Netzwerk-Analyse mit Wireshark: TCP-Handshake beim Aufbau einer Sitzung untersuchen

    Diagramm TCP-HandshakeNeben UDP ist TCP das meist­ver­wendete Proto­koll der TCP/IP-Familie auf der OSI-Schicht 4. Es arbeitet ver­bindungs­orientiert, wozu es eine Sitzung aufbaut. Dies passiert mit Hilfe eines 3-Wege-Hand­shakes. Die folgende An­leitung zeigt, wie man diesen Hand­shake für eine FTP-Kommu­nikation in Wireshark visualisiert.

    StarWind bringt kostenlosen iSCSI Accelerator

    Mehrere Hosts an einem iSCSI-TargetStarWind Software veröffent­lichte mit dem iSCSI Accelerator ein weiteres kosten­loses Tool. Es soll den Daten­transfer von iSCSI-Storage beschleu­nigen, indem es die Arbeits­last für die Speicher­zugriffe über alle CPU-Kerne eines Servers verteilt. Laut Hersteller profi­tieren davon besonders virtuelle Maschinen unter Hyper-V.

    Whitepaper: Drucker zu Benutzern und Computern zuordnen

    Drucken nach AuthentifizierungGerade in größeren Umgebungen sind Anwender meist über­fordert, wenn sie aus zahl­reichen Druckern einen aus­wählen sollen, der sich in ihrer Nähe befindet und den Anfor­derungen des Print­jobs genügt. Während die Bord­mittel dafür nur ein­fache Szenarien abdecken, bietet ThinPrint eine sehr flexible Lösung.

    Windows Admin Center in Version 3.0 (1904) verfügbar

    Windows Admin Center LogoRund ein halbes Jahr nach dem zweiten Release und meh­reren Previews ver­öffent­lichte Micro­soft die näch­ste offi­zielle Version der Web-basierten Manage­ment-Tools. Windows Admin Center (WAC) 1904 unter­stützt unter anderem die Extensions für AD und DNS. Ein Update ist innerhalb von 30 Tagen erfor­derlich.

    Festplatten auf SSD klonen mit kostenlosen Tools von Samsung und SanDisk

    Disk-Laufwerke auf SSD klonenDer Tausch der Fest­platte gegen eine SSD kann selbst betagte Office-PCs auf Trab bringen. In der Regel möchte man die be­stehende Windows-Installation und die Daten von der HDD auf das neue Lauf­werk übernehmen. Die Hersteller von SSDs bieten dafür Cloning-Tools an, die aber mehr oder weniger limitiert sind.

    Spam- und Virenschutz in Office 365 konfigurieren

    Spam abwehrenSpam und Malware-Anhänge gehören zu den unan­ge­nehmen Begleit­erscheinungen von E-Mail. Der Schutz vor diesen Plagen hat höchste Priorität für Anbieter von Messaging-Diensten und Admini­stratoren. Office 365 umfasst solche Abwehr­mecha­nismen, und man kann sie an die eigenen Anfor­derungen an­passen.

    Tipps und Tools für die Diagnose von Netzwerkproblemen in VMware vSphere

    Netzwerk-TroubleshootingIn vSphere sind wie in nahezu allen Service-orientierten Software-Architekturen viele Fehler­symp­tome auf Netzwerk­probleme zurück­zuführen. Das gilt auch für Storage-Fehler, wenn Speicher über das Netz­werk ange­bunden ist. Daher enthält vSphere eine Reihe von Tools zur Diagnose des Netz­werks.

    Office 365 mit System Center Configuration Manager verteilen

    SCCM-Assistent zu Installation von Office 365Bei der Instal­lation von Microsoft Office 365 in größeren Unter­nehmens­umge­bungen bietet es sich an, die Software per SCCM oder einem anderen Client-Management-Tool zu ver­teilen. Seit der Version 1702 ver­ein­facht SCCM diese Auf­gabe mit einem Assi­stenten, der die Konfi­guration von Office 365 über­nimmt.

    Nakivo Backup & Replication 8.5: Support für Nutanix und Server 2019, Appliance mit FreeNAS oder Raspberry

    Nakivo Backup & ReplicationNakivo, Hersteller von Backup-Software für virtu­alisierte Umge­bungen und die Cloud, kün­digte die Version 8.5 seiner Lösung an. Zu den Neuer­ungen zählen die Unter­stützung für Nutanix AHV und Windows Server 2019. Neu sind zu­dem Appliances auf Basis der Open-Source-Software FreeNAS oder des Raspberry Pi.

    Azure Stack HCI: Microsoft kombiniert Windows Server 2019, Storage Spaces Direct und Admin Center

    Azure Stack HCIMicrosoft bün­delt On-prem-Produkte unter dem Namen Azure Stack HCI. Anders als Azure Stack ist es für An­wender keine Black Box, sondern kann von ihnen ver­waltet werden. Dazu nutzen sie nicht das Azure Portal, sondern lokale Tools wie Admin Center. Hard­ware-Zerti­fizierungen werden sich künf­tig daran orientieren.

    Anwendungen für virtuelle Desktops bereitstellen mit Amazon WorkSpaces Application Manager

    Amazon WorkSpaces Application ManagerAnwender können mit dem WorkSpaces Application Manager (WAM) virtu­elle Desktops auf AWS kom­for­tabel mit Anwen­dungen aus­rüsten. Das Tool über­nimmt auch das Aktua­lisieren, Patchen oder Ent­fernen von Windows-Apps. Zu seinen Features gehört auch ein Katalog, aus dem sich User be­dienen können.

    Seiten