Windows Admin Center 1807 Preview: Freigabe von Verzeichnissen, mehrere Trigger für Aufgaben

    Windows Admin Center LogoMicrosoft gab die Preview 1807 seiner Web-basierten Manage­ment-Tools für Windows frei. Anders als das Release 1806 bringt es kein neues Modul, erweitert aber das Datei-Management um die Mög­lich­keit zu Frei­gabe von Ver­zeich­nissen. Hinzu kommen weitere Verbes­serungen be­stehender Kompo­nenten.

    Verlängerter Support für Windows Server 2008 (R2) und SQL Server 2008 (R2) On-Prem oder auf Azure

    Windows Server 2008 R2 Box ShotAngesichts des näher rücken­den Support-Endes für Windows Server 2008 (R2) und SQL Server 2008 (R2) bietet Microsoft zwei Optionen an, mit denen sich das Betriebs­system und die Daten­bank darüber hinaus nutzen lassen. Anwender können Extended Security Updates beziehen oder die Server nach Azure zu migrieren.

    E-Mails archivieren mit CommuniGate Pro

    E-Mails archivierenDie automa­tisierte Archi­vierung ein- und aus­gehender E-Mails ist für Unter­nehmen nicht nur (steuer-)rechtlich ver­pflichtend, sondern bringt auch posi­tive Effekte für Anwender und IT mit sich. CommuniGate Pro bietet einfache bord­eigene Mecha­nismen und kann externe Archiv­lösungen problem­los integrieren.*

    Juli-Update KB4338814 für Windows Server verursacht Probleme mit Exchange

    Windows Update IconDas Exchange-Team warnt vor dem Ein­spielen des kumu­lativen Updates KB4338814 für Windows Server 2016, das am 10. Juli 2018 er­schienen ist. Schwierig­keit können nach seiner Instal­lation auch mit SQL Server, DHCP Failover Server und W3SVC auf­treten. Microsoft hat das Update mittler­weile durch KB4345418 ersetzt.

    RDP-Authen­tifizierung: CredSSP-Delegierung über Gruppenrichtlinien konfigurieren

    Authentifizierung über Username und PasswortIm ersten Quartal 2018 ver­öffent­lichte Micro­soft einen Patch für den Credential Security Support Provider (CredSSP). Seit­dem kann es beim Aufbau einer RDP-Ver­bindung zu einem Authen­tifizierungs­fehler kommen. Abhilfe schafft neben dem Ein­spielen des Patches die CredSSP-Konfigu­ration via GPO.

    AWS Storage Gateway: Hybrider Cloud-Speicher für Backup oder Archivierung

    Architektur von AWS Storage GatewayAmazon stellt mit seinem AWS Storage Gateway einen hybriden Speicher­dienst bereit, der lokalen Anwendungen wie VMware ESXi oder Hyper-V das trans­parente Verwenden von Cloud-Speicher erlaubt. Primär gedacht ist die Lösung für die Sicherung, Archi­vierung, Notfall­wieder­her­stellung, Cloud Bursting oder Storage Tiering.

    Veeam kündigt Backup für Nutanix an

    Veeam Backup & ReplicationVeeam unter­stützt mit seiner Backup-Software künf­tig auch den auf KVM basierenden Hyper­visor Nutanix AHV. Die Lösung unter dem Namen Veeam Availability for Nutanix AHV soll in Q3 2018 verfüg­bar sein. Der Her­steller kündigte einen ähn­lichen Funktions­umfang an, wie er ihn für VMware und Hyper-V bietet.

    Windows 10 1803 erhält den Status Semi-annual Channel (SAC)

    Auswahl zwischen Semi-annual Channel und Semi-annual Channel (Targeted) in WUfB.Microsoft änderte den Status von Windows 10 1803 von Semi-annual Channel (targeted) auf SAC. Der Her­steller sieht darin aber keine Frei­gabe für Unter­nehmen. Diese sollten viel­mehr gleich beim Er­scheinen einer neuen Ver­sion mit dem Roll-out beginnen. Aus­wir­kungen hat dieser Schritt aber auf Windows Update for Business.

    WSUS-Reports: Updates, Computer und Synchronisierungen analysieren

    Update-Report in WSUSRichtet ein Unter­nehmen ein zen­trales Patch-Manage­ment für Microsoft-Produkte mit WSUS ein, dann muss der Admini­strator den Über­blick über den Status von PCs und den wich­tigsten Updates behalten. Reports helfen ihm dabei, die Systeme aktuell zu halten und Sicherheits­lücken zu ver­meiden.

    SMB-Traffic verschlüsseln mittels Server Manager oder über PowerShell

    SMB-VerschlüsselungServer Message Block (SMB) dient nicht nur als Proto­koll für den Zugriff auf freige­gebene Ordner, sondern hinter den Ku­lissen auch für das Remote-Management oder die Ver­teilung von GPOs. Diese Kommu­nikation lässt sich seit SMB3 durch Ver­schlüs­selung absichern, ent­weder für einzelne Shares oder ganze Server.

    VMware vSphere DRS: Affinitätsregeln

    VMs zu bestimmten Hosts zuordnen mit Affinity Rules für DRSDRS sorgt im Cluster zwar für eine ausge­glichene Last­verteilung, ignoriert aber bei der Platzierung von VMs andere Aspekte. Das gilt etwa für die Verfüg­barkeit von VMs oder die Per­formance von Anwen­dungen, die aus mehreren VMs be­stehen. Admins können jedoch über Regeln bestimmte Platzierungen er­zwingen.

    Seiten