WhatsUp Gold 2021: Add-on für Log-Management, ausgehende REST APIs

    WhatsUp GoldProgress Software, seit zwei Jahren Eigen­tümer des von Ipswitch ent­wickelten WhatsUp Gold, stellt eine neue Version der Monitoring-Lösung vor. Sie bietet jetzt ein eigenes Log-Manage­ment, ermög­licht den Transfer von Daten an Dritt­systeme über ausgehende REST APIs und ver­bessert das Repor­ting.

    Neben den Kernfunktionen zur Überwachung von Netzwerk­geräten und der Server oder für das Monitoring von WLANs können Kunden eine Reihe von Add-ons erwerben, um den Funktions­umfang des Systems zu erweitern. Dazu gehören etwa Module zur Überwachung von virtuellen Umgebungen (Whats Virtual) oder der Performance von Anwendungen (APM).

    Analyse von Event-Logs

    Die Version 2021 bringt nun ein weiteres Add-on, das dem Log-Management dient. Mit seinen Funktionen lassen sich Ereignisse in den Logs jedes Geräts überwachen, filtern und durchsuchen. Admins können zudem für bestimmte Ereignisse Alarme konfigurieren. Das Add-on verfolgt auch die Änderung des Log-Volumens, unterstützt werden Syslogs und Windows-Eventlogs.

    Dashboard für das neue Log-Management

    Das Log-Management erfolgt über die zentrale Konsole, die auch alle anderen Funktionen von WhatsUp Gold beherbergt. Admins können so die Log-Events in der gleichen Umgebung überwachen wie alle Geräte oder andere Vorkommnisse im Netzwerk. Ihnen stehen dort dieselben anpassbaren Dashboards und Reports zur Verfügung.

    Web-Schnittstelle

    WhatsUp Gold bietet schon länger Inbound REST APIs, über die externe Anwendungen via Web-Schnittstellen Informationen aus dem Monitoring-System abrufen können.

    Mit der Version 2021 kommen ausgehende REST-APIs hinzu, mit denen sich auf einfache Weise Daten an Drittsysteme übertragen lassen. Damit könnte man zum Beispiel System­nachrichten an Microsoft Teams schicken.

    Andere Kandidaten für die Integration mit WhatsUp Gold über eine solche Schnittstelle wären neben Microsoft 365 etwa auch Salesforce oder Splunk.

    Verbessertes Reporting

    Zu den weiteren Neuerungen des Updates zählt ein für HTML und E-Mail optimiertes Reporting. Anwender stehen jetzt beispiels­weise WYSIWYG-Outputs zur Verfügung, die Hyperlinks enthalten und sich über die gängigen Mechanismen mit anderen Nutzern teilen lassen. Damit können Admins jetzt Berichte schneller erstellen als bisher.

    Progress WhatsUp Gold 2021 ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen und einen Überblick über alle Neuerungen enthält diese Seite des Herstellers. Interessenten können zudem eine kostenlose 30-Tage-Testversion von der Progress-Website herunterladen.

    Täglich Know-how für IT-Pros mit unserem Newsletter

    Wir ver­wenden Ihre Mail-Adresse nur für den Ver­sand der News­letter.
    Es erfolgt keine per­sonen­be­zogene Auswertung.

    Keine Kommentare