Alle PowerShell-Befehle für Microsoft Exchange auf einen Blick

    ScruptRunner-TeaserBei der Ver­waltung von Exchange fallen regel­mäßig Auf­gaben an, für welche die GUI zu um­ständ­lich ist und für die sich eine Auto­matisierung mit Power­Shell lohnt. Eine Heraus­forderung dabei ist die schiere Anzahl der Cmdlets. Das kosten­lose Cheat Sheet von ScriptRunner hilft Admins, den Über­blick zu behalten.

    Wieder­kehrende Aufgaben, besonders wenn sie viele User betreffen, lassen sich effizienter erledigen, wenn man dafür Scripts entwickelt und diese bei Bedarf immer wieder ausführt. Das gilt etwa für das Anlegen von Postfächern aller Art, die Konfiguration von Abwesenheits­notizen oder die Verwaltung von Verteiler­gruppen.

    In vielen Situationen benötigt man gar keine ausgewachsenen Scripts, vielmehr reichen oft schon einzelne Kommandos auf der Befehlszeile. Allerdings stellt sich hier die Frage, wie lange ein Admin braucht, um die passenden Befehle zusammen­zustellen. Gerade wenn man nicht täglich mit Exchange-PowerShell arbeitet, muss man erst Google und die Microsoft-Dokumentation bemühen.

    Dort findet man zwar grund­sätzlich die Beschreibung aller Cmdlets. Aber um schnell zu ermitteln, welches Kommando für welchen Zweck benötigt wird, eignet sich diese Methode nur schlecht.

    Alle Cmdlets in einer Übersicht

    Dagegen ordnet die PowerShell-Referenz von ScriptRunner alle Befehle nach Themen, beispielsweise für das Management von Postfächern, Database Availability Groups (DAG), Zertifikaten, Mail-Transport oder Verteiler­gruppen.

    Ausschnitt aus der PowerShell-Befehlsreferenz für Microsoft Exchange

    Um den Zugang zu den PowerShell-Kommandos zu beschleunigen, beschreibt das Cheat Sheet das jeweilige Anwendungs­gebiet durch eine kurze Definition (was sind Room Lists, akzeptierte Domänen, etc.) und demonstriert die Verwendung der Cmdlets anhand kurzer Beispiele.

    Die Referenz deckt offiziell Exchange Server 2019 ab, aber die meisten Befehle gelten auch für ältere Versionen oder Exchange online.

    Sie können die PowerShell Reference for Exchange Server 2019 kostenlos von dieser Seite herunterladen »

    Dies ist ein bezahlter Beitrag der ScriptRunner Software GmbH.