PowerShell für Exchange auf Workstation installieren

    Exchange Management ShellPowerShell spielt eine zentrale Rolle beim Manage­ment von Exchange, sowohl bei Office 365 als auch On-Premise. An­statt Komman­dos und Scripts auf der Server-Konsole auszu­führen, kann man das Exchange-Modul auf einer Work­station instal­lieren. Die On-Prem-Variante erfor­dert etwas mehr Aufwand.

    Open-Source-Monitoring: Prometheus im Überblick

    Prometheus LogoPrometheus stammt vom Streaming-Dienst Sound­cloud und kann Server, Clouds oder virtua­lisierte Infra­strukturen über­wachen. Es verfolgt den Health-Status und die Perfor­mance von Systemen. Admins können die Daten mit Reports aus­werten, mit Grafana visua­lisieren und sich per Alert benach­richtigen lassen.

    Master-Image von Windows 10 auf PCs verteilen mit der baramundi Management Suite

    Windows 10 über OS-Clone verteilen.Microsoft empfiehlt Unter­nehmen das In-Place-Upgrade für die Umstel­lung auf Windows 10. Dieses eig­net sich jedoch nicht für alle Bereit­stel­lungen, so dass die unbe­auf­sichtigte Instal­lation oder das Cloning weiter ihre Berech­tigung haben. baramundi automatisiert das Erstel­len und das Deployment von Clones.*

    Freigegebene Postfächer: Speicherort für gelöschte und gesendete Mails konfigurieren

    Freigegebenes Postfach in Exchange Abhängig davon, ob eine Shared Mailbox über Auto­mapping oder als sepa­rates Konto einge­bunden wird, lan­den versandte und ge­löschte Nachrichten ent­weder nur beim Benutzer oder im frei­ge­gebenen Post­fach. Dieses Ver­halten lässt sich im Microsoft 365 Admin Center, über Power­Shell oder ein GPO ändern.

    Update-Installation und Reboot für Windows 10 über Gruppenrichtlinien konfigurieren

    Windows Update availableMit Windows 10 1903 brachte Micro­soft eine neue Ein­stellung für die Gruppen­richt­linien, um die Verteilung von Updates zu be­schleunigen. Sie setzt eine Reihe älterer Optionen außer Kraft. Mittel­fristig sollen viele Ein­stellungen für Windows Update ver­schwinden, wodurch Admins weniger Kon­trolle erhalten.

    Key Management Server (KMS) für vSphere: PyKMIP als Docker-Container installieren

    KMS für die VM-Verschlüsselung in VMware vSphereEs gibt mehrere Dritt­anbieter für KMIP-kompatible KMS, die VMware für seine Ver­schlüsselungs­funktion unter­stützt. Es handelt sich dabei jedoch um kommer­zielle Produkte, die für eine Eva­luierung schlecht geeig­net sind. Dafür em­pfiehlt sich die Open-Source-Lösung PyKMIP, die als Linux-Container verfügbar ist.

    Fritzbox als VPN-Gateway: Vom Home-Office sicher auf das Firmennetzwerk zugreifen

    VPN-Konfiguration exportierenViele kleinere Firmen setzen eine Fritzbox als DSL-Modem ein, und oft über­nimmt sie weitere Rollen wie LAN-Router, WLAN-AP, Firewall oder DECT-Telefonie. Diese An­leitung zeigt, wie man eine Fritzbox als VPN-Gateway konfi­guriert, so dass sich Mit­arbeiter von zuhause mit einem PC zum Firmen­netz­werk ver­binden können.

    SpecOps Password Policy: Sichere Passwörter für das Active Directory

    Authentifizierung über Username und PasswortMicrosoft sieht für das Active Directory nur be­schränkte Mittel vor, um sichere Pass­wörter zu erzwingen. Der schwe­dische Her­steller Specops Software schließt diese Lücke mit Pass­word Policy, das ein Manage­ment der Benutzer­kenn­wörter über ein ausge­klügeltes Regel­werk und eine zentrale Blacklist erlaubt.

    Microsoft 365: Kennwort für Benutzer soll nicht ablaufen

    Passwort-EingabeFür bestimmte Be­nutzer macht es sowohl im lokalen Active Directory als auch in Office 365 Sinn, dass sie ihr Kenn­wort nicht regel­mäßig er­neuern müssen. In der Cloud kann man aber die ent­sprechende Ein­stellung für einzelne User nicht auf der GUI ändern. Deshalb muss man auch dafür zu PowerShell greifen.

    Office 365 Business: Makro-Sicherheit über Gruppenrichtlinien konfigurieren

    Makro in Microsoft OfficeZu den größten Ein­schränkungen von Office 365 Business gehört, dass sich Word, Excel & Co. nicht über GPOs konfi­gurieren lassen. Dadurch ent­fällt die Möglich­keit, Ein­stellungen für Makros zentral vorzu­geben. Als Behelfs­lösung kann man Group Policy Preferences nutzen, um die ent­sprechenden Registry-Schlüssel zu setzen.

    Nakivo Backup & Replication 9.3 sichert Oracle-Datenbanken

    Nakivo Backup & ReplicationIm Release 9.3 erweitert Nakivo die Fähig­keit seiner Backup-Software, neben virtu­ellen Maschinen auch andere Quellen zu sichern. Es geht dabei um die Unter­stützung für Oracle Recovery Manager (RMAN), über die sich das Backup von Daten­banken via Web-Konsole ver­walten und automa­tisieren lässt.

    Seiten