Remote-Access: Silver Peak mit preisgünstiger WAN-Optimierung


    Tags: , ,

    Mit der NX-700 hat Silver Peak eine WAN-Optimierung-Appliance für kleine Niederlassungen und Außenstellen von Firmen vorgestellt. Interessanterweise handelt es sich in diesem Fall um ein "Stück Hardware", keine virtualisierte (Software-)Version.

    Silver Peak - Physische WAN-Optimierungs-Appliance NX-700In den vergangenen Monaten legte Silver Peak den Schwerpunkt auf die Virtual Appliances der VX-Serie. Allerdings, so der Hersteller, sei vor allem in kleinen Büros oder Home Offices oft keine entsprechende IT-Infrastruktur vorhanden. Zudem soll sich das NX-700-System besonders einfach bedienen lassen und wenig Platz benötigen.

    Laut Datenblatt weist die Appliance Maße von 240 mm x 166 mm x 44 mm (Breite x Tiefe x Höhe) auf und ist 1,4 Kilogramm schwer. Damit ist das System etwa so groß wie ein kompaktes Buch. Sind alle Funktionen aktiviert, inklusive der 256-Bit-AES-Verschlüsselung, beträgt der maximale WAN-Datendurchsatz 2 MBit/s. Zudem unterstützt das System bis zu 8.000 Flows. Für die Anbindung an das LAN und Wide Area Network stehen vier Ports (bis 1 GBit/s) zur Verfügung.

    Einsatzgebiete

    WAN-Optimierungssysteme wie das NX-700 eignen sich für Außenstellen, in denen Mitarbeiter eine zuverlässige und qualitativ hochwertige Remote-Access-Anbindung an IT-Ressourcen in Firmen- oder Cloud-Rechenzentren benötigen. Denn Anwendungen wie Datenbanken, CRM-Systeme oder Office-Pakete werden verstärkt über solche Datacenter bereitgestellt.

    Und leider sind nicht allen Regionen Deutschlands Breitband-Verbindungen in der nötigen Qualität und mit den erforderlichen Übertragungsraten verfügbar, egal, was die Netzanbieter versprechen. Wer die Diskrepanz zwischen zugesicherten und real "geliefertern" Bandbreiten einmal testen will, kann das mithilfe eines Breitband-Tests der Initiative Netzqualität überprüfen. Die Ergebnisse der Messungen fließen in einen Bericht der Beratungsgesellschaft zafaco ein, den die Bundesnetzagentur regelmäßig veröffentlicht.

    Die NX-700 von Silver Peak entspricht im Übrigen in Bezug auf das Funktions- und Leistungsspektrum der Virtual Appliance VX-500. Unterschiede gibt es naturgemäß bei den Kosten: Die physische Appliance NX-700 kostet rund 2.000 Dollar (Listenpreis), während die virtualisierte Variante auf 551 Dollar kommt, dies allerdings pro Jahr.

    Keine Kommentare