Altaro VM Backup 7.1 mit Cloud Management Console

    Altaro VM Backup 7.1 jetzt mit Cloud Management Console - CMCAltaro hat VM Backup 7.1 vorge­stellt. Mit der Soft­ware können IT-Fach­leute Sicherungen von Virtual Machines erstellen. Unter­stützt werden die Hyper­visors von VMware und Microsoft (Hyper-V). Mit VM Backup spricht Altaro vor allem mittel­ständische Firmen an.

    Platform Services Controller und vCenter SSO: Konzept und Konfiguration

    Die 4 Hauptkomponenten des vSphere Platform Service ControllerSeit der Ein­führung von Single Sign On (SSO) mit vSphere 5.1 ver­bessert VMware diese Kompo­nente laufend, was auch dem Zertifikats-Manage­ment zugute kommt. Seit dem Umbau der vCenter-Archi­tektur in vSphere 6.0 sind SSO, Zerti­fikats- und Lizenz­verwaltung in den Platform Services Controller ausge­lagert.

    Master-Image von Windows 10 auf PCs verteilen mit der baramundi Management Suite

    Windows 10 über OS-Clone verteilen.Microsoft empfiehlt Unter­nehmen das In-Place-Upgrade für die Umstel­lung auf Windows 10. Dieses eig­net sich jedoch nicht für alle Bereit­stel­lungen, so dass die unbe­auf­sichtigte Instal­lation oder das Cloning weiter ihre Berech­tigung haben. baramundi automatisiert das Erstel­len und das Deployment von Clones.*

    ADSelfService Plus: Passwort zurücksetzen, Konto entsperren, Infos im AD aktualisieren

    Passwort zurücksetzenVergessene Kennwörter sind nach wie vor der häufigste Grund für Anrufe beim Helpdesk. Mit dem richtigen Tool lassen sich aber ein Password-Reset, das Entsperren von Konten oder Aktualisieren der persönlichen AD-Informationen an Benutzer delegieren. Gute Produkte erhöhen dabei noch die Passwort-Sicherheit.

    Mit Veeam VTL Tape-Libraries auf AWS verlagern

    Mit Veeam VTL können Virtual Tape Libraries erstellt und bei AWS gespeichert werden.Für "kalte" Daten, die weniger häufig benö­tigt werden, bevor­zugen etliche Anwender immer noch Band­laufwerke beziehungs­weise Tape Libraries. Solche Band­biblio­theken lassen sich als Virtual Tape Libraries (VTL) in eine Cloud verlagern, etwa Amazon Web Services (AWS).

    Vorinstallierte Store Apps aus Image von Windows 10 entfernen

    Windows 10 Store AppsDie mit dem OS mitge­lieferten Apps sind in Firmen häufig uner­wünscht. Nach dem Upgrade auf ein neues Release von Windows 10 kehren sie aber wieder in das Start­menü zurück, auch wenn sie der Admin zuvor ent­fernt hat. Um das zu ver­meiden, muss man die Apps vor dem Upgrade erneut aus dem Image löschen.

    Postfächer in Exchange Server 2016 mit Bordmitteln wiederherstellen

    Postfach aus Backup wiederherstellenZu den wieder­kehrenden Auf­gaben eines Exchange-Admins gehört die Wieder­her­stellung von Post­fächern, wenn Mails verloren gegangen sind. Das Vorgehen ist bei den meisten Backup-Programmen gleich. Folgende Anleitung beschreibt den Restore anhand der Windows-eigenen Server-Sicherung.

    WannaCry: Tools für Entschlüsselung von Daten

    WannaKiwi auf einen Windows-7-System in AktionWeltweit hat die Erpresser-Software (Ransomware) WannaCry mehrere 100.000 Windows-Rechner befallen und die Daten darauf ver­schlüsselt. Mittler­weile haben IT-Sicherheits­experten mehrere Tools entwickelt, mit deren Hilfe und viel Glück die ver­schlüsselten Infor­mationen wieder zugäng­lich gemacht werden können.

    Citrix veröffentlicht XenDesktop und XenApp 7.14, automatische Updates für Receiver

    Citrix XenDesktop steht jetzt in Versin 7.14 bereit.Neue Versionen von XenDesktop und Receiver hat Citrix auf seiner Haus­messe Synergy 2017 in Orlando vorge­stellt. In XenDesktop 7.14 spiegelt sich die Zusammen­arbeit mit Micro­soft wider, die beide Unter­nehmen 2016 ankün­digten.

    Excel-Tabelle mit GPO-Einstellungen für Windows 10 1703: 121 neue Optionen

    Teaser-Bild für GPOKurz nach dem Erscheinen des Creators Update aktualisierte Microsoft die Excel-Tabelle mit allen verfügbaren GPO-Einstellungen. Sie weist über 100 neue Einträge auf, die unter anderem für Windows Update for Business, Defender und Edge dienen. Einige wenige Einstellungen betreffen neue Features von Release 1703.

    Neues Update-Modell für SharePoint Server 2016 mit Auswirkungen auf Support

    Microsoft SharePoint Server 2016 mit neuer Update-StrategieDen Update-Mecha­nismus bei SharePoint Server 2016 hat Microsoft modifi­ziert. So gibt es keine Service-Packs mehr. Statt­dessen werden monat­liche kumu­lative Public Update Builds bereit­gestellt. Diese er­scheinen bis zum Ende des Main­stream-Support-Zeit­raumes. Betroffen sind SharePoint Server 2016 Standard und Enterprise.

    Seiten