Nakivo B&R 8.1: Policy-gesteuerte Backups, Universal Object Recovery

    Nakivo Backup & ReplicationNakivo ver­öffent­lichte die Version 8.1 von Backup & Recovery, einer Soft­ware zu Sicherung von virtu­ellen Maschinen unter vSphere und Hyper-V. Neu sind Filter zur Auswahl von VMs für einen Backup-Job, die vereinfachte Wieder­her­stellung ein­zelner Objekte aus VMs sowie die Inte­gration von SSL-Zertif­ikaten.

    Während das letzte größere Release sich auf die Weiter­entwicklung des DR-Features Site Recovery konzentrierte, steht in der v8.1 wieder das Backup im Vorder­grund. Neben Verbes­serungen in der Bediener­führung bringt es auch zwei wesentliche neue Funktionen.

    Auswahl von VMs anhand von Filtern

    Die wichtigste Neuerung ist die Policy-basierte Datensicherung. Dynamische virtualisierte Infra­strukturen unterliegen ständigen Änderungen, besonders weil laufend neue VMs hinzu­kommen oder vorhandene deaktiviert werden.

    Unter diesen Bedingungen muss der Admini­strator bei einer statischen Zuordnung von VMs oder Gruppen von VMs zu Backup-Jobs regelmäßig die Konfi­guration anpassen. Die mit B&R v8.1 eingeführten Regeln erlauben es nun, virtuelle Maschinen anhand von verschiedenen Kriterien automatisch für die Sicherung auszuwählen.

    Auswahl von VMs für Backup-Jobs anhand von Filtern

    Dazu zählen etwa die Größe der VM, ihr konfiguriertes vRAM, Namen (bzw. Namens­bestand­teile) oder Tags, insgesamt sind 9 Parameter verfügbar. Kommt eine neue virtuelle Maschine hinzu, dann wird sie von B&R selbständig in das Backup mit einbezogen.

    Wiederherstellung einzelner Objekte

    Einzelne Dateien oder gar Objekte wie Nachrichten in Exchange müssen viel häufiger wieder­her­gestellt werden als ganze VMs, weil sie oft versehentlich von Benutzer gelöscht oder auf unerwünschte Weise geändert wurden.

    Wie die meisten anderen Lösungen in diesem Segment unterstützt Nakivo für bestimmte Anwendungen das Restaurieren einzelner Datensätze direkt aus den Backup-Dateien. Dazu gehören Exchange, SQL Server und Active Directory. Bei anderen Applikationen muss man dagegen die VM wieder­herstellen, um an die Daten zu gelangen.

    Nakivo beschleunigt diesen Vorgang nun durch das Feature Universal Object Recovery. Mit Hilfe eines Wizards können Admins die benötigten Laufwerke aus einem Backup auswählen und in einer VM mounten. Anschließend lassen sich die verloren gegangenen Items mit den nativen Tools der zuständigen Anwendung zurück­kopieren.

    Integration externer SSL-Zertifikate

    Eine weitere Änderung betrifft die Verwendung von Zertifikaten für SSL-Verbindungen. B&R nutzt standard­mäßig ein selbst­signiertes Zertifikat. Die Version 8.1 enthält in der Admin-Konsole nun eine Option, um Zertifikate zu importieren, die von anderen CAs ausgestellt wurden.

    Upload von SSL-Zertifikaten aus der Web-Konsole

    Verfügbarkeit

    Das Policy-based Data Protection ist den Editionen Enterprise und Enterprise Essentials vorbehalten. Universal Object Recovery dagegen ist in allen Ausführungen mit Ausnahme der Basic enthalten.

    Nakivo bietet eine Feature-komplette Testversion zum Download an, zudem stellt der Anbieter eine Free Edition bereit. Sie ist auf die Sicherung von 2 VMs beschränkt.

    Keine Kommentare