Eine gelungene IT-Transformation ist die Voraussetzung für die digitale Transformation

    Digitale TransformationDie aktuelle Krise ist ein wahrer Schub für die Digita­lisierung. Viele Firmen stellen auf agile und effizientere Pro­zesse um und setzen dabei auf digi­tale Tech­nologien. Damit die digitale Trans­for­mation gelingt, sollten sich Unter­nehmen aber erst mit den Anforderungen an eine IT-Trans­formation befassen.*

    DKIM-Schlüssel mit OpenSSL unter WSL generieren und in DNS eintragen

    Sicherer Versand von E-MailsDomain Keys Identified Mail (DKIM) ist eine Methode zur E-Mail-Authen­tifizierung. Die für die Signierung und Über­prüfung von Nach­richten erfor­der­lichen Schlüssel lassen sich mit OpenSSL im Sub­system für Linux erzeugen. Der Public Key muss dann mittels eines TXT-Records in das DNS einge­tragen werden.

    Whitepaper zu Cloud-Printing: Drucken von überall ohne Treiberinstallation

    Google Cloud PrintGoogle Cloud Print ist tot, es lebe das Cloud-Printing! User können damit von PCs und Mobil­geräten orts­unab­hängig drucken, und die Instal­lation von Treibern auf den End­geräten entfällt. Der Einsatz von Cloud-Printing in Unter­nehmen erfordert jedoch Management-Funktionen, die den ein­fachen Services fehlen.

    Microsoft Exchange: Unterschiedliche Anzeigenamen für interne und externe Mails nutzen

    Verschiedene Anzeigenamen für E-MailVon Exchange-Benutzern kommt immer wieder einmal die Anfor­derung, dass sie E-Mails an externe Em­pfänger unter einem anderen Anzeige­namen ver­schicken möchten als an solche inner­halb der Orga­nisation. Dies lässt sich on-prem und in der Microsoft-Cloud über das AD-Attribut Simple­Display­Name erreichen.

    Wiederherstellung von Objekten aus dem Active Directory-Papierkorb delegieren

    Recycle BinMit Server 2008 R2 führte Microsoft den AD-Papierkorb ein, um das Wieder­herstellen von gelöschten Objekten zu verein­fachen. Standard­mäßig bleibt dieses Feature den Domänen-Admins vorbehalten. Wenn man diese Auf­gabe etwa an den Help­desk delegieren will, muss man die Berech­tigungen anpassen.

    Microsoft Teams: Neue Funktionen testen mit der öffentlichen Vorschau

    Microsoft TeamsWer neue Funktionen und Pro­gramme noch vor der Freigabe durch Micro­soft aus­probieren möchte, der muss normaler­weise an einem Insider-Programm teil­nehmen. Ein solches gab es bisher für Windows und Office. Neuerungen für Teams kann man nun im Voraus testen, indem man einfach die Public Preview aktiviert.

    Protokollierung und Warnungen einrichten in Office 365

    Office 365 LogsDie meisten On-Prem-Produkte er­lauben die Proto­kollierung von Ereignissen, um beim Trouble­shooting einen Fehler mög­lichst schnell finden und be­heben zu können. Auch bei Microsoft 365 sind Logs wichtig, aber viele Organi­sationen ver­gessen die Proto­kollierung an die eigenen Anfor­derungen anzu­passen.

    Verteilergruppen für Exchange in PowerShell anlegen und verwalten

    AD-Gruppen für ExchangeIn so gut wie jeder Organi­sation, die Microsoft Exchange betreibt, spielen Verteiler­gruppen eine wichtige Rolle bei der Kommu­nikation und Ver­teilung von Infor­mationen. Diese können zwar im Exchange Admin Center (ECP) erstellt und verwaltet werden, dieser Artikel zeigt alternativ das Vor­gehen mit PowerShell.

    Updates in WSUS importieren mit Internet Explorer oder PowerShell

    Updates von Microsofts Catalog importierenMicrosoft liefert nicht alle Updates an WSUS aus, es fehlen vor allem solche, die nicht beson­ders dring­lich er­scheinen. Sie können aber von Hand in den WSUS-Server impor­tiert werden. Die auf dem Internet Explorer beruhende Methode funk­tioniert aber allzu oft nicht mehr, statt­dessen kann man zu PowerShell greifen.

    Formatierungsfehler in Microsoft Outlook bei Exchange 2016/2019 CU17 bzw. CU6

    Formatierungsfehler in OutlookDas kumulative Update (CU) 17 bzw. CU6 für Exchange 2016 respektive 2019 ver­ursacht einen lästigen Forma­tierungs­fehler in Outlook. Davon betroffen sind Elemente, welche die Benutzer zwischen Ordnern und Post­fächern ver­schieben. Dabei ersetzt der Client sämt­liche Leer­zeichen durch geschützte Leer­zeichen.

    macOS-Instanzen in AWS EC2: Eigenschaften, Bereitstellung, Kosten

    AWS-Instanzen mac1.metalZum ersten Mal in der Unter­nehmens­geschichte von AWS können Nutzer nun nach viel­fachem Kunden­wunsch auch virtu­elle Maschinen unter AWS mit macOS aus­führen. Basis dafür ist der neuen EC2-Instanz­typ mac1.metal, der in den AWS-Rechen­zentren interessanter­weise auf Mac Minis basiert.

    Seiten