PRT Network Monitor auch als Syslog- und SNMP-Trap-Manager

    Die Freeware-Version der Netzwerk-Überwachungslösung PRTG Network Monitor des Nürnberger Unternehmens Paessler AG können Administratoren nun auch als Syslog- und SNMP-Trap-Manager einsetzen. Auch in diesem Fall ist das Tool kostenfrei erhältlich. Administratoren können mit der Software Log-Meldungen im Netzwerk erfassen und auswerten.

    Nach Angaben von Paessler stellt die Freeware im Gegensatz zu anderen kostenlosen Network-Monitoring-Tools professionelle Funktionen bereit. Das gilt für die Alarmierung, das Reporting und das Publizieren der Daten.

    Die Freeware-Ausgabe von PRTG bietet den kompletten Funktionsumfang der professionellen Netzwerk-Monitoring-Lösung des Unternehmens. So kann die Software bei Eintreten eines "Events" Administratoren oder IT-Leiter alarmieren, Berichte erstellen, per Ticketsystem Ereignisse verwalten und mehrere Standorte eines Unternehmens überwachen.

    Jetzt auch Syslog- und SNMP-Trap-Manager

    Paessler Network Monitoring - AlarmeNeu ist, dass sich die kostenlose Ausgabe von PRTG Network Monitor jetzt auch als Syslog- und SNMP-Trap-Manager einsetzen lässt. Syslog liefert hauptsächlich Nachrichten zum Status von Servern. SNMP Traps (Simple Network Management Protocol) stellen Daten zum "Zustand" von Netzwerksystemen wie Switches zur Verfügung.

    Der PRTG Syslog- und SNMP-Trap-Manager erfasst mehr als 10.000 Nachrichten pro Sekunde. Sie werden in einer Datenbank abgelegt und stehen damit zur nachträglichen Auswertung zur Verfügung. Das ist vor allem für die Fehleranalyse wichtig, aber auch um Angriffe auf das Netzwerk zu untersuchen.

    Zudem kann der Administrator festlegen, bei welchen "kritischen" Ereignissen er informiert werden möchte und auf welche Weise das erfolgen soll, etwa per E-Mail oder SMS. Der IT-Fachmann legt selbst fest, was als "kritisch" gilt, etwa der Ausfall eines Servers oder eines bestimmten Netzwerksystems. Diese Informationen kann der Administerator auch mittels einer App auf seinem Mobilgerät abrufen. Derzeit bietet die Nürnberger Firma Apps für die beiden führenden Plattformen an: Android und Apple iOS.

    Freeware auf zehn Sensoren begrenzt

    Die Freeware enthält zehn Sensoren. Das heißt, es lassen sich bis zu zehn Syslog- und SNMP-Trap-Server überwachen. Ein Admin kann somit beispielsweise einen Syslog-Receiver für das komplette Netzwerk einsetzen. Dann stehen ihm bis zu neun Syslog- beziehungsweise SNMP-Trap-Receiver zur Verfügung. Mit ihnen kann er zentrale Systeme überwachen, etwa Firewalls oder einen Mail-Server.

    Die Preise für die kommerziellen Versionen von PRTG Network Monitor sind auf dieser Web-Seite des Herstellers aufgeführt. Sie starten bei 392,70 Euro für 100 Sensoren, inklusive zwölf Monaten Wartung. Zum Vergleich: Für das Netz eines mittelständischen Unternehmens mit 1.000 Netzwerk-Systemen und dementsprechend 1.000 Sensoren fallen 2.380 Euro an.

    Keine Kommentare