EventSentry 4.0: Änderungen im Active Directory überwachen

    EventSentry ADMonitorEventSentry ist ein erschwing­liches SIEM-Tool (Security Infor­mation and Event Manage­ment), das Windows- sowie Linux-Systeme über­wacht und über alle Vor­gänge im Netz­werk infor­miert. Die wich­tigste Neuerung der Version 4.0 besteht im Add-on ADMonitor, das sämt­liche Änderungen im Active Directory erfasst.

    Nachrichtenfluss von Exchange Online verfolgen im Security & Compliance Center

    Nachrichtenablaufverfolgung in Office 365Das Security & Compliance Center in Office 365 gibt Anwen­dern Aus­kunft, ob Nach­richten in Exchange Online fehler­frei zuge­stellt wurden. Das Dash­board für den Nach­richten­fluss liefert darüber hinaus Infor­mationen zum Satus der Warte­schlangen, die Zahl der ein- und aus­gehenden sowie der weiter­geleiteten Mails.

    Speicherverbrauch reduzieren mit Deduplizierung: Source versus Target, Inline versus Post-Processing

    Speicherverbrauch reduzieren durch DeduplizierungDedu­plizierung redu­ziert die Daten­mengen und senkt so die Storage-Kosten. Der­artige Lösungen waren bislang kost­spielig und häufig an Speicher-Hardware gebunden. Moderne Backup-Software bringt diese Funktion aber inzwischen selbst mit, wobei mehrere Verfahren hinsichtlich Ort und Zeitpunkt üblich sind.*

    Veeam kündigt Orchestrator v2 an, Ausblick auf Backup & Replication v10

    VeeamOn 2019Veeam nutzte seine Kon­ferenz VeeamON, um neue Produkt­versionen und seine künftige Road­map vorzu­stellen. So kün­digte der Hersteller die Verfüg­barkeit von Orchestrator v2 an, mit dem sich das Disaster Recovery weit­gehend auto­mati­sieren lässt. Backup & Replication v10 liegt als Beta vor und soll noch heuer erscheinen.

    Exchange und Office 365 im Hybridmodus: Postfächer migrieren

    Postfach von Exchange auf Office 365 migrierenSobald die Synchro­nisierung von Benutzer­konten zwischen Active Directory und Azure AD klappt und der Hybrid Agent instal­liert ist, sollte es mög­lich sein, eine neue Mailbox wahl­weise lokal oder in der Cloud anzu­legen. Außer­dem lassen sich be­stehende Post­fächer zwischen Office 365 und On-Prem-Exchange ver­schieben.

    Windows 10 1903 und Server 1903 müssen als eigene Produkte in WSUS aktiviert werden

    Windows Server 1903 als neues Produkt in WSUSMit der Freigabe der Version 1903 von Windows 10 und Windows Server fügte Micro­soft ein jeweils eigenes Produkt für sie in WSUS hinzu. Wenn Admins dieses nicht akti­vieren, erhalten diese Betriebs­systeme keine Updates. Anwender des Configuration Manager müssen zudem auf die neueste Version wechseln.

    Netzwerk-Analyse mit Wireshark: Mitschnittfilter versus Anzeigefilter

    Wireshark AnzeigefilterMittschnitt- bzw. Capture-Filter werden in Wireshark primär verwendet, um die Größe einer Paket­erfassung zu reduzieren, sind aber weniger flexibel. Anzeige­filter dagegen blenden im Anschluss an einen (vollständigen) Mitschnitt bestimmte Pakete wieder aus. Dieser Beitrag zeigt, wie man diese Filtertypen nutzt.

    vApps in VMware vSphere nutzen

    vSphere vAppUnter einer vSphere vApp versteht man eine Multi-Tier-Anwen­dung, die aus VM-Containern sowie Ressource-Pools besteht. Die VMs gehor­chen dabei einer Start- und Aus­schalt­reihen­folge, die von der Anwen­dung be­nötigt wird. vApps lassen sich in eine OVF-Datei packen und so auf andere Umge­bungen portieren.

    Webinar zu Microsofts neuen Terminal-Services: Funktionsweise und Lizenzierung von Windows Virtual Desktop

    Windows Virtual DesktopMicrosoft gab kürz­lich seine neuen Cloud-gestützten Remote Desktop Services als Preview frei. Der Dienst namens Windows Virtual Desktop (WVD) verein­facht die Bereit­stellung von Remote Desktops und soll bei be­stehen­den Microsoft-365-Abos auch preis­wert sein. Dieses Webinar erklärt die wich­tigsten Features von WVD.

    Windows 10 1903 (May Update) ist verfügbar

    Windows 10 1903 (May Update)Nach einer ver­längerten Release Preview gab Micro­soft nun die neueste Ver­sion von Windows 10 frei. Mit dem Weg­fall des Semi-annual Channel targeted (SAC-T) steht sie ab sofort auch für den Ein­satz in Unter­nehmen bereit. Gleich­zeitig mit dem Upgrade startete Microsoft das dazu­gehörige Release Health-Dashboard.

    Problem: Exchange listet keine Organisationseinheiten auf

    Die ECP liste keine Organi­sations­einheiten aus dem AD aufBeim Anlegen einer Verteiler­gruppe in der ECP-Konsole von Exchange kann man bei der Aus­wahl der Organi­sations­einheit die Fehler­meldung "Es sind mehr Ergeb­nisse verfügbar, als momentan angezeigt ­werden" bekommen. Die Lösung besteht darin, den Para­meter für die Zahl der OUs in der web.conf anzu­passen.

    Seiten