Scripts

    Format-Table, Format-List, Out-GridView: Ausgabe formatieren in PowerShell

    Filtern mit Out-GridViewDer Output von Power­Shell ent­hält oft viele Attri­bute, so dass die Dar­stel­lung un­über­sicht­lich wird. Daher können spezielle Cmdlets die Aus­gabe von Befehlen filtern und neu an­ordnen. Selbst eine GUI-Option steht dafür bereit.

    Base64- und URL-Codierung in PowerShell

    Base64-Codierung in PowerShellUm binäre Daten zu ver­schicken, werden sie häufig als Base64 kodiert. Umge­kehrt expor­tieren manche Programme bestimmte Daten nur im Base64-Format, so dass man sie erst in Klar­text umwan­deln muss. Beide Auf­gaben lassen sich in PowerShell mit Hilfe von .NET-Klassen erledigen.

    Software verteilen mit GPOs: Einschränkungen und Alternativen

    Zentrale Verteiling von SoftwareWie unser erster Beitrag zeigt, bieten Gruppen­richtlinien einige Möglich­keiten, um Software zu verteilen. Diese Bordmittel leiden allerdings auch unter einigen schwer­wiegenden Einschränkungen, die eine moderne Client-Management-Lösung über­winden kann.*

    Registry-Schlüssel hinzufügen und löschen mit Powershell

    Die Powershell verfügt über einen Provider für die Registrierdatenbank, so dass sich einzelne Teilbäume ("Hives") wie Laufwerke mounten lassen. Anschließend kann man durch die Verzeichnisstruktur navigieren wie im Dateisystem und dort neue Schlüssel anlegen oder vorhandene löschen.

    Deployment Rules für Auto-Deploy mit PowerCLI erstellen

    Auto Deploy Rules EngineNutzer von vSphere 6.0 oder früher kön­nen Deployment Rules nur via PowerCLI er­stellen. Diese Methode klappt selbst­verständlich auch weiter­hin noch in vSphere 6.5. Wenn man sich mit Power­Shell anfreunden kann, dann stellt dies stellt sogar die schnellere Variante dar.

    Konten im Active Directory entsperren oder aktivieren mit PowerShell

    Gesperrte Konten freischalten mit PowerShellDas AD-Modul für PowerShell umfasst Cmdlets, mit denen Admins Benutzerkonten durchsuchen und ändern können. Search-ADAccount hilft beim Auf­spüren gesperrter und deak­tivierter Konten, Unlock-ADAccount und Enable-ADAccount ent­sperren bzw. aktivieren sie wieder.

    AD-Gruppen mit PowerShell anzeigen, erstellen und Benutzer hinzufügen

    BenutzergruppeDas PowerShell-Modul für Active Directory enthält eine Reihe von Cmdlets, die ein weitgehendes Management von AD-Gruppen erlaubt. Dazu zählen das Auflisten von Gruppen und ihrer Mitglieder, das Anlegen von neuen Gruppen und das Hinzufügen bzw. das Entfernen von Benutzern und Computern.

    Get-Content: Dateien einlesen mit Powershell

    Den Inhalt einer Text­datei einzulesen und zu filtern gehört zu den Standard­aufgaben in der System­verwaltung, sei es inner­halb von Scripts oder auf der Kommando­zeile. Auch hier hat Powershell mit dem Cmdlet Get-Content mehr zu bieten als Uralt-Kommandos wie type.

    Lokale Benutzer und Gruppen verwalten mit PowerShell

    Benutzer-ManagementDas Update 1607 von Windows 10 und Server 2016 enthalten erstmals ein Modul, mit dem sich lokale Benutzer­konten und Gruppen verwalten lassen. Die insgesamt 15 Cmdlets decken alle wesentlichen Operationen vom Anlegen und Löschen eines Benutzers bis zur Verwaltung der Gruppen­mitglied­schaften ab.

    Zahl der Prozessoren, Cores und logischen CPUs erfassen mit PowerShell

    Intel-ProzessorWer über keine Inventa­risierungs­lösung verfügt, um die CPU-Aus­stattung der Server zu ermit­teln, kann diese Aufgabe alter­nativ über Power­Shell und WMI erledigen. Die remote erfassten Daten lassen sich für eine weiter­gehende Auswertung in einer CSV-Datei speichern.

    Windows Server: Installierte Rollen und Features (remote) abfragen

    Rollen in Windows ServerMöchte man sich einen Über­blick darüber ver­schaf­fen, welche Rollen und Features auf welchen Servern instal­liert sind, dann lässt sich auch diese Auf­gabe elegant mit Power­Shell erledigen. Voraus­setzung dafür ist jedoch das PowerShell-Modul für den Server Manager, das mit den RSAT installiert wird.

    Seiten