Windows 10 1803 erhält den Status Semi-annual Channel (SAC)

    Auswahl zwischen Semi-annual Channel und Semi-annual Channel (Targeted) in WUfB.Microsoft änderte den Status von Windows 10 1803 von Semi-annual Channel (targeted) auf SAC. Der Her­steller sieht darin aber keine Frei­gabe für Unter­nehmen. Diese sollten viel­mehr gleich beim Er­scheinen einer neuen Ver­sion mit dem Roll-out beginnen. Aus­wir­kungen hat dieser Schritt aber auf Windows Update for Business.

    Seit der Abschaffung der Verteilerringe Current Branch und Current Branch for Business drängt Microsoft seine Firmen­kunden, neue Releases von Windows 10 möglichst schnell nach deren Erscheinen auszurollen.

    Das soll in zwei Phasen erfolgen, erst ein Deployment auf einer kleineren Zahl von PCs (targeted) und nach dem erfolgreichen Test auf den ganzen Bestand (siehe dazu: Wann ist Windows 10 bereit für Unternehmen?).

    Bei der Markierung von Windows 10 als Semi-annual Channel (targeted) und Semi-annual Channel handelt es sich um eine Übergangs­lösung, die in Windows Update for Business (WUfB) die abgeschafften Verteilerringe CB und CBB ersetzt. Der Status SAC targeted sollte in absehbarer Zeit verschwinden.

    Aufschub von Features-Updates durch Auswahl von Semi-annual Channel in den Gruppenrichtlinien.

    Aktuell bedeutet die Hochstufung der Version 1803 in den Release Information, dass WUfB dieses Release ab sofort auf allen PCs installiert, bei denen ein Aufschub von Feature-Upgrades durch die Auswahl von SAC konfiguriert und keine zusätzliche Verzögerung (in Tagen) eingegeben wurde.

    Dies kann entweder durch die App Einstellungen oder durch GPOs erfolgen.

    Keine Kommentare