Invoke-WebRequest: Es konnte kein geschützter SSL/TLS-Kanal erstellt werden

    TLS-Problematik bei Windows PowerShellWer mit Invoke-WebRequest Web-Inhalte abrufen will, kann an einem SSL/TLS-Fehler scheitern. Der Grund liegt darin, dass immer mehr Websites die Version 1.0 des Proto­kolls ablehnen. In Windows Power­Shell muss man dann, je nach Version des installierten .NET-Frameworks, TLS 1.1 / 1.2 manuell aktivieren.

    Office 365 und 2019 auf Remote Desktop Session Host: Lizenzierung und Installation

    Microsoft Office LogoWenn Unter­nehmen die Anwen­dungen von Microsoft Office auf einem Terminal-Server bereit­stellen wollen, dann müssen sie einige Unter­schiede im Vergleich zur Instal­lation auf PCs beachten. Dazu gehören ein einge­schränkter Support, ab­weichende Lizenz­bedingungen sowie ein angepasstes Setup für solche Umge­bungen.

    Whitepaper zu Cloud-Printing: Drucken von überall ohne Treiberinstallation

    Google Cloud PrintGoogle Cloud Print ist tot, es lebe das Cloud-Printing! User können damit von PCs und Mobil­geräten orts­unab­hängig drucken, und die Instal­lation von Treibern auf den End­geräten entfällt. Der Einsatz von Cloud-Printing in Unter­nehmen erfordert jedoch Management-Funktionen, die den ein­fachen Services fehlen.

    Aus für IE11 durch die Hintertür: Kein Support mehr in Microsoft 365

    Internet Explorer 11 InfoMicrosofts Browser-Veteran genießt zwar noch auf Jahre hinaus Support, und zwar ab­hängig vom darunter­liegenden Betriebs­system. Der Her­steller möchte aber nun den Um­stieg auf den Chromium-basierten Edge forcieren. Als Druck­mittel nutzt Micro­soft seine-Cloud-Anwendungen, die bald nicht mehr im IE11 laufen.

    Schritt-für-Schritt-Anleitung: vSphere Trust Authority konfigurieren

    Virtuelle Maschinen verschlüsselnDie vSphere Trust Authority (vTA) besteht aus dem Verwaltungs-Cluster und einem vertrauens­würdigen Schlüssel­anbieter. Alle normalen ESXi-Cluster werden gegen den vTA-Cluster bestätigt. Diese Anleitung be­schreibt, wie man eine solche Infra­struktur ein­richtet, um die Inte­grität der Hosts zu prüfen.

    Exchange 2016: Letztes CU (19) im Dezember, Ablösung für Hybrid-Management-Server

    Logo für ExchangeFür Exchange 2016 endet am 13. Oktober der Mainstream-Support. Während der er­weiterten Unter­stützung bis 2025 erhält es nur mehr Security-Patches. Das letzte kumu­lative Update (CU19) steht somit für das vierte Quartal an. Zudem kün­digte Micro­soft eine Ab­lösung der Server an, die mit einem Hybrid Key lizen­ziert wurden.

    RD Gateway installieren, Zertifikat zuweisen, CAP und RAP konfigurieren

    RD Gateway ManagerWenn Benutzer aus unsicheren Netz­werken (primär über das Internet) auf eine Remote-Desktop-Bereit­stellung zu­greifen möchten, dann schaltet man ein RD Gateway da­zwischen. Die mit Windows Server 2012 einge­führte Szenario-basierte RDS-Installation verein­facht auch die Ein­richtung des Gateways.

    Gelöschte Objekte in Exchange Online wiederherstellen

    Link, um gelöschte Objekte in Exchange Online wiederherzustellenIm neuen Exchange Online Portal (erreichbar unter admin.exchange.microsoft.com) gibt es eine Funktion, mit der Admini­stratoren ge­löschte Objekte für einen Be­nutzer wieder­her­stellen können. Dazu muss man ihnen erst die benötigte Berech­tigung er­teilen. Der Restore er­folgt dann über die neue GUI.

    vSphere Trust Authority: Komponenten und Funktionsweise

    vSphere Trust AuthorityDie vSphere Trust Authority (vTA) bestätigt die Vertrauens­würdigkeit von ESXi-Hosts, welche dann krypto­grafische Operationen ausführen können. Die Infrastruktur besteht aus vTA- und vertrauens­würdigen Clustern sowie einem externen KMIP-Server. Auf den ESXi-Hosts laufen zudem mehrere Dienste für vTA.

    Technisches Webinar von Microsoft und ThinPrint: Windows Virtual Desktop über die Azure Web-GUI einrichten

    WVD WebinarWindows Virtual Desktop (WVD) stellt Terminal-Sessions und virtu­elle Desktops über Azure bereit. Das Setup ist zwar nicht so auf­wändig wie bei den On-Prem-RDS, basierte bis­her aber weit­gehend auf PowerShell. Seit Juli bietet WVD eine durch­gängige Konfiguration im Azure Portal sowie mehrere neue Features.

    RemoteDesktop-Modul für PowerShell unter Windows 10 installieren

    PowerShell-Modul RemoteDesktop importierenMit aktuell 79 Cmdlets erlaubt es das Modul Remote­Desktop, die Funk­tionen aller RDS-Rollen mit Power­Shell zu instal­lieren und zu konfi­gurieren. Während es unter Windows Server standard­mäßig an Bord ist, muss man es unter Windows 10 als Bestand­teil der RSAT hinzu­fügen, bevor­zugt mit Power­Shell.

    Seiten