Kaspersky: Gratis-App für Android gegen Viren, Spam und Diebstahl


    Tags: , ,

    Kaspersky Lab hat mit Kaspersky Mobile Security Lite eine kostenlose Version seiner Schutzsoftware für Android-Smartphones herausgebraucht. Das Programm der russischen Security-Firma verfügt mit Anti-Virus Lite über ein Tool, das vor Android-Schadprogrammen schützt. Es analysiert unter anderem Software, die der User aus dem Internet oder dem Android-Marktplatz herunterlädt.

    Ebenfalls integriert sind eine App, die den Diebstahl von Smartphones erschweren soll, sowie ein SMS-Filter-Modul, das SMS-Spam fernhält. Mit der Lite-Version will Kaspersky auf die kostenpflichtige Version Kaspersky Mobile Security hinweisen. Diese bietet einen erweiterten Malware-Schutz, blockiert unerwünschte Anrufe und Nachrichten und kann bei Bedarf ferngesteuert werden, falls ein Smartphone verloren geht oder gestohlen wird.

    Vollversion kann Daten remote löschen

    Ebenfalls der rund 25 Euro teuren Kaufversion ist eine Funktion vorbehalten, mit der sich Daten auf einem Mobilgerät fernlöschen lassen. Entfernt ein Dieb die SIM-Karte, was in der Regel der Fall ist, blockiert die Software den Zugang zum Smartphone. Zum Schutz persönlicher Daten ist eine Verschlüsselungsfunktion integriert. Sie erlaubt es, Ordner zu verschlüsseln.

    Kaspersky Mobile SecurityKaspersky Mobile Security Lite und Kaspersky Mobile Security sind in der deutschen Sprachversion im Android Market https://market.android.com/?hl=de verfügbar.

    Kostenlose Android-Schutzsoftware nicht sonderlich wirksam

    Kostenlose Schutzsoftware wie die von Kaspersky, aber auch anderen Unternehmen wie Symantec, McAfee, Trend Micro und Co., ist jedoch nach Tests der deutschen IT-Sicherheitsfirma AVTest.org nicht sonderlich wirksam. So erkannten viele der Programme gängige Schadsoftware nicht.

    Prüfung externer Medien

    Ein Schwachpunkt waren zudem externe Speichermedien wie SD-Karten. Sie wurden von etlichen der Testkandidaten nicht berücksichtigt, obwohl die Tester auch auf ihnen Malware deponiert hatten. Nicht verwunderlich ist, dass die beim Test als Referenz mit untersuchten kostenpflichtigen Produkte von Kaspersky und F-Secure deutlich besser abschnitten.

    AVTest warnt denn auch Nutzer von kostenlosen Antimalware-Programmen für Android, sich blind auf die eingesetzten Lösungen zu verlassen. Das gelte vor allem für User, die Programme von inoffiziellen Android-Marketplaces herunterladen und installieren würden.

    Eine PDF-Datei mit den Testresultaten von AVTest steht kostenlos unter diesem Link bereit.

    Täglich Know-how für IT-Pros mit unserem Newsletter

    Wir ver­wenden Ihre Mail-Adresse nur für den Ver­sand der News­letter.
    Es erfolgt keine per­sonen­be­zogene Auswertung.

    Bild von Bernd Reder

    Bernd Reder ist seit über 20 Jahren als Journalist zu den Themen IT, Netzwerke und Telekommunika­tion tätig. Zu seinen beruflichen Sta­tionen zählen unter anderem die Fachtitel "Elektronik" und "Gateway".Bei der Zeitschrift "Network World" war Reder als stellver­tretender Chefredakteur tätig. Von 2006 bis 2010 baute er die Online-Ausgabe "Network Computing" auf.Derzeit ist Bernd Reder als freier Autor für diverse Print- und Online-Medien sowie für Firmen und PR-Agenturen aktiv.
    // Kontakt: E-Mail, XING //

    Ähnliche Beiträge

    Weitere Links