Patch-Management: Matrix42 bringt Add-on für SCCM

    Matrix42, Hersteller von Software für das Client-Management (in seiner eigenen Terminologie "Workplace-Management") kündigte ein Add-on für System Center Configuration Manager (SCCM) an, mit dem sich auch gängige Anwendungen aktualisieren lassen, die nicht von Microsoft stammen.

    Die von Matrix42 in seiner eigenen Lösung verwendete Komponente für das Patch-Management stammt von Shavlik, das 2011 von VMware übernommen und 2013 an LANDesk weiterverkauft worden war. Im Portfolio dieses Anbieters befand sich bereits ein Add-on für SCCM.

    Matrix42 stellt dafür seinen so genannten Patch Catalog zur Verfügung, der Security-Updates und Bugfixes für eine Reihe weit verbreiteter Applikationen enthält. Auf diese Weise sind Unternehmen nicht mehr gezwungen, sich selbst darum zu kümmern, ob Patches für die von ihnen verwendete Software eingespielt werden müssen. Zu den unterstützten 37 Produkten zählen populäre Produkte wie Skype, Firefox, Sun Java, oder Adobe Reader.

    Einen derartigen Service bieten neben Matrix42 auch Konkurrenten wie baramundi mit Managed Software oder Deskcenter mit AppCloud an, allerdings nur als Ergänzung für ihr eigenes Client-Management. Dagegen öffnet sich Matrix42 mit dem Add-on nun auch für das marktführende System von Microsoft, so dass dessen Anwender Patches in ihrer vorhandenen Umgebung auf Basis vorhandener Workflows verwalten können.

    Zum Preis und den Systemvoraussetzungen machte Matrix42 keine Angaben.

    Keine Kommentare