Migration auf Exchange 2016: alten Server entfernen

    Migration von Exchange 2013 auf Exchange 2016Sobald alle Post­fächer, öffent­lichen Ordner und sonstige Einstel­lungen auf Exchange 2016 über­tragen sind, muss der alte Exchange Server vom Netz. Dabei ist es wichtig, diesen ordnungs­gemäß zu entfernen, weil Konfi­gurations­rückstände den Betrieb der neuen Umge­bung beein­trächtigen können.

    Rapid7 erweitert cloudbasierte Security-Analyse-Plattform

    Rapid7 InsightVM analyisert täglich bis zu 50 Millionen sicherheitsrelevante Ereignisse.Rapid7 hat seine Cloud-gestützte Security-Analyse-Plattform Rapid7 Insight Platform um zwei weitere Sicherheits­lösungen erweitert: InsightVM für das Schwach­stellen-Management und InsightAppSec für Tests der Sicher­heit von Web-Applikationen.

    Whitepaper: Dateien sicher übertragen und Compliance-Risiken vermeiden

    Managed File TransferViele Firmen ver­schicken immer noch kritische Daten per Mail oder über öffent­liche Cloud-Dien­ste. Nicht nur die Nach­teile dieser un­sich­eren Tech­niken, son­dern auch die Euro­päische Daten­schutzgrund­ver­ord­nung soll­ten Firmen veran­lassen, auf Managed File Transfer umzustellen.

    HPE Software packt IT-Management in Container

    HPE mit Container-Versionen von IT-Operations-Management-SoftwarelösungenHP Enterprise (HPE) hat Container-Ver­sionen mehrerer IT-Management-Pakete ver­öffentlicht. Es handelt sich um Hybrid Cloud Management, Data Center Automation, Operations Bridge und IT Service Management Auto­mation. Die unters­tützten Container-Techno­logien sind Docker und Kubernetes.

    Convert-WindowsImage: Windows automatisch in einer VHDX installieren

    VHD und VDHX mit Hyper-VWenn man Windows häufig in einer virtu­ellen Maschine installieren muss, dann sind die physika­lischen Deployment-Methoden relativ um­ständlich. Wesent­lich flinker geht es mit dem Script Convert-Windows­Image, sobald man einige lästige Hürden überwunden hat.

    VMware stellt Version 6.6 von VMware vSAN vor

    VMware vSan 6.6 - Lokale SchutzfunktionMit etlichen Erweiterungen an Bord präsentiert sich Version 6.6 der Software-Defined-Storage-Lösung (SDS) VMware vSAN. Zu den wichtigsten Neuer­ungen zählt eine Sicherheits­funktion für die HCI-Lösung (Hyper-Converged Infra­structure) von VMware: DARE, sprich Data at Rest Encryption.

    VMware vCenter Server Appliance (vCSA) 6.5 installieren

    vCenter Server Appliance 6.5Mit vSphere 6.5 wertet VMware das Linux-basierte Appliance (vCSA) zur bevor­zugten vCenter-Variante auf. Die Instal­lation hat sich im Ver­gleich zu vCSA 6.0 erneut geändert, weil der Web-Installer nun einem nativen Setup (CLI oder GUI) für Windows, Mac OS X und Linux weicht.

    Pure Storage mit NVMe-Flash-Array für Unternehmen

    Pure Storage - All-Flash-Storage jetzt mit NVMePure Storage hat seine Reihe von Speicher­systemen mit Flash-Speicher um das High-End-Modell FlashArray//X erwei­tert. Es ist kom­plett mit schnellen NVMe-Speicher­modulen (Non-Volatile Memory Express) ausge­stattet.

    Azure Stack: Die Microsoft-Cloud im eigenen Rechenzentrum

    Azure StackAzure Stack stellt die meisten IaaS- und PaaS-Dienste aus der Microsoft-Cloud im Rechen­zentrum der Unter­nehmen bereit. Dieses Konzept soll gleich mehrere Vor­teile bieten: Die Anwender behalten Hoheit über ihre Daten, können mit geringen Laten­zen im Netz­werk rechnen und Work­loads aufgrund der gleichen tech­nischen Basis zwischen der Private und Public Cloud verschieben.

    PoE-Injektor von KTI macht Netze für Power over Ethernet fit

    Der PoE-Injektor KPOE-800HP versorgt bis zu acht Endgeräter über Ethernet-Kabel mit Strom.Mit dem PoE-Injektor KPOE-800HP von KTI Networks lassen sich Ethernet-Netze für Power over Ethernet (PoE) nach­rüsten. Dadurch ist es möglich, WLAN-Access-Points, IP-Telefone, Über­wachungs­kameras und andere PoE-fähige Geräte über die LAN-Kabel mit Strom zu ver­sorgen.

    Upgrade auf Windows 10 1703: Längere Frist bei WUfB, Express-Updates, Deinstallation von Apps

    Windows 10 UpdateDas Creators Update bringt einige Änderungen beim Deploy­ment und bei künf­tigen Updates. So lassen sich Upgrades nun länger auf­schieben und in differen­zieller Form herunter­laden. Modern Apps kommen nach dem Upgrade nicht mehr zurück, wenn sie vom User dein­stalliert wurden.

    Seiten