Storage Replica: LUNs und Volumes replizieren in Windows Server 2016

Stirage Replica von Server zu ServerMicrosoft erweitert das Di­saster Recovery von Windows Server in der Version 2016 um Storage Replica. Dieses Feature kann Volumes oder LUNs zwischen Stand­orten syn­chroni­sieren. Es unter­stützt die Repli­kation zwischen Servern, Clustern und innerhalb von Clustern.

Weiterlesen »

Roaming Profiles einrichten über AD-Benutzer und Computer, GPOs

Schema Roaming ProfilesWenn die Windows-Arbeits­umgebung den Benut­zern auf mehrere PCs folgen soll, dann sind Roaming Profiles das Bord­mittel der Wahl. 15 Jah­re nach ihrer Ein­führung weisen sie trotz meh­rerer Verbes­serungen noch Unzuläng­lich­keiten auf, die sich auch bei der Konfiguration zeigen.

Weiterlesen »

Zeilenumbruch in PowerShell

ZeilenumbruchBei der Ausgabe von Sonder­zeichen wie Zeilen­umbrüchen oder Tabulatoren beschreitet Power­Shell eigene Wege. Das gilt auch für lange Code-Zeilen, wenn diese der besseren Dar­stellung wegen unterteilt werden sollen. Hier ist ein Fort­setzungs­zeichen nur in einigen Fällen nötig.

Weiterlesen »

Web-Client für ESXi: Partition-Editor, Zertifikatimport, VM Hot-edit, Domain-Join

VMware ESXi Host ClientVMware Labs veröffentlichte die Version 3 des ESXi Host Client. Das Web-basierte Manage­ment für Standalone-Hosts erhielt eine Reihe be­deu­tender Neuerungen, darunter einen Editor für das Parti­ionierungs­schema, eine Funktion zum Anfor­dern und Importieren von SSL-Zertifikaten oder die Möglichkeit, die Einstellungen von VMs im laufenden Betrieb zu bearbeiten.

Weiterlesen »

Shielded VMs in Windows Server 2016 Hyper-V: Host Guardian Service, Beglaubigungsmodi

Host Guardian Service und Shielded VMsMit Windows Server 2016 baut Microsoft die Sicherheits­funktionen für Hyper-V weiter aus und ermöglicht es, virtuelle Maschinen gegen verschie­dene Bedro­hungen abzuschirmen ("Shielded VM"). Dieses Feature eignet sich nicht nur für Azure, sondern auch für Private Clouds.

Weiterlesen »

Windows 10 auf SSD installieren: Plattenplatz sparen mit Compact OS

ZIP-Archiv erstellenSolid State Drives sind im Vergleich zu Disks teuer und haben in der Regel wesentlich weniger Speicher­kapazität. Um kost­baren Platz zu sparen, bietet Windows 10 die Option, die Systemdateien und Store Apps zu komprimieren. Im Vergleich zu WIMBoot unter Windows 8.1 ist Compact OS wesentlich flexibler und einfacher zu nutzen.

Weiterlesen »

Server-Auslastung überwachen mit dem kostenlosen Windows Capacity Check

Server-MonitoringWer nur über eine kleinere IT-Umgebung verfügt und keine ausgewachsene Monitoring-Software nutzt, kann sich zu einem gewissen Grad auch mit kostenlosen Tools behelfen. Idera bietet ein solches an, um die Hardware-Auslastung von bis zu 10 Servern gleichzeitig zu überwachen.

Weiterlesen »

Test: Schwachstellen und Sicherheitslücken in Windows finden mit der baramundi Management Suite

Teaser Schwachstellen-ManagementDie baramundi Software AG ergänzte seine Management Suite in der Version 2014 R2 um eine Schwachstellen-Prüfung. Diese Funktion des Compliance-Moduls soll Admins dabei helfen, Lücken zu schnell zu erken­nen und zu beheben: Detail­lierte Auswer­tungen geben Auskunft über Schwach­stellen und  Abweichungen von Konfi­gura­tion­svorgaben.

Weiterlesen »

Zugriffsrechte für OUs im Active Directory anzeigen mit PowerShell

Rechte für OUs delegieren in Active Directory-Benutzer und -ComputerDie Bedeutung eines gewissen­haften Rechte-Manage­ments für das AD und seine Objekte ist unbe­stritten. Unter den Bord­mitteln eignen sich GUI-Tools vor allem für das Zuteilen und Ent­ziehen der Berechtigungen, während Power­Shell besonders flexibel bei der Auswer­tung der ACLs ist.

Weiterlesen »

Storage Spaces Direct: Hyper-converged Infrastructure mit Windows Server 2016 einrichten

Hyper-converged Infrastructure auf Windows Server 2016Storage Spaces und Scale-out File Server waren der erste Schritt Microsofts bei Software-defined Storage. Es setzt diesen Weg mit Storage Spaces Direct in Windows Server 2016 fort. Sie fassen Fest­platten- und SSD-Speicher über mehrere Cluster-Knoten zu Pools zusammen, so dass Compute und Storage auf der gleichen Hardware bereit­gestellt werden können.

Weiterlesen »