Remote-Management: Active-Discovery-Funktion von LogicNow

    Für Anbieter von Managed IT-Services (Managed Services Provider) ist die MAX-Remote-Management-Plattform von LogicNow interessant. Bei diesen MSPs muss es sich nicht zwangsläufig um Großunternehmen handeln. Auch Systemhäuser und mittelständische IT-Unternehmen erweitern ihre Produktpalette um Dienste für die Verwaltung von Netzwerksystemen bei Kunden.

    Neu bei MAX RemoteManagement ist die Active-Discovery-Funktion. Sie erfasst alle aktiven Endgeräte in den Netzwerken der Kunden, die ein MSP betreut. Identifiziert werden unter anderem Server, Client-Rechner, Drucker, Router, Switches, NAS-Systeme und mobile Geräte. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Systeme über ein kabelgestütztes LAN oder über ein Wireless LAN in das Netzwerk eingebunden sind.

    Details der Endgeräte werden erfasst

    Administratoren können Details wie MAC- und IP-Adresse, das Betriebssystem und dessen Version sowie den Host-Namen der Systeme ermitteln. Active Discovery erkennt zudem, ob sich neue Gerät in das Netz "einklinken" und wann sich ein System im Netzwerk an- und abmeldet.

    Die neue Funktion der Remote-Management-Software ist laut LogicNow für beide Seiten von Vorteil: den MSP und dessen Kunden. Für die Kunden, weil sichergestellt wird, dass es zu keinen Sicherheits­verletzungen durch Systeme kommt, die sich gewissermaßen in ein Firmennetzwerk einschmuggeln. Gerade durch die Nutzung privater Mobilsysteme wie Smartphones und Tablets seitens der Mitarbeiter können solche Risiken entstehen (Bring Your Own Device, BYOD).

    Gut für den MSP ist, dass er detailliert abschätzen und belegen kann, wie viele IT-Systeme er betreut. Das ist für die Leistungsabrechnung wichtig. Der Kunde wiederum hat dadurch die Gewähr, dass der IT-Dienstleister nur die Leistungen in Rechnung stellt, die er auch erbringt. "Pi-mal-Daumen"-Abrechnungen gehören somit der Vergangenheit an.

    Weiterführende Informationen

    MAX RemoteManagement ist Bestandteil der MAXfocus-Produkt-Suite. Sie umfasst unter anderem Module für das E-Mail-Management (Sicherheit, Archivieren), die Datensicherung sowie einen Servicedesk. Daten zu den Funktionen von MAXfocus und dessen Bestandteilen stehen auf dieser Web-Seite bereit.

    In puncto Preis gibt sich LogicNow zugeknöpft. Wie das Unternehmen auf dieser Web-Seite erläutert, hat dies folgenden Grund: Kunden von MSPs können anhand der Preise die Gewinnmarge errechnen, die ihnen der Dienstleister "aufbrummt".

    Keine Kommentare