Hyper-V VM-Konfigurationsversion: Upgrade über GUI oder PowerShell, Feature-Übersicht

    Konfigurationsversion ändern in Hyper-V ManagerDie Konfi­gurations­version in Hyper-V ent­spricht der vHardware bei VMware. Neue Features stehen oft erst nach dem Upgrade einer VM zur Ver­fügung, beispiels­weise Pro­duction Check­points unter Server 2016. Das Um­stellen auf eine neue Version sollte mit Bedacht er­folgen, weil es keinen Weg zurück gibt.

    PCs auf Eignung für Device Guard und Credential Guard prüfen

    Device Guard und Credential GuardWindows 10 und Server 2016 enthalten neue Sicherheits­funktionen, die isolierte Umgebungen auf Basis des Hypervisors nutzen (Virtualization Based Security). Es handelt sich dabei um Application Guard, Device Guard und Credential Guard. Für die beiden letzten bietet Microsoft ein Tool, um die System­voraus­setzungen zu prüfen.

    Whitepaper: Print-Daten reduzieren, Druckausgabe beschleunigen

    Drucken beschleunigenWenn Mitarbeiter lange auf ihre Druck­auf­träge warten, dann ist das nicht nur nervig, sondern oft auch ein Zeichen dafür, dass Netz­werke mit dem Daten­volumen über­lastet sind. Das gilt be­sonders für WLANs oder wenn Nieder­las­sungen über WANs drucken. Intel­ligente Kompri­mierung, Streaming und Caching schaffen hier Abhilfe.

    Nakivo 7.3 bringt Backup-Repository für Dedup-Appliances

    Nakivo Backup & ReplicationNakivo, Hersteller einer Backup-Lösung für virtu­elle Maschinen unter VMware vSphere und Hyper-V, veröffent­lichte die Version 7.3 seiner Soft­ware. Die wesent­liche Neuerung besteht in einem Backup-Repository, das spe­ziell für Dedup-Appliances opti­miert ist und so die Daten­sicherung beschleunigt.

    OpenSSH unter Windows 10 aktivieren, PowerShell-Remoting nutzen

    OpenSSH als optionales Feature in Windows 10 1709 installierenMit der Por­tierung von Power­Shell Core auf Linux und MacOS stellt Microsoft für das Remoting auf SSH um. Windows 10 1709 enthält bereits Client und Server von OpenSSH als optionales Feature. Der SSH-Server ist nach seiner Akti­vierung jedoch nicht einsatz­bereit und muss erst manuell konfi­guriert werden.

    NTFS-Rechte zurücksetzen und Besitzer ändern mit kostenloser GUI

    Dynamic Access ControlZu den Bordmitteln von Windows gehören icacls und takeown, mit denen man Datei­berechti­gungen ändern oder bestimmte User als Besitzer von Ordnern festlegen kann. Das kostenlose Reset file permissions ist eine grafische Shell für diese CLI-Tools und vereinfacht ihre Nutzung.

    Sonderzeichen (Quote, Dollar) in PowerShell maskieren (escape)

    Sonderzeichen in PowerShellPowerShell kennt wie prak­tisch jede Pro­grammier­sprache reser­vierte Zeichen, die bei­spiels­weise Vari­ablen mar­kieren oder als Opera­toren dienen. Möchte man sie in Zeichen­ketten ver­wenden, dann muss man sie je nach Kontext maskieren. Kompli­ziert wird es, wenn zu­sätzlich RegEx oder AD-Ab­fragen ins Spiel kommen.

    Automatische Snapshots in Windows 10 1709 Hyper-V konfigurieren

    Snapshots im Hyper-V-ManagerDas Fall Creators Update brachte auch Neuerungen für Hyper-V. Der Fokus liegt dabei auf dem vereinfachten Management von virtu­ellen Maschinen. Dazu zählen auto­matische Check­points und das Zurück­setzen von VMs.

    Rangee Thor: Windows-Tablet als Thin Client, Management über Web-Konsole

    Rangee Thor Thin Client TabletDie Aachener Rangee GmbH stellte ein robustes Tablet auf Basis von Windows 10 IoT vor, das sich als Endgerät für Micro­softs RDS, Citrix XenApp und XenDesktop sowie für VMware Horizon nutzen lässt. Der Her­steller stattet das Gerät mit einem eigenen Desktop und einem Management-Agent aus, der eine Verwal­tung per Browser ermög­licht.

    Anleitung: Key Management Service (KMS) installieren und konfigurieren

    Key Management ServerIn größeren Fir­men wäre der Auf­wand zu groß, wenn man jede Kopie von Windows oder Office manuell akti­vieren müsste. Des­halb gibt es dafür eine zen­trale Lösung, den Key Management Service (KMS). Diese Anleitung beschreibt, wie man ihn unter Windows Server 2016 ein­richtet.

    AppTec EMM im Test: Geschäftliche Apps verwalten und Firmendaten absichern

    AppTec Enterprise Mobility ManagementDamit geschäft­liche Daten nicht über pri­vate Apps ausge­lesen oder kompro­mittiert werden können, haben Adminis­tratoren in AppTec Enterprise Mobility Manager (EMM) die Möglich­keit, Con­tainer auf den Geräten einrichten. Diese vers­chlüsseln die darin enthal­tenen Daten und schotten sie so von privaten Apps ab.

    Seiten