Scripts

    Invoke-WebRequest: Daten über HTTP herunterladen und Web-Formulare ausfüllen mit PowerShell

    Datei-Download mit PowerShell Invoke-WebRequestMicrosoft erweiterte PowerShell 3.0 um Funk­tionen, die ähnliche Aufgaben bewältigen können wie cURL oder wget. Dazu zählt in den ein­fach­sten Fällen der Download von Dateien über HTTP(S) bzw. FTP. Da aber auch alle Mittel für das Parsing von HTML-Seiten zur Verfügung stehen, könnte man Scripts auch für das Monitoring von Websites einsetzen.

    Resolve-DnsName, Get-DnsClientCache: DNS-Fehlersuche mit PowerShell

    Gibt es Probleme bei der Namensauflösung, dann beginnt das Troubleshooting meistens mit ein paar Standardprüfungen der Konfiguration. Sie testen beispielsweise, wie der lokale Rechner oder ein DNS-Server einen bestimmten Namen auflösen oder ob eine fehlerhafte bzw. veraltete HOSTS-Datei vorliegt. PowerShell kann diese Fehlersuche unterstützen.

    Test: Microsoft-Updates und Patches von Drittherstellern mit Desktop Central verteilen

    Patch-Management mit Desktop Central von ManageEngineDesktop Central von ManageEngine ist ein mäch­tiges Tool für die Ver­waltung von PCs und Mobil­geräten. Zu seinen Features gehört ein Patch-Manage­ment, mit dem sich nicht nur das OS, sondern auch zahl­reiche Anwendungen aktua­lisieren lassen. Dazu zählen etwa Adobe Flash und Reader, Firefox oder Citrix Receiver.*

    Remove-Item: Temporäre Dateien löschen mit PowerShell

    Zu den gängigen Tätigkeiten der Systemwartung gehört die Entfernung von temporären Dateien. Dies ist notwendig, weil viele Programme nach ihrem Beenden darauf verzichten, solche Hinterlassenschaften selbst zu entfernen. Mit PowerShell lässt sich der von tmp-Dateien verbrauchte Platz leicht zurückgewinnen.

    Daten sortieren mit PowerShell

    Sortieren in PowerShellWie die meisten Kommando-Interpreter und Script-Sprachen verfügt auch PowerShell über die Mittel, um den Inhalt von Dateien oder die Ausgabe von Befehlen zu sortieren. Sie beschränkt sich jedoch nicht auf die numerische oder alphabetische Sortierung von Zeilen, son­dern kann diese Aufgabe auch auf Basis von Objekteigenschaften erledigen.

    Mount-DiskImage: ISO-Dateien mounten mit PowerShell

    ISO über Explorer in Windows 8 mountenWährend ältere Versionen von Windows separate Tools benötigten, um ISO-Dateien als virtuelle CD/DVD-Laufwerke einzubinden, ist Windows 8.x dazu selbst in der Lage. Diese Funktion beschränkt sich indes nicht auf den Explorer, vielmehr bietet auch PowerShell diese Möglichkeit. Sie eignet sich darüber hinaus auch für VHDs.

    Get-ADUser, Set-ADUser: Benutzer anlegen, abfragen und ändern mit PowerShell

    User ProfilesWindows 8 und Server 2012 brachten eine Vielzahl neuer Cmdlets im Modul für Active Directory. Sie unterstützen somit fast jede administrative Aufgabe im Verzeichnis­dienst von Microsoft, da­run­ter auch die Verwaltung von Benutzer­konten. Die folgenden Beispiele funktio­nieren aber schon unter Windows 7 und Server 2008 R2.

    IF, ELSE, SWITCH: Bedingte Anweisungen in PowerShell

    Powershell-LogoPraktisch jede proze­durale Programmier­sprache benötigt Konstrukte, die Anweisungen abhängig vom Zutreffen bestimmter Bedingungen auszu­führen. Dafür haben sich if/else und switch einge­bürgert, die auch PowerShell unter­stützt. Im Vergleich zu anderen Script-Sprachen zeigt sie jedoch einige syntak­tische Eigen­heiten.

    Rename-Item: Dateien umbenennen in PowerShell

    Beim Wechsel von cmd.exe auf PowerShell erfordern oft einfache Aufgaben eine Umstellung, so auch das Umbenennen von Dateien. Das dafür zuständige Cmdlet Rename-Item ist keineswegs nur das Äquivalent zum ren-Befehl - seine Verwendung ist zwar ähnlich, bloß dass es weniger kann als das alte Kommando.

    VMs in Hyper-V einschalten, anhalten und herunterfahren mit PowerShell

    Powershell-LogoPowerShell kann dank zahlreicher neuer Cmdlets mittlerweile auch die Verwaltung von Hyper-V automatisieren. Dazu zählen auch relativ einfache Aufgaben wie das Starten oder Herunterfahren von virtuellen Maschinen, die sich in einem Vorgang für mehrere VMs auf verschiedenen Hosts gleichzeitig erledigen lassen.

    Dateidatum in PowerShell ändern: Unix-Kommando touch nachbilden

    Das Unix-Dienstprogramm touch erfüllt zwei Aufgaben: Wendet man es auf existierende Dateien an, dann ändert es deren Zeitstempel. Sind die als Parameter angegeben Dateien nicht vorhanden, dann legt es sie mit einer Größe von 0 Byte an. PowerShell kennt kein Cmdlet mit exakt dieser Funktion, aber man kann sie relativ einfach nachbilden.

    Seiten