Kostenlose E-Books zu Microsofts R2-Virtualisierungs-Produkten und Windows 7

    E-Book Microsoft Virtualization SolutionsMitch Tulloch, Autor zahlreicher Bücher zu Microsoft-Produkten, bietet auf seiner Website mehrere E-Books zum kostenlosen Download an. Frisch erschienen ist das Update für Understanding Microsoft Virtualization Solutions: From the Desktop to the Datacenter. Es behandelt unter anderem nun die R2-Versionen von Hyper-V und der Virtualisierungs-Software in MDOP 2009 R2 (App-V und Med-V). Es kann hier heruntergeladen werden.

    Windows PE 3.0 von USB-Stick booten

    USB Drive in Disk ManagerIn der Microsoft-Literatur startet das Windows Preinstallation Environment (WinPE) stets von CD oder DVD. Dabei spricht einiges dafür, das abgespeckte Windows von einem Memory-Stick zu booten, nachdem praktisch alle modernen Rechner dazu in der Lage sind. Neben einem schnelleren Boot-Vorgang liegt der Vorteil besonders darin, dass man dem Datenträger später weitere Tools hinzufügen kann.

    Whitepaper: Safety first - Mobile Security-Strategien für Ihr Business

    BlackBerry Mobile SecurityMobile Endgeräte wie Notebooks, Tablets und Smartphones sind für Unter­nehmen und deren Mitar­beiter aus dem Arbeits­alltag nicht mehr wegzu­denken. Mobile Security-Strategien sichern dabei zuver­lässig die sensiblen Unter­nehmens­daten.

    Deployment des Windows-XP-Modus

    Windwos XP-Modus startet teaserKleine bis mittelgroße Firmen haben oft keine Software Assurance (SA) abgeschlossen – deshalb kommt MED-V<

    Verbindungsanzeige für DirectAccess, HDX für Linux, mobiler Thin Client Wyse X90cw

    Wyse X90cw
    • Wyse stellte den mobilen Thin Client X90cw vor. Er enthält einen Atom-Prozessor von Intel und läuft unter Windows Embedded Standard 2009. Das Gerät sieht aus wie ein Notebook, enthält als Thin Client aber keinen lokalen Massenspeicher, was eine Akku-Betriebsdauer laut Hersteller von 8 Stunden erlaubt. Das Versprechen der Mobilität für einen Client, der ja immer Kontakt zum Server benötigt, sollen die integrierte Bluetooth-Schnittstelle, Wireless b/g/n und 3G-Unterstützung einlösen.

    Was am Firmen-PC häufig nervt

    Alter PCEs gehört nicht nur zu den gängigen Erfahrungen von Power-Usern, dass der eigene PC zu Hause neuer und leistungsfähiger ist als jener, den der Arbeitgeber auf den Schreibtisch stellt. Auch bei der Software hinkt das Arbeitsgerät dem privaten Rechner oft mehrere Versionen hinterher.

    Anwendungen aus dem XP-Modus im Startmenü von Windows 7 veröffentlichen

    xp mode startmenu teaserEine besonders benutzerfreundliche Funktion von Virtual PC unter Windows 7 ist, dass sich die virtuellen Anwendungen direkt aus dem Windows-7-Startmenü heraus direkt aufrufen lassen, ohne dass man vorher als extra Schritt die VM starten muss.

    Übersicht: Hyper-V, App-V, Virtual PC, MED-V, Virtual Server, Microsoft VDI

    Microsoft VDIIn den letzten Jahren hat Microsoft sein Portfolio an Virtualisierungslösungen zügig erweitert, sowohl durch Eigenentwicklungen als auch durch mehrere Zukäufe. Sowohl die Zahl der Produkte als auch die unterschiedlichen Vertriebswege und Lizenzmodell erschweren den Überblick. Folgende Aufstellung soll bei der Orientierung helfen.

    Hypervisor-Benchmark: vSphere 4 gegen XenServer 5.5 gegen Hyper-V R2

    VRC LogoDie Virtualisierungsexperten Ruben Spruijt und Jeroen van de Kamp veröffentlichten einen neuen Benchmark von VMware vSphere 4, Citrix XenServer 5.5 und Microsoft Hyper-V R2.

    Open-Source-Hypervisor: KVM gewinnt, Xen ungewiss

    KVM LogoNoch vor wenigen Jahren war Xen der Open-Source-Hypervisor, hinter dem die meisten großen Hersteller standen, von IBM, Intel, Red Hat bis Oracle und Sun. Die Entscheidung von Red Hat, nach dem Kauf von Qumranet auf KVM zu setzen, zeigt jetzt Wirkung.

    Vorteile und Nachteile von Windows 7 x64 im Vergleich zu x86

    system rating teaserAuf einem technischen Workshop „Windows 7 und Windows Server 2008 R2“ ließ Technical Evangelist Daniel Melanchton kürzlich nebenbei die Bemerkung fallen, der 64-Bit-Zug sei bereits lange abgefahren und viel schneller unterwegs, als dies sogar Microsoft selbst mitbekommen habe.

    Seiten