Weblog von Thomas Drilling

    vSphere mit Tanzu auf Basis von vSphere-Networking (Distributed vSwitch) einrichten

    vSphere mit TanzuTanzu Kubernetes Grid (TKG) lässt sich ohne NSX-T bereitstellen und senkt so die Einstiegs­hürde. Dann braucht man aber eine externe VM mit Load-Balancer sowie Distributed vSwitches. Dieser Artikel be­schreibt im Detail das Ein­richten der Arbeits­last­verwaltung in dieser "Light"-Version auf Basis von HA-Proxy.

    Neu in vSphere 7: Gastbetriebssystem von Instant Clones per Script anpassen

    Funktionsweise von Instant ClonesKlone sind eine schnelle Bereit­stellungs­technik für VMs, ins­beson­dere für die Desktop-Virtuali­sierung. Der neueste Typ sind Instant Clones, die in vSphere 7 ein API für die Anpassung der Netz­werk­einstellungen im Gast­system erhielten. Dies erlaubt program­matische Work­flows zur Bereit­stellung von Instant-Clone-VMs.

    VMs bei Absturz des Gast-OS über vSphere HA Application Monitoring neu starten

    VMware vSphere HAvSphere HA schützt VMs bei Host-Aus­fällen, in­dem es sie auf einem anderen Server neu star­tet. Bleiben die Takt­signale aus, dann ver­sucht es durch Ana­lyse des Fehlers un­nötige Neu­starts zu vermeiden. Ähnliche Health-Checks bietet HA auch für das Gast-OS sowie Anwen­dungen und kann not­falls die VM zurück­setzen.