Solarwinds: Storage-Latenzen untersuchen mit kostenlosem Tool

    Solarwinds veröffentlichte den kostenlosen Storage Response Time Monitor. Damit sollen sich die Ursachen für lange Latenzzeiten beim Zugriff von virtuellen Maschinen auf Storage-Systeme finden lassen. Das Tool liefert laut Hersteller in Echtzeit Momentaufnahmen der Performance von VMware-Datastores.

    Der Storage Response Time Monitor überwacht unter VMware vSphere die 5 Speichersysteme mit den längsten Antwortzeiten und gibt Auskunft über die 5 virtuellen Maschinen, die am meisten I/O-Operationen verursachen.

    Host oder SAN als Ursache?

    Für iSCSI- und Fibrechannel-Storage weist der Storage Response Time Monitor die Latenzzeiten getrennt für den Hypervisor-Kernel und das SAN aus. Auf diese Weise lässt sich feststellen, ob der Host oder das Speichersystem für die schlechte Performance verantwortlich ist.

    Die Software ist eine Light-Variante des Solarwinds Storage Manager und kann von der Website des Herstellers heruntergeladen werden.

    Keine Kommentare