Übersicht: Hyper-V, App-V, Virtual PC, MED-V, Virtual Server, Microsoft VDI

    Microsoft VDIIn den letzten Jahren hat Microsoft sein Portfolio an Virtualisierungslösungen zügig erweitert, sowohl durch Eigenentwicklungen als auch durch mehrere Zukäufe. Sowohl die Zahl der Produkte als auch die unterschiedlichen Vertriebswege und Lizenzmodell erschweren den Überblick. Folgende Aufstellung soll bei der Orientierung helfen.

    Hypervisor-Benchmark: vSphere 4 gegen XenServer 5.5 gegen Hyper-V R2

    VRC LogoDie Virtualisierungsexperten Ruben Spruijt und Jeroen van de Kamp veröffentlichten einen neuen Benchmark von VMware vSphere 4, Citrix XenServer 5.5 und Microsoft Hyper-V R2.

    Cortado Workplace: Mit mobilen Geräten sicher auf File-Shares zugreifen

    Cortado WorkplaceMitar­beiter müssen häufig unter­wegs von ihren Notebooks, Smart­phones und Tablets auf Doku­mente zu­greifen, die sich auf einem File-Server im Unternehmen befinden. Die Windows-Bord­mittel sind dafür nicht besonders gut geeig­net. Cortado Workplace hin­gegen bietet für diesen Zweck eine ein­fache und ele­gante Lösung.*

    Open-Source-Hypervisor: KVM gewinnt, Xen ungewiss

    KVM LogoNoch vor wenigen Jahren war Xen der Open-Source-Hypervisor, hinter dem die meisten großen Hersteller standen, von IBM, Intel, Red Hat bis Oracle und Sun. Die Entscheidung von Red Hat, nach dem Kauf von Qumranet auf KVM zu setzen, zeigt jetzt Wirkung.

    Vorteile und Nachteile von Windows 7 x64 im Vergleich zu x86

    system rating teaserAuf einem technischen Workshop „Windows 7 und Windows Server 2008 R2“ ließ Technical Evangelist Daniel Melanchton kürzlich nebenbei die Bemerkung fallen, der 64-Bit-Zug sei bereits lange abgefahren und viel schneller unterwegs, als dies sogar Microsoft selbst mitbekommen habe.

    Sieben angeblich gute Gründe, bei XP zu bleiben

    Windows XP SP3Adrian Kingsley-Hughes nennt auf ZDNet sieben Gründe, die nach seiner Meinung dafür sprechen, bis auf Weiteres bei Windows XP zu bleiben. Die große Leserresonanz belegt, dass viele Firmen den Nutzen eines flächendeckenden Windows-Updates angesichts der hohen Kosten bezweifeln. Ihnen sind daher Argumente willkommen, die einen Aufschub rechtfertigen.

    Zitat der Woche: "Die PC-Ära ist zu Ende"

    SprechblaseJa, der PC wurde schon oft totgesagt und scheint gerade deshalb unsterblich. Aber selbst den größten Fans von I'm a PC dämmert ange­sichts immer neuer Client-Alter­nativen, dass die Konkurrenz die beherrschende Position des Desktop-Computers zunehmend aushöhlt. Chetan Venkatesh, CTO von Atlantis Computing, freilich sieht nicht im iPad, in Google Chrome OS und in Smartphones die größte Bedrohung für den PC, sondern in den neuen Möglichkeiten der Rechenzentren.

    Vergleich: Bitlocker versus Encrypting File System

    Teaser BitlockerDie Laufwerksverschlüsselung Bitlocker ist nicht nur eine der am lautesten beworbenen Funktionen unter Vista und Windows 7, sondern findet auch nahezu ausnahmslos Anklang bei der Fachpresse. Was in vielen Redaktionen übersehen wird: Microsoft rückt zu Testzwecken natürlich gerne Ultimate-Lizenzen heraus, es sollen ja möglichst alle Funktionen bekannt werden. Für Geschäftskunden stehen diese oft aber nicht zur Verfügung.

    Ein Blick hinter die Kulissen: Windows-7-Migration bei der Münchener Hypothekenbank

    Projektleiterin Helga Widmann, Siemens IT-SolutionDie Siemens IT Solutions and Services gab kürzlich in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie alle PCs der Münchener Hypothekenbank auf Windows 7 umgestellt hat. Im Gespräch mit der Projektleiterin, Frau Helga Widmann, Solution Architekt Manager, und Andreas Essing, Director Microsoft Consulting Practice, erfuhr WindowsPro interessante Einzelheiten zum Projektverlauf.

    Sind wir legal? Microsofts neues Volumenlizenzportal

    Microsoft LogoÜber den generellen Nutzen des neuen Microsoft-Portals für Volumenlizenzen kann man streiten – der viel beworbene Microsoft License Advisor hilft zwar durchaus, aufgrund der Unternehmensstruktur und des Budgets grundsätzliche Überlegungen anzustellen, aber wenn es konkret werden soll, müssen Sie schlussendlich doch einen Microsoft-Partner kontaktieren. Hinter manchem Link sind wiederum überraschend nützliche Informationen verborgen, wie etwa bei der Seite „Legalisierung“.

    Seiten