OpenSSL unter Windows installieren, MD5-Hashes erstellen

    OpenSSLUnter Windows muss OpenSSL anders als bei Linux erst installiert werden. Dieser Beitrag zeigt alter­native Methoden zum manu­ellen Download und der Instal­lation des MSI-Pakets. Dazu gehören der Ein­satz eines Paket-Managers sowie die Nutzung eines Linux-Images für Docker-Container unter Windows 10.

    ESXi-Installation mit Kickstart automatisieren: ISO-Image anpassen

    ESXi automatisiert über Kickstart installierenDas Setup von VMware ESXi lässt sich mit einer Antwort­datei so steuern, dass man als Ergebnis einen indivi­duell konfigurierten Host erhält. Die ESXi-Installation kann man noch weiter anpassen, damit sie eigenständig nach dem Kickstart-Script sucht und den Hypervisor voll­kommen unbeauf­sichtigt ein­richtet.

    Im Test: S2D Micro-Cluster mit Storage Spaces Direct von Thomas-Krenn

    S2D Micro-Cluster von Thomas-Krenn Thomas-Krenn bietet einen 2-Knoten-Verbund mit Windows Server 2019 DC an, der für hyper­konver­gente Infra­struk­turen mit Storage Spaces Direct (S2D) zerti­fiziert ist. Diese Konfi­guration bietet Hoch­verfüg­barkeit für virtu­elle Maschinen mit Hyper-V sowie Software-definierten Speicher auf Basis der internen Server-Laufwerke.*

    Windows-Updates mit PowerShell abfragen, herunterladen und installieren

    Updates über PowerShell installierenSeit Windows 10 1709 und Server 2019 liefert Micro­soft das OS mit dem PowerShell-Modul Windows­Update­Provider aus, dessen Funk­tionen die grund­legenden Aufgaben des Patch-Manage­ments be­herrschen. Admins können damit den Down­load und die Instal­lation von Updates auch remote anstoßen.

    Office 365 bis zu 90 statt 30 Tage lang testen

    Beispielbenutzer für die TestumgebungDie meisten Produkte von Office 365 können unver­bindlich einen Monat lang ge­testet werden, sei es direkt über Microsoft oder über einen Reseller. IT-Pros benö­tigen aber oft eine voll­wertige Test- und Entwicklungs­umgebung für eine längere Zeit. Das Pro­gramm für Ent­wickler bietet diese Möglich­keit für 90 Tage.

    StarWind bringt hyperkonvergente All-Flash-Server

    StarWind Hyper-converged Appliance (HCA)Die neue Generation der Hyper-converged Appliances (HCA) von StarWind ver­zichtet zugunsten einer reinen SSD-Aus­stattung auf Platten­laufwerke. Als vor­installierte Software kommen beim Hypervisor VMware ESXi oder Hyper-V zum Einsatz, das Software-defined Storage steuert StarWind mit Virtual SAN bei.

    VMware kündigt vSphere 7 an: Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

    VMware vSphere 7Fünf Jahre nach Version 6.0 kündigte VMware das nächste Major Release von vSphere an. Das große Thema ist die Inte­gration von Container-Services und Kubernetes-Support, die unter dem Code­namen Project Pacific ent­wickelt wurden. Aber auch für die her­kömm­liche Nutzung von vSphere gibt es einige Neuerungen.

    Exchange: Private Nachrichten im Freigabepostfach sichtbar machen

    Freigegebenes Postfach in Exchange Der Absender einer E-Mail hat in Outlook die Möglich­keit, eine Nachricht als ver­traulich bzw. privat zu dekla­rieren. Bei freige­gebenen Post­fächern hat dies den un­schönen Effekt, dass die darauf berech­tigten Benutzer die Mail nicht sehen können. Dafür gibt es eine GUI- und eine aufwän­digere PowerShell-Lösung.

    Storage vMotion und Shared Nothing vMotion

    Storage vMotion TeaserWährend das eigentliche vMotion virtuelle Maschinen im laufenden Betrieb unter­brechungs­frei von einem Server auf einen anderen migriert, verschiebt Storage vMotion nur den Speicher von VMs. Shared Nothing vMotion dagegen kombiniert eine normale VM-Migration mit dem Verschieben des Speichers.

    Microsoft gibt PowerShell 7 frei: die wichtigsten Neuerungen im Überblick

    PowerShell 7Rund ein halbes Jahr nach der Preview 1 veröffent­licht Micro­soft nun PowerShell 7. Wie PowerShell 6 Core handelt es sich dabei um eine Cross-Platt­form-Version, die auch unter macOS und Linux läuft. PowerShell 7 ver­bessert die Kompa­tibilität mit Windows Power­Shell und bringt einige Neuerungen in der Sprache selbst.

    Office 2019 und Microsoft 365 (Office 365) im Vergleich: Produkte, Editionen, Lizenzierung, Support

    Microsoft 365Wenn Unter­nehmen heute Micro­softs Office-Paket er­werben möch­ten, dann bietet ihnen der Her­steller dafür eine nahezu unüber­schaubare Zahl an Optionen an. Kunden ent­scheiden sich damit aber nicht nur zwischen Abo und dauer­hafter Lizenz, sondern auch für Update-Intervalle und Support-Zeiträume.

    Seiten