VMware vCenter Converter 6.1: Migration von VMs mit Windows 10

    VMware Converter 5.1VMware veröffent­lichte vCenter Converter 6.1, der virtuelle Maschinen von einem konkur­rierenden Hypervisor auf ESXi migrieren sowie physikalische Systeme virtualisieren kann. Die wichtigste Neuerung des Updates besteht in der Unterstützung aktueller Betriebssysteme.

    Der vCenter Converter ist das Tool von VMware, mit dem man Workloads von Hyper-V und Xen nach vSphere umziehen kann. Die Konvertierung erfolgt wahlweise im laufenden Betrieb oder offline. Darüber hinaus kommt ihm die Aufgabe zu, VMs zwischen verschiedenen VMware-Produkten wie ESXi und Workstation zu transferieren. Schließlich ist es noch in der Lage, physikalische Installationen zu erfassen und in virtuelle Maschinen zu übertragen (P2V).

    Support für Windows 10 und Ubuntu 15 als Gäste

    Die im 2. Quartal 2015 erschienene Version 6.0 erlaubt die Migration von virtuellen Maschinen auf vSphere 6.0 und stellte die überfällige Kompati­bilität mit Windows Server 2012 (R2) Hyper-V her. Allerdings beschränkte sich die Zusammenarbeit mit dem aktuellen Hypervisor von Microsoft auf den Online-Transfer. Der vCenter Converter 6.1 reicht nun die Offline-Migration für VMs unter Hyper-V 2012 R2 nach.

    Neben V2V beherrscht VMware Converter auch die Migration physikalischer Systeme.

    Zu den weiteren Neuerungen zählt die Unterstützung für Windows 10 und Ubuntu 15 als Gastbetriebs­systeme. Für Quellsysteme unter Linux lässt der Converter 6.1 nun eine Authentifizierung über SSH zu. Unter den hauseigenen Systemen kommt schließlich die Workstation 12 als weitere unterstützte Plattform hinzu.

    Systemvoraussetzungen und Verfügbarkeit

    vCenter Converter Standalone migriert VMs mit unterschiedlichen Gastsystemen, läuft aber selbst nur unter Windows (Workstation oder Server).

    Die Software kann nach der obligatorischen Anmeldung kostenlos von der Website des Herstellers heruntergeladen werden. Der englischsprachige User's Guide ist als PDF verfügbar.

    Keine Kommentare