Java deaktivieren in Internet Explorer, Firefox, Chrome und Safari

Oracle Java - DownloadJava ist wegen ständig neuer Mängel unter Beschuss geraten. Die IT-Sicherheits­organisation US-Cert (Computer Emergency Response Team) rät mittlerweile vom Einsatz der Software ab, und Apple hat Java auf MacOS X kurzerhand deak­tiviert, zum Ärger vieler Nutzer allerdings ohne Information der User. Wer die Oracle-Technik nicht braucht, kann sie in den gängigen Browsern auf folgende Weise abschalten.

Weiterlesen »

Verzeichnisse für Hyper-V ändern und VMs verschieben

Ändern der Standardverzeichnisse in Hyper-V ManagerPer Voreinstellung legt Hyper-V die Dateien für neue virtuelle Maschinen auf einem lokalen Laufwerk ab, wobei die virtuellen Festplatten und die Metadaten in separaten Verzeichnisbäumen landen. Diese Vorgabe kann man jedoch einfach ändern und bereits angelegte VMs lassen sich in Windows 8 Hyper-V und Server 2012 unterbrechungsfrei verschieben.

Weiterlesen »

Internet Explorer 10 in Windows 8: 32 oder 64 Bit, App oder Desktop?

Kachel für Internet Explorer 10Der Internet Explorer 10 (IE10) spiegelt unter Windows 8 die zwei Gesichter des Betriebssystems wider wie kaum eine andere Anwendung. Er existiert als App für die neue Oberfläche und als herkömmliche Desktop-Anwendung - diese noch dazu in 32- und 64 Bit. Wann startet also welche Version und wo liegen die Unterschiede zwischen ihnen? Und wie kann man über GPOs ein einheitliches Verhalten des Browsers erzwingen?

Weiterlesen »

Virtual Switch: Netzwerke in Hyper-V konfigurieren

Konfiguration von Virtual SwitchesDamit Anwendungen in virtuellen Maschinen mit der Außenwelt in Kontakt treten können, muss man definieren, wie und ob sie mit anderen VMs, dem OS in der Parent Partition oder dem physikalischen Netz kommunizieren können. Wenn man einer VM nicht gerade eine physikalische NIC zuteilt (etwa über den neuen Support für SR-IOV), dann ist dafür der Virtual Switch zuständig.

Weiterlesen »

Bootfähige USB-Sticks klonen mit kostenlosen Tools

Win32 Image WriterUSB-Sticks ersetzen CDs/DVDs immer öfter als Installationsmedien, weil sie einfach zu handhaben und preiswert sind. Das Erstellen bootfähiger Memory Sticks ist in der Regel jedoch aufwändiger als das Brennen eines ISO-Images und bedarf eigener Tools. Daher ist es meist einfacher, einen solchen Flash-Speicher zu klonen als ihn erneut von Grund auf neu einzurichten. Dafür gibt es mehrere kostenlose Tools, wobei sie diese Aufgabe nicht immer problemlos bewältigen.

Weiterlesen »

System Center 2012 SP1: Management von Windows 8 und Hyper-V 2012

System Center 2012Microsoft gibt System Center 2012 SP1 frei. Auch wenn die Benennung Service Pack 1 vermuten lässt, dass es sich dabei primär um Fehler­korrek­turen handelt, ist es in Wirklichkeit ein wichtiges Update. Es wird benötigt, um Windows 8, Server 2012 und die neueste Version von Hyper-V zu verwalten. Die größten Änderungen betreffen den Virtual Machine Manager, SCCM und DPM.

Weiterlesen »

Windows 8 auf UEFI-PCs installieren

UEFI - zwischen Hardware und BetriebssystenMicrosoft möchte mit Windows 8 die Umstellung vom BIOS auf den Nachfolger UEFI vorantreiben. Das zeigt sich in einer erweiterten Unterstützung für die neue Firmware oder in den Auflagen für Hardware-Hersteller zur Erlangung des Windows-8-Logos. Trotzdem ist es längst nicht so, dass sich das Betriebssystem auf UEFI-PCs automatisch korrekt installiert und der Benutzer gleich in den Genuss der neuen Technik kommt.

Weiterlesen »

Disk-Management mit PowerShell: initialisieren, partitionieren, formatieren

Powershell-LogoMicrosoft wertet PowerShell in Windows 8 und Server 2012 zum bevorzugten Management-Werkzeug auf, das mit neuen Modulen fast alle Aspek­te des Systems abdecken kann. Das trifft auch auf das Storage-Subsystem zu, das sich nun auf eine konsistente Weise via Kommando­zeile oder über Scripts verwalten lässt.

Weiterlesen »

NUMA und Dynamic Memory in Hyper-V konfigurieren

Ein unausgewogenes NUMA-System kostet PerformanceSeit Windows Server 2008 R2 SP1 ermöglicht Hyper-V die dynamische Zuweisung von Arbeitsspeicher zu VMs, um eine höhere Dichte an virtuellen Maschinen pro Host zu erzielen. Parallel dazu unterstützt der Microsoft-Hypervisor NUMA, wobei der Support dafür in Windows Server 2012 deutlich erweitert wurde. Die meisten neuen Server implementieren NUMA, um die Performance des Systems zu verbessern. Im Zusammenspiel mit einem ungünstig konfigurierten dynamischen RAM kann NUMA aber auch das Gegenteil bewirken.

Weiterlesen »

Startseite von Windows 8 für alle Benutzer anpassen

Startbildschirm von Windows 8Auf Firmen-PCs will man wahrscheinlich einige der animierten Kacheln von der Windows-8-Startseite entfernen oder Symbole für herkömmliche Desktop-Anwendungen hinzu­fügen. Das sollte über eine zentrale Konfiguration der neuen Oberfläche erfolgen, so dass die Anpassungen für alle Benutzer gelten. Am einfachsten lässt sich diese bei der Bereitstellung von Windows 8 realisieren, danach sind die Möglichkeiten beschränkt.

Weiterlesen »