Nakivo Backup & Replication 8.5: Support für Nutanix und Server 2019, Appliance mit FreeNAS oder Raspberry

    Nakivo Backup & ReplicationNakivo, Hersteller von Backup-Software für virtu­alisierte Umge­bungen und die Cloud, kün­digte die Version 8.5 seiner Lösung an. Zu den Neuer­ungen zählen die Unter­stützung für Nutanix AHV und Windows Server 2019. Neu sind zu­dem Appliances auf Basis der Open-Source-Software FreeNAS oder des Raspberry Pi.

    Nakivo Backup & Replication sichert bisher virtuelle Maschinen, die auf VMware vSphere, Microsofts Hyper-V oder auf Amazon AWS laufen. Als weiterer Hypervisor kommt nun Nutanix AHV hinzu, der auf KVM basiert. Wie bei den anderen Plattformen läuft auch hier die Daten­sicherung über die APIs des Hyper­visors, so dass keine Agents in den Gast­betriebs­systemen installiert werden müssen.

    Installation auf Server 2019

    Darüber hinaus lassen sich laut Hersteller alle Anwendungen in einem konsis­tenten Zustand wieder­herstellen. Um die Daten­mengen gering zu halten, nutzt Nakivo das Nutanix Changed Regions Tracking, um nur geänderte Blöcke zu sichern.

    Die Plattform­unterstützung erweitert Nakivo auch auf Windows Server 2019. Das betrifft nicht nur das Backup von VMs, die unter dieser Version des Betriebs­systems laufen. Vielmehr lässt sich die Software auch auf Server 2019 installieren.

    Appliance auf Basis von FreeNAS und Raspberry

    Ein besonderes Merkmal von Nakivo im Vergleich zu den meisten Wett­bewerbern besteht darin, dass es sich auf Linux-basierten NAS von Netgear, QNAP oder Synology installieren lässt. Dies kommt besonders kleineren Firmen entgegen, die dadurch Hardware-Ressourcen und OS-Lizenzen einsparen können.

    Die Version 8.5 erweitert dieses Konzept nun mit 2 neuen Appliance-Optionen. Zum einen lässt sich die Backup-Software künftig auch auf FreeNAS betreiben. Dazu installieren Anwender das kostenlose Storage-OS und fügen dann Backup & Replication über den App Store hinzu.

    Raspberry pi als Hardware für eine portable Backup-Appliance

    Eine interessante Option bietet B&R 8.5 außerdem mit der Unter­stützung für den Raspberry pi. Durch die Installation der Software auf dieser leicht­gewichtigen Hardware erhalten kleinere Umgebungen eine portable Appliance für die Daten­sicherung.

    Replikation direkt aus Backups

    Was die eigentliche Funktionalität von der Backup-Software angeht, bringt die Version 8.5 zwei wesentliche Neuerungen. Zum einen ist sie nun in der Lage, VMs direkt aus dem Backup zu replizieren. Dadurch entfällt die Notwendigkeit zusätzlicher Snapshots für diesen Zweck. Dieser Vorgang lässt sich automatisieren, indem ein Backup-Job die anschließende Replikation auslöst.

    Zum anderen erhält B&R nun ein automatisches Update. Dies erlaubt dem Hersteller, neue Releases in kürzeren Intervallen auszuliefern.

    Nakivo Backup & Replication liegt derzeit noch als Beta vor, die kostenlos von der Website des Herstellers heruntergeladen werden kann.

    Keine Kommentare