Datenbanken erstellen und SQL-Befehle absetzen mit PowerShell

    Microsoft SQL ServerEine SQL-Daten­bank erweist sich nicht nur bei der klassischen Anwen­dungs­ent­wicklung als prak­tisch, sondern kann auch den Scripts der System­verwaltung als Speicher dienen. Microsoft stellt daher für SQL Server ein PowerShell-Modul zur Verfügung, mit dem man in die Daten­bank schreiben und daraus lesen kann.

    Local Experience Packs: Sprachen für Windows 10 ab 1809 und Server 2019 installieren

    Sprache installieren in der App EinstellungenMit Windows 10 1803 hat Microsoft be­gonnen, Language Packs im CAB-Format durch Local Experi­ence Packs abzu­lösen. Bei ihnen handelt es sich um Appx-Pakete, die man auch über den Store holen kann. Für Admins ändert sich das Sprach-Management dadurch grundlegend. Nur bei Server 2019 bleibt es vorerst bei CABs.

    Lizenz-Management mit Aagon ACMP automatisieren

    Compliance-Übersicht in ACMPSoftware-Lizenzen korrekt zu verwalten ist nicht trivial: Eine Viel­zahl von Pro­grammen in meh­reren Ver­sionen kom­biniert mit kom­plexen Nutzungs­bedingungen stellen Firmen vor eine schwie­rige Aufgabe. Hier helfen intelli­gente Tools für das Lizenz-Management, um Nach­zahlungen oder eine Über­lizenzierung zu vermeiden.*

    Performance von VMware vMotion erhöhen durch Multi-NIC-Setup

    VM-Migration durch DRS mittels vMotionDas von VMware schon 2003 ent­wickelte vMotion erlaubt einen unter­brechungs­losen Umzug von laufen­den virtu­ellen Maschinen zwischen ESXi-Servern, etwa für die Hardware-Wartung oder zur manu­ellen bzw. auto­matischen (DRS) Last­verteilung. Die parallele Nutzung mehrerer Netz­werk­karten be­schleunigt diesen Vor­gang.

    Microsoft öffnet verlängerten Support für Windows 7 auch für kleinere Firmen

    Windows Update IconIm Januar 2020 läuft der erweiterte Support für Windows 7 ab, so dass es dann dafür keine Security-Updates mehr gibt. Für Unter­nehmen, die den Um­stieg auf Windows 10 nicht recht­zeitig schaffen, kün­digte Microsoft die Extended Security Updates an. Sie stehen nun auch für Kunden ohne Volumen­lizenzen offen.

    Anleitung: PowerShell 7 unter Windows und Linux installieren

    PowerShell 7 Preview 4PowerShell 7 ist der gemein­same Nach­folger für Windows PowerShell und PowerShell Core. Sie liegt aktuell in der Preview 4 vor, die man parallel zu an­deren Versionen ein­richten kann. Sie exi­stiert in Aus­führungen für Windows, Linux und macOS, für die es jeweils mehrere Möglich­keiten zur Instal­lation gibt.

    Virtuelle Maschinen in Azure erstellen und verwalten mit PowerShell

    Azure Virtual MachineDas Azure-Portal bietet eine gra­fische Benutzer­ober­fläche für das An­legen und das Manage­ment von virtu­ellen Maschinen. Will man jedoch eine größere Zahl an VMs ver­walten, dann erweist sich PowerShell auch hier der GUI überlegen. Das Az-Modul enthält unter anderem die Be­fehle für das VM-Management.

    Malware und Phishing-Angriffe in Office 365 abwehren mit Advanced Threat Protection (ATP)

    Warnung vor unsicheren Links durch ATPIn Office 365 ist bereits mit der Exchange Online Protection (EOP) eine mehr­stufige Abwehr gegen Spam und Mal­ware enthalten. Die Advanced Threat Protection (ATP) erweitert diesen Schutz. Sie erhöht die Sicher­heit, indem sie Nach­richten, Anhänge sowie Links auf Malware und mögliche Phishing-Angriffe über­prüft.

    Preview von Server 1909 16985, Core App Compatibility mit Unterstützung für Internet Explorer

    Windows Server CoreMicrosoft gab eine weitere Preview für Windows Server 1909 frei, der im Semi-annual Channel (SAC) er­scheinen wird. Parallel dazu erschien eine Vorab­version des Core App Compatibility, mit dem sich viele GUI-Anwendungen auf Server Core aus­führen lassen, darunter der IIS Manager und der Internet Explorer.

    Preview-Updates für Windows 10 kommen nun über WSUS

    Windows Server Insider PreviewMicrosoft veröffent­lichte die Pre­view 18990 für Windows 10 20H1. Die Neuerungen für das Betriebs­system fal­len gering aus, aber interes­sant ist die ergän­zende Ankün­digung, dass Pre-Releases für Windows 10 künftig über WSUS kommen. Sie sollen vorerst monat­lich erscheinen und später dem Insider Slow Ring folgen.

    Exchange Server 2019 im unbeaufsichtigten Modus installieren

    Microsoft ExchangeNeben der inter­aktiven Instal­lation von Exchange über die GUI besteht auch die Möglich­keit, den Server im unbe­auf­sichtigten Modus einzu­richten. Dazu muss man nicht nur das eigent­liche Exchange-Setup, sondern auch alle vor­berei­tenden Maß­nahmen, wie das Aktivieren von Server-Rollen, in ein Script packen.

    Seiten