro für realistisch. Die Mehrheit (65 Prozent) glauben an ein Büro, in dem Ausdrucke noch eine maßgebliche Rolle spielen.

    Lantronix xPrintSevrver jetzt für Ricoh-Drucksysteme und iOS-EndgeräteDaran dürfte sich in der Tat so schnell auch nichts ändern. Denn die Hersteller von Drucksystemen tun natürlich alles dafür, dass der gute alte Ausdruck auf Papier auch künftig seinen Stellenwert behält. Eine Option besteht darin, das Drucken von mobilen Systemen wie Smartphones und Tablets aus zu vereinfachen. Aus diesem Grund hat der Druckerhersteller Ricoh die Lantronix xPrintServer Office Edition in seine Produktpalette aufgenommen.

    Drucken von iPad und iPhones aus

    Nutzer von mobilen Endgeräten von Apple, die das Betriebssystem iOS nutzen, können damit auf direkt auf Drucksysteme von Ricoh zugreifen und dort Dokumente ausdrucken. Dies funktioniert auch über WLANs, Stichwort "Mobile Printing".

    Dazu ist auf einem iPad oder iPhone kein spezieller Treiber erforderlich. Allerdings muss zuvor ein spezieller xPrintServer Office Edition im LAN installiert werden. Dieser kostet im Online-Fachhandel ab etwa 160 Euro. xPrintServer erkennt automatisch, welche Drucker im Netzwerk vorhanden sind. Außerdem lassen sich auch Desktop-Rechner unter Windows und Mac OS X anbinden.

    Laut Lantronix ist für Unternehmen die Office Edition zu empfehlen, weil sie bessere Security- und Enterprise-Management-Funktionen bietet. Dazu gehören eine Remote-Authentifizierung sowie die Unterstützung von Microsoft Active Directory und Proxy-Servern.

    Details zur xPrintServer Office Edition sind auf dieser Web-Seite von Lantronix zu finden.

    Keine Kommentare