Remote-Monitoring für iWay von Information Builders

    Information Builders, ein Spezialist für Business-Intelligence-Software, hat iWay Sentinel vorgestellt. Das Programmpaket ergänzt die iWay Integration Suite des Unternehmens. Mit ihr können Unternehmen Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammenführen beziehungsweise konsolidieren.

    Information Builders - iWay SentineliWay Sentinel ergänzt die Suite um Funktionen für ein zentrales Remote-Monitoring und -Management von Applikationen. Die Voraussetzung ist, dass im Firmennetz Instanzen des iWay Service Manager (iSM) verwendet werden. Sentinel ermittelt die Auslastung und die Funktion der Server-Systeme, des Netzwerks und der iSM-Instanzen. Dadurch kann die IT-Abteilung beispielsweise im Vorfeld abschätzen, ob es zu Performance-Engpässen kommen kann.

    Die wichtigsten Funktionen von iWay Sentinel sind:

    • Die Überwachung des Status von Servern und des Netzwerks. Das gilt auch für Java Virtual Machines;
    • die Definition von Werten, die als Maßstab für den "Gesundheitsstatus" der Server und Anwendungen dienen. Diese Grenzwerte kann der Administrator nach Bedarf ändern;
    • die Möglichkeit, Server, Betriebssysteme und Applikationen "remote" zu starten und zu stoppen;
    • ein Dashboard, auf dem die Informationen über den Zustand der Systeme und Anwendungen in grafischer Form dargestellt werden. Der Administrator kann zu einzelnen Werten Detailinformationen einholen, Stichwort "Drill-down".

    Das Management der IT-Systeme und Anwendungen sowie de Implementierung neuer Komponenten lassen sich mithilfe von Scripts (Java) automatisieren. Auf diese Weise kann die IT-Abteilung beispielsweise Patsches oder neue Funktionen zentral auf allen Systemen "ausrollen". Zu diesem Zweck lassen sich Server und Anwendungen zu Gruppen zusammenfassen, für die jeweils separate Updates und Managementfunktionen bereitgestellt werden.

    Keine Kommentare