Exchange Active Sync: Größenbegrenzung für Nachrichten anpassen

    Logo von Microsoft ActiveSyncWenn man vom Smart­phone ein kleines Video oder ein Sprach­memo per Mail ver­schicken möchte, dann kann man fol­gende Mel­dung erhalten: E-Mails können nicht gesendet werden, Ihr Postfach ist voll. Meist liegt es aber nicht an den Sende­limi­tierungen des Post­fachs, sondern an den Ein­stellungen für Active Sync.

    Je nach iOS-Version (getestet mit dem IOS 10.3.1) kann die Mail auch einfach im Postausgang hängen bleiben und mit einem rot eingekreisten Ausrufezeichen markiert werden. Wenn man auf dieses Zeichen tippt, erscheint die Meldung Die Nachricht wurde vom Server abgelehnt.

    Auch wenn es die Fehlermeldung nicht vermuten lässt, kann die Größenbegrenzung bei Active Sync die Ursache dafür sein.

    Dabei handelt es sich eigentlich um zwei verschiedene Fehler­meldungen, die leicht in die Irre führen. Im ersten Moment denkt man nämlich an die Empfangs- und Sendelimitierung der einzelnen Postfächer, welche in Exchange global unter Nachrichten­fluss => Empfangs- und Sendeconnector zu sehen ist.

    Zuerst sollte man ausschließen, dass das Sendelimit für das Postfach zu niedrig eingestellt ist.

    Ist die Datei jedoch nicht größer als das dort eingetragene Limit, dann liegt es an den Einstellungen für Active Sync. Per Default lässt es nur 10 MB durch. Es bleibt dem Benutzer im ersten Moment nichts anderes übrig, als entweder seine Datei über einen anderen Weg zu übertragen oder sie vor dem Versenden zu komprimieren.

    Gerade wenn aber beispielsweise das Management öfters Sprachmemos an die Sekretärin verschickt, dann bietet es sich an, den Grenzwert für Active Sync leicht anzuheben. Das erledigt man in der Konfigurations­datei web.config, von der zwei Kopien existieren und die man beide ändern muss.

    Die eine davon findet man unter %ExchangeInstallPath%ClientAccess\Sync, die andere unter %ExchangeInstallPath%FrontEnd\HttpProxy\sync.

    Dort trägt man folgenden Wert (in KB) ein, wenn man zum Beispiel das Limit auf 30MB erhöhen möchte:

    httpRuntime maxRequestLength="30720"

    Anpassen des Sendelimits für Active Sync in der web.config

    Nach der Änderung muss ein IIS-Reset durchgeführt werden, damit die Änderungen greifen. Das sollte man allerdings nicht im Tagesgeschäft tun, da ein Neustart des IIS einen Reconnect von Outlook zur Folge hat und auch OWA davon betroffen ist.

    Es ist wichtig zu beachten, dass nach dem Einspielen von Exchange Updates (CUs) die Einstellungen wieder überschrieben werden könnten. Es empfiehlt sich daher, die Konfiguration nach jedem Update nochmal zu prüfen.

    Microsoft Technet bietet zu den Maximal­werten für Nachrichten in Exchange noch weiter­gehende Informationen.

    Keine Kommentare