Seagate stellt Nytro XF1230 und größte SSD der Welt vor

    Die Seagate XF1230 ist eine SSD mit bis zu 1,9 TByte, die für den Einsatz in Datacentern vorgesehen istEine Speicher­kapazität von 1920 GByte, 960 und 480 GByte sowie 240 GByte stellen die SATA-SSDs der Reihe Nytro XF1230 von Seagate bereit. Diese Reihe von Solid State Drives ist vor allem für Cloud-Rechen­zentren konzipiert - solche von Unter­nehmen, die eine Private oder Hybrid Cloud betreiben und die Datacenter von Public-Cloud-Service-Providern.

    Nach Angaben von Seagate ist das Flash-Storage-Laufwerk vor allem für Cloud-Workloads konzipiert. Laut Datenblatt "schafft" die XF1230-SSD konsistent 98.000 IOPS (Input/Output Operations per Second) beim Lesen und je nach Modell zwischen 8.000 (240-GByte-Modell) und17.000 IOPS (960 GByte) beim Schreiben. Beim sequenziellen Lesen beträgt die Datenrate 560 MBit/s, beim Schreiben zwischen 290 und 500 MBit/s.

    Einsatzfelder: Datenbanken, Web-Server, Datenanalyse

    Als NAND-Speicherzellen kommen eMLC-NAND-Flash-Zellen (Enterprise Grade Multi Level Cell) zum Zuge. Sie sollen eine längere Haltbarkeit bieten als konventionelle MLCs. Eine Power-Loss-Data-Protection-Funktion (PFAIL) stellt sicher, dass beim Ausfall der Stromversorgung keine Datenverluste auftreten. Den Strombedarf gibt der Hersteller je nach Modell mit 0,6 beziehungsweise 0,7 W im Ruhezustand an, im Betrieb liegt er bei bis zu 4,8 W beim größten Modell mit 1,9 TByte Kapazität. Die kleinste SSD mit 240 GByte benötigt unter Voll-Last nur 2,9 W.

    Als typische Einsatzgebiete der Nytro XF1230 gibt Seagate Anwendungen an, bei denen Lesezugriffe dominieren. Dies sind Boot-Vorgänge von Servern und virtuellen Maschinen, Datenbanken sowie Web-Server-Applikationen, auf die eine große Zahl von Nutzern zugreifen. Hinzu kommen Anwendungen aus den Bereichen Analytics und Reporting.

    Wie bei Enterprise-Versionen üblich, gibt Seagate auf die Nytro XF1230 eine Garantie von fünf Jahren. Dies ist auch bei vergleichbaren SSDs anderer Hersteller der Fall. Samsung gibt auf die Samsung-850-Pro-SSDs sogar zehn Jahre Garantie, Sandisk auf die X.400s ebenfalls fünf Jahre.

    Neustart im SATA-SSD-Bereich

    Mit der Nytro XF1230 verstärkt Seagate sein Engagement im Bereich SSDs mit SATA-Schnittstelle. In diesem hart umkämpften Segment hielt sich das Unternehmen bislang zurück und brachte nach dem Launch der Seagate-600/600-Pro-Modelle im Jahr 2013 keine weiteren Produkte auf den Markt.

    Anders bei Hochleistungs-SSDs. Dort ist der Hersteller mit der Linie Nytro XF1440 (2,5 Zoll) und XM1440 (m.2-Format) vertreten. Sie sind mit einem PCIe-Gen3×4-Interface ausgestattet und nutzen das NVMe-Protokoll. Entsprechend hoch ist die Leserate mit 220.000 bis 240.000 IOPS. Beim Schreiben erreichen die SSDs je nach Modell zwischen 10.000 und 40.000 IOPs. Zur Wahl stehen Modelle, die bis 1,92 TByte Kapazität haben.

    Neue Highend-Versionen

    Mit 60 TByte Kapazität ist die SSD von Seagate das derzeit größte Solid State Drive der Welt.Neu angekündigt hat Seagate außerdem eine SAS-SSD (Serial-Attached SCSI) mit 60 TByte, die derzeit größte SSD der Welt, sowie die Nytro XP7200. Dieser Flash-Speicher mit NVMe-Interface hat 8 TByte Kapazität. Beide Flash-Speicher-Komponenten sind für Rechenzentren konzipiert.

    Die 60-TByte-Version ist ein Laufwerk im Format 3,5 Zoll und dürfte, ebenso wie die anderen SSDs von Seagate, mit Flash-Speicherchips des Haus- und Hof-Lieferanten Micron bestückt sein. Laut Seagate ist die SSD derzeit noch ein Vorab-Modell, das Demo-Zwecken dient. Die Nytro XP7200 soll dagegen Ende des Jahres auf den Markt kommen.

    Noch keine Preise

    Zu den Preisen der Nytro XF1230 und der XP7200 machte Seagate noch keine Angaben. Die XF1230 soll erst im Lauf der kommenden Wochen Vertriebspartnern in größeren Stückzahlen zur Verfügung stehen, die XP7200 wird, wie erwähnt, ab Ende 2016 erhältlich sein.

    Ebenfalls noch keine Preisangaben sind für die 60-TByte-SSD verfügbar. Bei diesem Modell ist eh noch nicht absehbar, ob und wann es als Serienprodukt verfügbar ist.

    Keine Kommentare