HPE StoreVirtual 3200: Storage für kleine Budgets

    Das datei- und blockbasierte Storage-System HPE StoreVirtual 3200 zielt auf kleinere Unternehmen.Das für konventionelle Festplatten und Flash-Speicher ausgelegte Storage-System StoreVirtual 3200 hat Hewlett Packard Enterprise (HPE) um mehrere Funktionen ergänzt.

    RSAT für Windows 10: Probleme mit OS-Versionen

    RSAT für Windows10Einige Pro­gramme der Remote Server Admini­stration Tools (RSAT) verur­sachen Pro­bleme, wenn man sie auf einem Windows 10 aus­führt, das vor dem Anni­versary Upgrade er­schienen ist. Betroffen sind besonders die Tools für das Management des Active Directory, die selbst bei einfachen Aufgaben abstürzen.

    Praxisbeispiel: Bedrohung auf Windows-PCs erkennen und beseitigen mit Nexthink

    Nexthink SecurityMit immer aggres­siverer Schad­soft­ware und ge­ziel­ten Attacken erhö­hen Cyber-Krimi­nelle die Be­dro­hung für Unter­nehmen. Ihre Aktivi­täten wer­den durch die Kom­plexi­tät der IT-Umgebung be­gün­stigt, die etwa auf­grund der größeren Mobilität von Clients immer schwerer zu kontrollieren ist.*

    Sicherer Remote Access mit ECOS Boot-Stick

    Die neue Ausgabe des ECOS Boot Stick für den Fern­zugriff auf UnternehmensnetzeRobuster und kompakter ist nach Angaben von ECOS Technology die aktuelle Version des Secure Boot Stick des Unter­nehmens. Der USB-Stick ermöglicht Nutzern auch von poten­ziell un­sicheren Rechnern aus den Fern­zugriff (Remote Access) auf Web-Anwendungen, virtualisierte Desktops und Terminal-Server.

    Trend Micro: Intrusion-Prevention-System mit 100 GBit

    Die IPS-Systeme der Tippingpoint-NX-Reihe von Trend Micro stehen als Appliances zur Verfügung. Für die Absicherung von Rechen­zentren und Unter­nehmens­netzen sind die Next-Generation-Intrusion-Prevention-Systeme (NGIPS) der Reihe Tippingpoint NX von Trend Micro ausgelegt.

    Lokale Benutzer und Gruppen verwalten mit PowerShell

    Benutzer-ManagementDas Update 1607 von Windows 10 und Server 2016 enthalten erstmals ein Modul, mit dem sich lokale Benutzer­konten und Gruppen verwalten lassen. Die insgesamt 15 Cmdlets decken alle wesentlichen Operationen vom Anlegen und Löschen eines Benutzers bis zur Verwaltung der Gruppen­mitglied­schaften ab.

    Deployment Rules für Auto Deploy unter vSphere 6.5 definieren

    Deployment-Rules für vSphere Auto DeployNeben dem Bereit­stellen von ESXi-Images in einem Soft­ware-Depot und dem Akti­vieren des Auto-Deploy-Service in vCenter erfor­dert Auto Deploy zusätzlich den Auf­bau einer PXE-Infra­struktur und das Anlegen von Host-Profilen. Das Instal­lations­ziel bestimmt man mit Hilfe von Deployment Rules.

    Netgear: Switches für einfachere PoE+-Montage

    Der PoE+-Switch Netgear Prosafe GS408EPP mit 8 PortsZwei Netz­werk-Switches der Reihe Prosafe mit einem flexi­blem PoE+-Mon­tage­sys­tem hat Netgear vorge­stellt. Beide haben 8 Gbit-Ethe­rnet-Ports und unter­stützen Power-over-Ethernet PoE+ (IEEE 802.3at). Es stellt über das LAN-Kabel 25,5 Watt zur Verfügung, bei Last­spitzen bis 30 Watt.

    Hybrid-Cloud-Management mit Red Hat CloudForms 4.2

    Ein Dashboard von Red Hat CloudForms 4.2Mehr als 1.800 Änderungen sind laut Red Hat in die neue Version 4.2 von CloudForms einge­flossen. Mit der Lösung für das Hybrid-Cloud-Management lassen sich Cloud-Dienste über Private und Public Clouds bereit­stellen.

    Read-only Domain Controller (RODC): Features und Voraussetzungen

    AD-Topologie mit RODCSchreib­geschützte DCs sind pri­mär für den Ein­satz in Zweig­stellen gedacht, die über ein WAN ange­bunden sind. Sie beschleu­nigen das Logon der lokalen Benutzer und kön­nen Rep­liken der DNS-Daten­bank sowie des Global Catalog vor­halten. RODC unter­liegen aber auch einigen Eins­chrän­kungen.

    Linksys Velop: Modulares WLAN mit Mesh-Struktur

    Eine WLAN-Infrastruktur mit Linksys Velop besteht aus mehreren Velop-Nodes.Auf den Namen Velop hat Linksys ein modu­lares WLAN-System getauft, mit dem sich ein maschen­förmiges draht­loses Netz­werk (Mesh-Struktur) auf­bauen lässt. Die primäre Ziel­gruppe sind Wirelesss LANs im Heim­bereich. Aller­dings kommt das Sys­tem auch für Selbst­ständige und Klein­unternehmen in Betracht.

    Seiten