Gelöschte Benutzer in Office 365 wiederherstellen oder endgültig entfernen

    Gelöschten Benutzer im Microsoft 365 admin centerStandard­mäßig be­wahrt Office 365 ge­löschte Be­nutzer 30 Tage lang im Papier­korb auf, bevor es diese dann auto­matisch ent­fernt. Für das Manage­ment dieser Kon­ten stehen das Azure-Portal, das Microsoft 365 Admin Center sowie PowerShell zur Ver­fügung. Letztere kann Accounts auch end­gültig löschen.

    Der Papierkorb für Active Directory wurde mit Windows Server 2008 R2 für On-prem-Umgebungen eingeführt. Er gibt jedem Administrator die Sicherheit, ver­sehentlich gelöschte Benutzer wieder­herstellen zu können. Azure AD, auf dem bekanntlich die Benutzer­verwaltung von Office 365 beruht, bietet dieses Feature ebenfalls, ohne dass man es extra aktivieren muss.

    Gelöschte Benutzer lassen sich über das Microsoft 365 Admin Center oder über das Azure-Portal einsehen. Bei Ersterem finden sie sich unter Benutzer => Gelöschte Benutzer.

    Ansicht für gelöschte Benutzer im Microsoft 365 admin center

    Im Azure-Portal navigiert man dafür zu Azure Active Directory => Benutzer => Gelöschte Benutzer.

    Übersicht über die gelöschten AAD-Konten im Azure-Portal

    Sollte ein Benutzer versehentlich gelöscht worden sein, dann kann man ihn hier ganz einfach wiederherstellen.

    Gelöschten Benutzer aus dem Papierkorb wiederherstellen im Microsoft 365 admin center

    Das Microsoft 365 Admin Center kann Benutzer nicht endgültig aus dem Papierkorb löschen, diesen Button gibt es dort, anders als im Azure-Portal, aktuell nicht.

    Das Azure-Portal kann gelöschte Konten endgültig entfernen.

    Darüber hinaus gab es in der Azure-Konsole bisher immer eine gewisse Beschränkung, wenn sehr viele Benutzer unwiderruflich entfernt werden sollten. Daher bietet sich für diese Situation PowerShell als Alternative an.

    Gelöschte Konten mit PowerShell verwalten

    Nun mag man einwenden, warum dieser ganze Aufwand notwendig sein soll, nachdem der Papierkorb ohnehin alle Objekte löscht, welche älter als 30 Tage sind. Diese Anforderung kann sich aber zum Beispiel bei einer Migration von on-Prem zu Office 365 ergeben.

    Wenn man hier im Vorfeld für Tests eine größere Zahl von fiktiven Benutzern angelegt hat, so ist es sinnvoll, vor der offiziellen Umstellung den Tenant einmal aufzuräumen, um später ggf. irgend­welche unerfind­liche Probleme zu vermeiden.

    Sobald eine Verbindung zum Office 365 Tenant besteht, kann man über PowerShell prüfen, welche Benutzer sich im Papierkorb befinden:

    Get-MsolUser -ReturnDeletedUsers

    Anschließend leert man den Papierkorb mit dem Befehl

    Remove-MsolUser -UserPrincipalName user@contoso.de -RemoveFromRecycleBin -Force

    Damit ich nicht für jeden User die ObjectID oder den UserPrincipalName heraussuchen muss, leite ich die Ausgabe des ersten Befehls über eine Pipe an Remove-MsolUser, damit der gesamte Papierkorb geleert wird.

    Gelöschte AAD-User unwiderruflich entfernen mit PowerShell

    Mit PowerShell kann man gelöschte Benutzer nicht nur endgültig entfernen, sondern auch aus dem Papierkorb wieder­herstellen. Sollte es sich um eine größere Zahl an Konten handeln, dann kann es einige Minuten dauern, bis sie aus der Übersicht für die gelöschten Benutzer im Office-365-Portal verschwinden. Zuständig dafür ist der Befehl

    Restore-MsolUser -UserPrincipalName max.mustermann@contoso.de

    Gelöschten Benutzer aus dem Papierkorb wiederherstellen mit PowerShell

    Den erforderlichen UPN kann man aus dem Portal entnehmen.

    Den Wert für den Parameter UserPrincipalName von Restore-MsolUser kann man dem admin center entnehmen.

    Nachdem das PowerShell-Kommando durchgelaufen ist, findet sich der User wieder unter dem Reiter Aktive Benutzer.

    Keine Kommentare