Veeam mit kostenlosen Lizenzen für Backup & Replication v6


    Tags: , , , ,

    Veeam Software stellt zertifizierten Experten für VMware und Microsoft kostenfreie Not-For-Resale-Lizenzen (NFR) für Testlabore und Demonstrationen zur Verfügung. Die "Weihnachtsaktion" des Herstellers richtet sich an Fachleute, die folgende Qualifikationen aufweisen: VMware vExperts, VMware Certified Professionals, VMware Certified Instructors, Microsoft Most Valuable Professionals und Microsoft Certified Professionals.

    Die NFR-Lizenz ist für Heim- und Testlabore mit Server mit zwei Prozessorsockeln gültig. Fachleute können Backup & Replication testen oder für Demonstrationszwecke nutzen. Die Software in der Version für VMware vSphere steht unter folgendem Link zum Herunterladen bereit: http://www.veeam.com/de/nfr/free-nfr-license.

    Die Konsole von Veeam Backup & ReplicationZusätzlich bietet Veeam eine weitere Version für Microsofts Hyper-V an. Sie kann über http://www.veeam.com/de/nfr/free-nfr-license-hyper-v heruntergeladen werden. Nach Angaben wurde Backup & Replication v6 seit der Markteinführung am 30. November dieses Jahres bereits 15.000 Mal heruntergeladen.

    Funktionen von Backup & Replication

    Wie die Bezeichnung bereits andeutet, ist Backup & Replication eine Software, mit der sich virtualisierte Server und Anwendungen sichern und wiederherstellen lassen. Die Lösung kommt ohne Software-Agenten auf Hosts oder in Virtual Machines aus und erlaubt Voll- und inkrementelle Backups.

    Mit der Funktion "Universal Application-Item Recovery" lassen sich einzelne Objekte von virtualisierten Anwendungen wiederherstellen, mit "Universal File Level Recovery" ist das für einzelne Dateien möglich. Hilfreich ist zudem "SureBackup": Diese Feature prüft nach jedem Backup-Vorgang, ob ein Recovery-Vorgang der gespeicherten Daten möglich ist. Das verhindert böse Überraschungen, wenn das Wiedereinspielen von gesicherten Daten notwendig ist.

    Für Testläufe steht zudem eine "On-Demand Sandbox" zur Verfügung. Damit lassen sich VMs aus einem Backup-File in einer abgeschotteten Umgebung starten. Dies ist für Tests und die Fehlerbehebung von Vorteil.

    Täglich Know-how für IT-Pros mit unserem Newsletter

    Wir ver­wenden Ihre Mail-Adresse nur für den Ver­sand der News­letter.
    Es erfolgt keine per­sonen­be­zogene Auswertung.

    Bild von Bernd Reder
    Bernd Reder ist seit über 20 Jahren als Journalist zu den Themen IT, Netzwerke und Telekommunika­tion tätig. Zu seinen beruflichen Sta­tionen zählen unter anderem die Fachtitel "Elektronik" und "Gateway".
    Bei der Zeitschrift "Network World" war Reder als stellver­tretender Chefredakteur tätig. Von 2006 bis 2010 baute er die Online-Ausgabe "Network Computing" auf.
    Derzeit ist Bernd Reder als freier Autor für diverse Print- und Online-Medien sowie für Firmen und PR-Agenturen aktiv.
    // Kontakt: E-Mail, XING //

    Ähnliche Beiträge

    Weitere Links