Scripts

    Prozess-ID und Name von Diensten auslesen mit eigenen Powershell-Properties

    Die Stärken der PowerShell liegen in der Leichtigkeit, mit der sich neue Objekte definieren und vorhandenen Objekte neue Properties anhängen lassen. Das Ganze ist viel einfacher, als es sich zunächst anhört. Hat man den sprichwörtlichen Bogen erst einmal raus, ergeben sich unzählige Möglichkeiten beliebige Ergebnisse über eine individuelle Property an einen Objekt-Output anzuhängen.

    Netzlaufwerke verbinden mit Powershell und net use

    Für das Verbinden eines Netzwerklaufwerks mit einer Freigabe hat die PowerShell nichts zu bieten. Da dies aber eine wichtige Aufgabe von Login-Skripts ist, muss es natürlich auch dafür eine PowerShell-Lösung geben.

    E-Mails archivieren mit CommuniGate Pro

    E-Mails archivierenDie automa­tisierte Archi­vierung ein- und aus­gehender E-Mails ist für Unter­nehmen nicht nur (steuer-)rechtlich ver­pflichtend, sondern bringt auch posi­tive Effekte für Anwender und IT mit sich. CommuniGate Pro bietet einfache bord­eigene Mecha­nismen und kann externe Archiv­lösungen problem­los integrieren.*

    Gelöschte Active-Directory-Objekte wiederherstellen mit PowerShell

    Wird ein AD-Objekt wie zum Beispiel ein User-Objekt gelöscht, ist es noch nicht ganz verloren. Es wird bekanntlich in einen speziellen Container (auch Tombstone genannt) mit dem Namen "CN=Deleted Objects" verschoben, indem es in der Regel noch 180 Tage (dieser Wert kann variieren) frisch gehalten wird. Dieser Container wird in der regulären Active Directory Benutzer- und Computer-Konsole nicht angezeigt, kann aber mit dem Tool Ldp.exe sichtbar gemacht werden.

    Seiten