Updates für Windows 10 aufschieben mit Gruppenrichtlinien

    Windows 10 Feature-UpdateMit Windows as a Service ent­stand das Bedürf­nis, die Installation von Funktions-Upgrades zu ver­schieben. Auch die monat­lichen kumu­lativen Updates sollen meist nicht sofort installiert wer­den. Die zuständigen GPO-Ein­stel­lungen änder­ten sich aber laufend. Micro­soft ver­einheitlicht diese Optionen nun für fast alle Releases.

    Exchange mail.que wird zu groß: Warteschlange löschen und auf anderes Laufwerk umziehen

    Exchange mail.queMail.que ist eine temporäre Warte­schlage für Nach­richten, welche auf die nächste Ver­arbeitungs­phase oder ihre Zu­stellung warten. Ab­hängig von ihrer Konfi­guration können sich dort größere Daten­mengen ansammeln, so dass man sie löschen oder auf ein anderes Lauf­werk um­ziehen muss.

    Kostenloses Shared Storage für Hyper-V und ESXi mit StarWind Virtual SAN Free

    StarWind Virtual SAN FreeStarWind VSAN fasst ähnlich wie Storage Spaces Direct oder VMware vSAN lokale Lauf­werke eines Server-Clusters zu einem hoch­verfüg­baren (HA) "Pool" zusammen. Dieser dient Virtua­lisierungs-Hosts oder Anwen­dungen als Shared Storage. Die Free Edition bietet fast alle Features der Voll­version und darf pro­duktiv eingesetzt werden.*

    winget: Microsofts neuestes Tool für die Software-Verteilung über das Internet

    App-Installer und winget für das Package-ManagementAnlässlich der (virtuellen) Build-Konferenz stellte Microsoft den Package-Manager winget vor. Er soll nach dem Vorbild ähnlicher Tools das Herunter­laden und Instal­lieren von Software automa­tisieren. Micro­soft hält dazu ein eigenes Repository vor. Unklar ist noch, ob daraus eine Kon­kurrenz für den Store ent­stehen soll.

    Update Baseline: Microsofts empfohlene GPO-Einstellungen für Windows-Updates

    Windows Update availableMicrosoft stellte ein Toolkit vor, das alle empfohlenen Gruppen­richtlinien zur Instal­lation von Updates für Windows 10 konfiguriert. Die Ein­stellungen betreffen neben Windows Update die Über­mittlungs­opti­mierung für WUfB und das Energie-Management. Zahl­reiche Optionen werden zudem deaktiviert.

    Postfachberechtigungen an Gruppen im Active Directory vergeben

    Berechtigungen an AD-Gruppen vergebenUm die Verwaltung der Postfächer (insbesondere von Funktions­post­fächern) zu verein­fachen, kann man Berech­tigungen an AD-Gruppen vergeben. Das funktioniert aber nicht so ohne weiteres, weil sich nicht alle Typen von Gruppen dafür eignen und sie zudem in bestimmten Fällen E-Mail-aktiviert sein müssen.

    Technisches Webinar: PCs im Home-Office remote verwalten und absichern

    Patch-Management mit Desktop Central von ManageEngineDie gesteigerte Nach­frage nach Heim-Arbeits­plätzen beschert Admins zusätz­lichen Aufwand. Sie müssen dafür nicht nur die Netzwerk­infrastruktur bereit­stellen, sondern die Rechner auch remote ver­walten. Dazu gehören etwa das Ver­teilen von Patches, das Über­wachen kritischer Ein­stellungen oder Remote-Support.

    Herbst-Update heißt Windows 10 20H2, Edge Chromium enthalten

    Windows 10 StartmenüMicrosoft kündigte die nächste Version von Windows 10 für die zweite Hälfte 2020 an. Dabei ändert der Her­steller das Namens­schema und integriert den Chromium-basierten Edge-Browser in das OS. Wie das ent­sprechende Release im Vor­jahr erhält es kaum neue Funk­tionen und wird wie ein kumu­latives Update ausgeliefert.

    Specops Password Notification: Benutzer über das Ablaufen ihrer Active Directory-Passwörter via E-Mail benachrichtigen

    Change Windows passwordDie meisten Firmen defi­nieren eine Richt­linie, die User dazu zwingt, ihre Pass­wörter nach einer be­stimmten Zeit zu ändern. Um zu ver­hindern, dass sie damit bis zur letzten Minute warten und dann wo­möglich den Helpdesk benötigen, kann man sie recht­zeitig mit Specops Password Notifi­cation daran erinnern.

    ADMX für Windows 10 2004 als Download, Excel-Tabelle mit allen GPO-Einstellungen

    Setup für ADMX 2004Kurz nach dem Start des allge­meinen Roll-out von Windows 10 2004 stellt Micro­soft die Vor­lagen für die Gruppen­richt­linien als eigenen Down­load bereit. Eine Doku­mentation in Form der bekannten Excel-Tabelle gibt es bis dato nicht. Alter­nativ biete ich wieder meine mehr­sprachige Über­sicht über alle Ein­stellungen an.

    VMware Workstation 15.5.5: kostenloses Upgrade, eingeschränkte Nested Virtualization

    Logo VMware WorkstationVMware veröffent­lichte vor kurzem die Version 15.5.5 der Work­station Pro und des Players. Ihre wichtigste Neuerung besteht darin, dass sie auch dann virtu­elle Maschinen ausführen können, wenn Hyper-V im Host-OS aktiviert wurde. Aller­dings geht dieser Modus mit einer erheb­lichen funk­tionalen Ein­schränkung einher.

    Seiten