Seal Systems: Verschachtelte Dateien in PDF/A-2 konvertieren


    Tags: ,

    Seal Systems - Die PDF Longlife Suite konvertiert auch komplexe Daten in das PDF/A-2-Format.PDF/A2 ist ein Standard für die Lang­zeit­archivierung von Dokumenten. Die Mehr­zahl der Tools ist nur in der Lage, ein­zelne PDF/A-Files zu generieren. Mit der PDF Longlife Suite von Seal Systems funk­tioniert das dagegen auch mit ver­schach­telten und eingebetteten Dateien.

    Das können beispielsweise E-Mails mit Attachments sein oder Word-Dokumente, in die Excel-Tabellen und Bilddateien integriert sind. Laut Seal Systems, einem Softwarehaus aus Röttenbach (nahe Erlangen), gibt es eine ganze Reihe von Programmen, mit denen sich PDF/A2-Files erzeugen lassen. Zu den Anbietern zählen Adobe, Adlib, Callas, Foxit, Nuance. Doch diese Tools ermöglichen meist nur die Anpassung von einzelnen Dateien an die PDF/A-2-Norm oder die Konvertierung von Nicht-PDF-Dateien in einen PDF/A-2-File.

    Konvertieren in einem Schritt

    Für die Archivierung zuständige Mitarbeiter müssen daher verschachtelte Dokumente wieder "auseinandernehmen", separat konvertieren und die einzelnen Files wieder zusammen an einem Ort ablegen. Es liegt auf der Hand, dass diese Vorgehensweise Zeit kostet und Fehler provoziert.

    Mit der neuen Version der PDF Longlife Suite von SEAL ist es nun möglich, verschachtelte oder eingebettete Dateien in PDF/A-2 zu konvertieren, ohne dass diese vorher getrennt werden müssen. Der Konvertierungsserver der Suite zerlegt die Eingangsdatei zu diesem Zweck in seine Dateibestandteile. Das gilt auch für Container-Formate wie ZIP. Anschließend wandelt der Server alle Dateien einzeln in PDF/A um und setzt die Teildateien zu einem Dokument zusammen.

    Unterstützte Formate

    Der Nutzen, den zumindest laut Seal Systems - PDF Longlife den Anwendern bringtDer Server unterstützt Eingangsformate wie XML, HTML, Text, Mail, RTF und die Formate von gängigen Office-Paketen. Hinzu kommen 2D- und 3D-CAD-Dokumente und Container-Formate wie ZIP, TAR, RAR und PDF/A-3.

    Zu den Ausgangsformaten zählen unter anderem PDF und PDF/A, ePub, 3D PDF, IGES, VRML, IDW sowie Bildformate wie TIFF und JPEG. Auch die bereits erwähnten Container werden unterstützt.

    Details zur PDF Longlife Suite hat Seal Systems in diesem Whitepaper zusammengefasst. Der Konvertierungsserver läuft auf Systemen unter Windows Server (ab Version 2008) sowie den Linux-Versionen von Red Hat (ab 6.0) 8nd Suse (Suse Enterprise Linux Server v11 und höher). Nach Angaben des Anbieters wurden die Server-Komponenten auch mit Virtualisierungslösungen von VMware getestet.

    Täglich Know-how für IT-Pros mit unserem Newsletter

    Wir ver­wenden Ihre Mail-Adresse nur für den Ver­sand der News­letter.
    Es erfolgt keine per­sonen­be­zogene Auswertung.

    Bild von Bernd Reder

    Bernd Reder ist seit über 20 Jahren als Journalist zu den Themen IT, Netzwerke und Telekommunika­tion tätig. Zu seinen beruflichen Sta­tionen zählen unter anderem die Fachtitel "Elektronik" und "Gateway".Bei der Zeitschrift "Network World" war Reder als stellver­tretender Chefredakteur tätig. Von 2006 bis 2010 baute er die Online-Ausgabe "Network Computing" auf.Derzeit ist Bernd Reder als freier Autor für diverse Print- und Online-Medien sowie für Firmen und PR-Agenturen aktiv.
    // Kontakt: E-Mail, XING //

    Ähnliche Beiträge

    Weitere Links