Version von Windows 10 und Service Branch in PowerShell abfragen

Windows 10, Version 1511Die Versionierung von Windows 10 ist komplizierter geworden, weil man neben der Major Version auch die Build Number und die Release ID kennen sollte, um die Fähigkeiten des Systems zu beurteilen. Diese Informationen muss man aus verschie­denen Quellen zusammenklauben.

Weiterlesen »

Sperrmodus in VMware vSphere 6: normal versus streng (Lockdown Mode)

ESXi-Host im SperrmodusVMware vSphere kann die direkte Verwaltung von ESXi-Hosts unterbinden, wenn sie zur Bestands­liste von vCenter gehören. Die Version 6.0 kennt eine moderate und eine neue, strenge Aus­prägung dieses Sperr­modus. Beide lassen bei Ausfall von vCenter unter bestim­mten Bedin­gungen eine Anmeldung privile­gierter User zu.

Weiterlesen »

Unautorisierte (Rogue) DHCP-Server finden mit kostenlosen Tools

DHCP-TopologieWilde DHCP-Server, in der Regel von Benutzern ohne Wissen der IT-Abteilung installiert, können Clients mit unbrauchbaren IP-Konfigurationen aus­statten und so den Zugang zu wichtigen Appli­kationen ver­bauen. Einige Tools helfen dabei, solche unautori­sierten DHCP-Server aufzuspüren.

Weiterlesen »

Windows 10 Update Delivery Optimization mit GPOs konfigurieren

Windows 10 Update konfigurierenZu den Neuerungen von Windows 10 gehört ein Peer-to-Peer-Mechanismus zur Verteilung von Updates. Die so genannte Übermittlungs­opti­mierung (Windows Update Delivery Optimization, WUDO) nutzt Workstations als Cache, aus dem sich andere Rechner im Netz bedienen können. Das Feature lässt sich am besten über GPOs konfigurieren.

Weiterlesen »

LPAR2RRD: Kostenloses Monitoring-Tool für VMware vSphere

Diagramm für Netzwerk-AktivitätLPAR2RRD ist eine Open-Source-Software, mit der sich die Aus­lastung von virtuali­sierten Servern über­wachen lässt. Es unter­stützt VMware vSphere sowie IBM Power Systems, die über einen eigenen Hyper­visor verfügen. Für das Deploy­ment in VMware-Umgebungen steht es als Virtual Appliance zur Verfügung.

Weiterlesen »

Alte DNS-Einträge automatisch löschen unter Windows Server

Dynamisches DNS-Update durch DHCPClients, die ihre IP-Konfiguration über DHCP erhalten, können DNS-Records selbständig anlegen und aktualisieren. Wenn jedoch Rechner aus dem Netzwerk verschwinden, dann bleiben diese Einträge zurück und füllen nach und nach die DNS-Datenbank. Windows Server verfügt über eine Funktion zum periodischen Aufräumen solcher Rückstände.

Weiterlesen »

VMware vSAN 6.2: Dedup, Komprimierung, RAID 5 und 6, QoS, Prüfsummen

Architektur von VMware vSANRund zwei Jahre nach der Einführung von Virtual SAN (vSAN) stellte VMware bereits die vierte Version des verteilten Speichersystems vor. Dennoch bestehen viele Neuerungen von vSAN 6.2 in Features, die zur Standard­ausstattung von Enterprise Storage gehören, wie etwa die Deduplizierung und Komprimierung der Daten.

Weiterlesen »

VMs replizieren zu Azure Site Recovery: Tresor erstellen und Agenten installieren

Azure Site Recovery ManagerIn virtuellen Umge­bungen ist ein Disaster Recovery keine große Heraus­forderung mehr. Windows-Technologien wie Hyper-V Replica mit seiner unkomplizierten Art, virtuelle Maschinen zu replizieren, tragen maßgeblich dazu bei. Steht jedoch kein zweiter Standort zur Verfügung, dann bietet die Azure-Cloud einen sicheren Speicher für die Repliken.

Weiterlesen »

NAT-Switch in Hyper-V einrichten unter Windows 10 und Server 2016

Konfiguration von Virtual SwitchesWährend VMware Work­station oder VirtualBox schon lange die Konfi­guration von NAT für virtu­elle Maschinen erlauben, bot Hyper-V dieses Fea­ture bisher nicht. Das ändert sich mit Win­dows 10 Build 1511 und Server 2016, die für NAT einen neuen virtu­ellen Switch einführen. Ein integrierter DHCP-Server fehlt indes noch.

Weiterlesen »

Windows 10 Insider Preview-Builds über Windows Update installieren

Windows 10 Update konfigurierenZum Konzept von Windows as a Service gehört auch, dass Microsoft seinen Kunden bereits solche Upgrades zur Verfügung stellt, die noch nicht für den produktiven Einsatz freigegeben sind. Diese Preview Builds lassen sich über Windows Update beziehen, um die Kompatibilität von kritischen Anwendungen schon frühzeitig testen zu können.

Weiterlesen »