NetMan Desktop Manager 5.2 unterstützt Windows 8 und Server 2012

    Die Göttinger H+H Software GmbH gab die Verfügbarkeit von NetMan Desktop Manager 5.2 bekannt. Es handelt sich dabei ähnlich wie bei Citrix XenApp um eine Erweiterung der Terminaldienste von Windows Server. Das neue Release unterstützt die aktuellsten Versionen des Microsoft-Betriebssystems und verbessert seine RDP-Beschleunigung.

    H+H gehört wie Citrix, 2X Software oder Propalms zur Riege der Hersteller, die den traditionell defizitären Terminal-Server um Funktionen ergänzen, die für größere Installationen erforderlich sind. Dazu zählen ein intelligentes Load-Balancing, ein User Environment Management, eine Lizenzverwaltung oder die Unterstützung für verteilte Server-Farmen.

    Support für Windows 8 und Server 2012

    Rund ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung der Version 5.1 (siehe unseren ausführlichen Test von NDM 5.1) legt H+H nun das Release 5.2 nach. Bisher ließ sich die Software nur mit den Remote Desktop Services (RDS) von Windows Server 2008 R2 oder älter einsetzen. Die Version 5.2 bringt den Netman Desktop Manager auf den neuesten Stand der Microsoft-Systeme und läuft auch unter Server 2012.

    Anders als Marktführer Citrix bietet H+H kein eigenes Protokoll, sondern beschleunigt Microsofts RDP. Das separat zu lizenzierende Remote Desktop Acceleration bringt in der neuesten Ausführung laut Hersteller weitere Verbesserungen für das Benutzererlebnis. Die Client-Komponente ist nun auch mit Windows 8 kompatibel. Außerdem bietet H+H angepasste Versionen für Thin Clients von Igel und Rangee.

    Internationale Sprachversion

    Neben eine Reihe von Fehlerkorrekturen zählt die zweisprachige Oberfläche (Deutsch und Englisch) zu den auffälligsten Neuerungen. Bisher war das Release 5.x nur auf Deutsch verfügbar.

    Der Hersteller bietet eine kostenlose, für 30 Tage gültige Testversion zum Download auf seiner Website an.

    Keine Kommentare