Patch-Management für ESXi: vSphere Update Manager (VUM) konfigurieren

    Patch-ManagementDer vSphere Update Manager erleichtert das Bereit­stellen, Ver­teilen von Updates, Patches und Fixes in großen ESXi-Farmen. Nach der Instal­lation des komplexen Datenbank-basierten Tools folgt die initiale Konfi­gu­ration, die in vSphere 6.5 voll­ständig im Web Client erfolgen kann.

    Report von CyberArk: Wie man privilegierte Accounts schützt

    Erste Stufe: Der Hacker verschafft sich Zugang zu Workstations.Wie sich Konten von Nutzern mit privile­gierten Zugriffs­rechten vor Angriffen schützen lassen, hat CyberArk im Report "Rapid Risk Reduction: A 30-Day Sprint to Protect Privileged Credentials" zusammen­gefasst.

    UEM: Windows 10 auf PCs und mobilen Geräten mit einem Tool verwalten

    Teaser für Unified Endpoint Management (UEM)Mit der Migra­tion auf Windows 10 müssen sich IT-Abtei­lungen für eine größere Geräte­vielfalt wappnen. Mit dem neuen OS kommen neben Desktops und Note­books auch Smart­phones, Tablets und Misch­formen wie Surface Pro ins Unter­nehmen. Dies erfordert eine Management-Lösung, die mit stationären und mobilen Geräten gleicher­maßen zurecht­kommt.*

    Anleitung: MS Exchange Server 2016 auf Windows Server 2016 installieren

    Exchange LogoExchange dient als zen­trale Ablage und zur Verwal­tung von E-Mails, Ter­minen, Kon­ta­kten und Auf­gaben. Die Version 2016 (15.1) ist 2015 er­schienen, sie lässt seit dem Cumu­lative Update 3 auch auf Windows Server 2016 instal­lieren. Diese Anlei­tung zeigt, wie man dabei vor­geht.

    ManageEngine mit Log-Analyse-Tool für Multi-Clouds

    ManageEngine Cloud Security Plus ist für AWS und Azure ausgelegt.Für Unter­nehmen ist es alleine aus Gründen der Risiko­verteilung eine Über­legung wert, Cloud-Dienste von mehreren Cloud-Service-Pro­vidern (CSP) zu be­ziehen. Solche An­wender spricht ManageEngine mit Cloud Security Plus an.

    Base64- und URL-Codierung in PowerShell

    Base64-Codierung in PowerShellUm binäre Daten zu ver­schicken, werden sie häufig als Base64 kodiert. Umge­kehrt expor­tieren manche Programme bestimmte Daten nur im Base64-Format, so dass man sie erst in Klar­text umwan­deln muss. Beide Auf­gaben lassen sich in PowerShell mit Hilfe von .NET-Klassen erledigen.

    Rubrik erweitert Plattform für Data Management: Backup, Archivierung, Verschlüsselung, Suche

    Rubrik Cloud Data Management - Das DashboardVersion 3.1 seiner Lösung für das Data Manage­ment hat Rubrik ver­öffent­licht. Der Her­steller hat eine Soft­ware plus Appliance entwickelt. Mit ihr können Anwender - verein­facht gesagt - mehr mit Daten anstellen, die im Rechen­zentrum oder Public Clouds ges­peichert sind.

    Windows Defender in Windows 10 und Server 2016 deaktivieren

    Der Virenscanner der Security Essentials ist seit Windows 8 Teil des Windows Defender.Windows Defender ist eine Sicher­heits-Soft­ware von Micro­soft, die Schad­pro­gramme erkennen soll. Leider ist es seit Windows 10 und Server 2016 nicht mehr so einfach mög­lich, sie zu deak­tivieren. Dies kann zum Prob­lem werden, wenn man eine Anti­viren­lösung eines Dritt­her­stellers nutzen möchte.

    Windows Analytics: PCs mit Windows 10 auf Update-Compliance prüfen

    Windows 10: Der Update-Compliance-Service prüft die Einhaltung von Compliance-Vorgaben.Microsoft hat eine Vorab­version von Update Compliance angekündigt. Dieser kosten­lose Service ist ein Bestand­teil von Windows Analytics. Dabei handelt es sich um ein Paket von Diensten, das Admini­stratoren dabei hilft, Windows 10 zu implementieren und zu verwalten.

    Anleitung: Storage Spaces Direct auf Cluster mit zwei Knoten einrichten

    Storage Spaces Direct auf Cluster mit 2 Knoten einrichtenStorage Spaces Direct (S2D) in Windows Server 2016 unter­stützen auch hyper­konver­gente 2-Knoten-Cluster. Um das Feature ohne physi­kalische Hard­ware zu testen, lässt sich S2D auch in einem virtu­ellen Lab aufsetzen. Folgende Anlei­tung beschreibt, wie Sie dabei vor­gehen müssen.

    Hyper-V: Virtuelle Maschine remote mit ISO-Image verbinden

    Remotedateibrowser im Hyper-V ManagerWenn man einen Hyper-V-Host remote über den Hyper-V Manager verwaltet und einer (neuen) VM eine ISO auf einem Share zu­weisen möchte, dann scheitert die Opera­tion an mangelnden Rechten. Will oder kann man das Abbild nicht auf den Host kopieren, dann bieten sich hierfür einige Behelfs­lösungen an.

    Seiten