Veeam Backup Free Edition sichert VMware und Hyper-V


    Tags: , ,

    Anlässlich der Freigabe seines Hauptprodukts Backup & Replication in der Version 6.1 veröffentlichte Veeam Software ein kostenloses Tool zur Sicherung von virtuellen Maschinen unter VMware und Microsoft Hyper-V. Diese Free Edition ist zwar auf das Backup einzelner VMs beschränkt, lässt sich jedoch aufgrund seiner Vielseitigkeit für verschiedene Aufgaben einsetzen, und zwar auch ergänzend zu einer großen Lösung.

    Veeam Backup Free Edition ist eine Erweiterung und Fortentwicklung von FastSCP, eines ebenfalls kostenlosen Tools von Veeam, das Administratoren häufig für den Transfer von virtuellen Maschinen zwischen Hosts bzw. Datastores benutzen. Das neue Backup-Tool ergänzt dieses Programm um ein Feature namens VeeamZIP, das der Ad-hoc-Sicherung von VMs während des laufenden Betriebs dient.

    Alle VM-Dateien in einem Archiv

    Es komprimiert sowie dedupliziert die Daten einer VM und erkennt selbständig Swap-Dateien, die daher nicht in das Backup übernommen werden. Die Sicherung einer VM enthält alle zu ihr gehörenden virtuellen Festplatten sowie Konfigurationsdateien. Als Ziel kommen diverse Speichermedien in Frage, darunter beispielsweise auch USB-Sticks.

    Veeam Backup Free Edition sichert, komprimiert und dedupliziert die Dateien einer VM.

    Wiederherstellung ganzer VMs oder einzelner Dateien

    Veeam Backup Free Edition erlaubt nicht nur die Wiederherstellung ganzer VMs, sondern unterstützt auch ein File-Level-Recovery, das einzelne Dateien direkt aus dem Image extrahieren kann. Zu diesem Zweck enthält es einen File-Browser, mit dem man durch das Backup einer VM navigieren kann. Unter Hyper-V funktioniert diese Form der Wiederherstellung nur für Windows-Gäste, unter VMware dagegen für 14 Dateisysteme, darunter auch die gängigsten für Linux.

    Als mögliche Anwendungen für Veeam Backup Free Edition nennt der Hersteller neben der Datensicherung die Archivierung von nicht mehr benötigten VMs oder das Kopieren von virtuellen Maschinen in eine Testumgebung oder auf einen anderen Host.

    Quick Migration für VMware

    Das Kopieren von VMs im laufenden Betrieb ist die Grundlage für eine weitere Funktion des Tools, nämlich Quick Migration für VMware. Es kann VMs zwischen Hosts oder Speichersystemen umziehen, wofür es kein Shared Storage benötigt. Die Zeit zwischen dem Herunterfahren der VM auf dem Ursprungsrechner und dem Starten auf dem Ziel-Host reduziert sich laut Hersteller auf wenige Sekunden. Quick Migration für VMware ist besonders eine willkommene Bereicherung für die einfachen Editionen von vSphere, die keine Live Migration unterstützen.

    Kein VSS-Support in der Free Edition

    Bei der Free Edition ist zu beachten, dass sie im Gegensatz zur Vollversion keine Snapshots mit VSS oder den Mitteln von VMware erstellt, um die in einer VM laufenden Anwendungen in einem konsistenten Zustand zu halten. Sie verzichtet außerdem auf die Integration mit Powershell.

    Instant VM Recovery für Hyper-V

    Das Vollprodukt von Veeam Backup & Replication bringt in der Version 6.1 vor allem Verbesserungen für die Virtualisierungsplattform von Microsoft. So führt sie die Funktion Instant VM Recovery für Hyper-V ein, mit der sich eine gesicherte VM direkt aus einer Backup-Datei starten lässt. Veeam erstellt zu diesem Zweck eine leere VHD, deren Ein- und Ausgabe zur Backup-Datei umgeleitet wird.

    Keine Kommentare