Weblog von Thomas Drilling

    AWS Systems Manager: EC2-Instanzen patchen, Wartungsaufgaben automatisieren

    AWS Systems ManagerDer AWS Systems Manager ist eine umfang­reiche und mäch­tige Tool-Suite für das opera­tive Manage­ment von EC2-Instan­zen. Zu den Auf­gaben, die sich damit bewäl­tigen lassen, gehören das Patch-Management für Gast­betriebs­systeme, das Update von Anwen­dungen oder das Starten von Scripts in VMs.

    AWS EC2: Instanzen ersetzen, AMIs aktualisieren, Konfigurations-Management mit OpsWorks

    AWS OpsWorks LogoUnter Operations Management in der Cloud ver­steht man alle Hand­griffe, die aus einem nackten Linux- oder Windows-Server eine Appli­kation machen. Zur Pflege des Systems ge­hören auch das Aktua­lisieren des Betriebs­systems, das Ein­spielen von Patches oder das Über­wachen operativer Betriebs­daten.

    VMware vCSA: Bereitstellungsgröße nicht auswählbar, keine Verbindung zu Quell-Appliance

    vCenter Server Appliance (vCSA) Bei guter Vor­bereitung und Beach­tung der System­voraus­setzungen sollte die Instal­lation bzw. das Upgrade des vCenter Server Appliance (vCSA) normaler­weise prob­lem­los gelingen. Schwierig­keiten können natürlich trotz­dem auf­treten. Dieser Beitrag hilft dabei, zwei gängige Hürden beim Ein­richten der vCSA zu meistern.

    AWS EC2: Patches für Amazon Linux einspielen mit yum

    yum Package ManagerNach dem Er­zeugen einer Instanz aus einem Linux-AMI muss der virtuelle Server regel­mäßig mit Updates ver­sorgt werden. Amazon stellt zu diesem Zweck für seine beiden Linux-Varianten zwei vor­kon­figurierte Yum-Repositories bereit. Die weit­gehend auto­matisierte Aktuali­sierung des AMI lässt sich manuell anpassen.

    vCenter warten: vpx-Daten-Provider zurücksetzen, Coredumps und Logs löschen

    ESXi PSODEin über­mäßiges An­wachsen der Daten­bank kann nega­tive Folgen im Betrieb und bei der Mig­ration von vCenter haben. Mit dem Reset der vpx-Provider lässt sich aber nicht nur die Inventory-Daten­bank be­reinigen, viel­mehr kann diese Maß­nahme auch andere Pro­bleme mit vCenter und dem Web Client beheben.

    AWS EC2: Benutzer und Netzwerk in Amazon Linux konfigurieren

    Amazon LinuxNach dem Starten eines neuen virtuellen Servers ("Instanz") unter AWS EC2 muss man diesen konfi­gurieren. Dazu kann man sich, sofern es die Routing-Konfiguration im VPC zulässt, via SSH mit der Kon­sole verbinden und Updates oder neue Pakete instal­lieren, Benutzer ein­richten oder die Netzwerk­konfiguration an­passen.

    vCenter-Datenbank bereinigen: Tasks, Events und Performance-Daten löschen

    Datenbank prüfenEine über­volle Daten­bank kann die Dienste von vCenter erheb­lich beein­trächtigen. Idealer­weise beugt man dem über­mäßigen Anwachsen des Daten­volumens durch ent­sprechende Maß­nahmen vor. Wenn dieser Fall aber trotz­dem ein­tritt, dann lässt sich die Daten­bank mit Hilfe von VMware-eigenen Scripts be­reinigen.

    EC2: Amazon Machine Images nutzen, AMI selbst erstellen

    Amazon Machine Images (AMIs)Im Gegensatz zur Server-Virtu­alisierung mit ESXi oder Hyper-V kann man in AWS keinen nackten virtuellen Server ohne Betriebs­system erzeugen. Viel­mehr beruht eine VM immer auf einem Amazon Machine Image (AMI) mit einem darin ent­haltenen Linux oder Windows. Ein AMI kann man auch selbst erstellen.

    Größe der vCenter-Datenbank kontrollieren: Statistiken und Aufbewahrungsfristen konfigurieren

    vCenter-DatenbankEine voll­gelaufene vCenter-Daten­bank kann zu un­schönen Symp­tomen führen. Um eine solche Situ­ation zu ver­meiden, sollten sich Admins im Klaren sein, welche Daten sie be­nötigen und wie lange sie diese aufbe­wahren wollen. Dieser Bei­trag erklärt, wie man diese Para­meter anpasst und so das Volumen reduziert.

    Elastic Compute Cloud (EC2): Virtuelle Maschinen auf Basis von AMIs einrichten

    AWS-Instanzen einrichtenVirtuelle Maschinen in EC2 beruhen auf Vor­lagen, den Amazon Machine Images (AMIs). Um davon eine Instanz zu er­zeugen, muss man sich zwischen den zahl­reichen AMIs ent­scheiden, den Instanztyp wählen, Storage konfi­gurieren und Security Groups zu­ordnen. Dieser Beitrag zeigt, wie man dabei vorgeht.

    Seiten