Technisches Webinar: Ordner- und Dateizugriffe auf File-Server überwachen

    Monitoring von Datei- und OrdnerzugriffenAuch wenn sich der Zu­griff auf frei­ge­gebene Ord­ner durch Berech­tigungen ein­schränken lässt, so bleiben doch Spiel­räume für Miss­brauch. Daher sollten IT-Verant­wort­liche in der Lage sein, ver­dächtige Aktivi­täten auf einem File-Server zu erkennen und not­falls wissen, wer wann auf welche Dateien zugegriffen hat.

    In den meisten Unter­nehmen sind File-Server nach wie vor die wich­tigsten Ablagen für gemein­sam bear­beitete Doku­mente, darunter auch solche mit sensiblen Informationen. Dennoch leiden sie häufig unter den altbekannten Problemen.

    Unübersichtlich File-Server

    Dazu zählt der Wildwuchs von Verzeichnissen mit gleichzeitig unklaren Zuständig­keiten für die Vergabe von Berechtigungen. Einmal gewährte Rechte bleiben oft erhalten, auch wenn sie der Benutzer nicht mehr braucht. Hinzu kommt das schnelle Wachstum der Daten­menge, häufig durch redundante oder nicht mehr benötigte Dateien.

    Die daraus resultierende Unüber­sichtlichkeit macht es für Unternehmen oft schwer, Daten vor Missbrauch zu bewahren und gesetzlichen Regulierungen wie der DSGVO zu genügen. Einen wichtigen Beitrag zum Schutz von Dokumenten kann jedoch ein durchgängiges Auditing aller Aktivitäten auf einem File-Server leisten.

    Damit lässt sich nicht nur nach­verfolgen, wer welche Dateien geändert, gelesen oder gelöscht hat. Vielmehr ist in diesem Zusammen­hang auch interessant, welche Zugriffe an mangelnden Rechten gescheitert sind. Schließlich sollte IT-Verantwortliche auf diesem Weg sofort erfahren, wenn Berechtigungen auf Objekte im Dateisystem geändert wurden.

    Analyse der Dateizugriffe in DataSecurity Plus

    DataSecurity Plus von ManageEngine bietet genau diese Features und ist darüber hinaus in der Lage, den Verbrauch an Speicherplatz einzudämmen. Dazu identifiziert es alte oder geschäftlich nicht relevante Dateien. Zudem bietet es eine grafische Übersicht über die Festplatten­nutzung, die auch Aufschluss über die Speicher­platztrends gibt.

    Das technische Webinar "Monitoring von Datei- und Ordnerzugriffen - Schutz sensibler Daten" zeigt anhand von praktischen Beispielen, wie Unter­nehmen mit Hilfe von DataSecurity Plus die Kontrolle über File-Server behalten können. Zur Sprache kommen folgende Themen:

    • Berichte erstellen, die zeigen "wer" "was" "wann" und "von wo aus" gemacht hat.
    • Compliance-Anforderungen einhalten.
    • Besonders schützenswerte (Passwörter, Kredit­karten­daten etc.) Datei­inhalte er­kennen
    • Ihren Speicher hinsichtlich Dateien, Berech­tigungen und Belegung ana­lysieren.
    • Alarme für kritische oder unge­wöhnliche Aktivi­täten ein­richten, damit Sie umgehend per E-Mail benach­richtigt werden.

    Das Webinar fand am Freitag, den 23.11.2018 statt. Die Aufzeichnung ist ca. 30 Minuten lang und kann hier abgerufen werden »