Abgestürzten Windows-Dienst mit taskkill beenden

    Wenn man versucht, einen Windows-Dienst neu zu starten oder zu beenden, dann kann es passieren, dass er im Status "wird beendet" hängen bleibt. Versuche, den Service mit dem Task-Manager aus dem Speicher zu räumen, schlagen meist mit der Meldung "Zugriff verweigert" fehl. Anstatt den Rechner neu zu starten, kann man den Dienst mit Windows-Bordmitteln beenden.

    Der Task-Manager kann hängende Windows-Dienste oft nicht beenden.Ein wirksames Tool, um störrische Prozesse zu eliminieren, ist das Kommandozeilenprogramm taskkill.exe. Dieses benötigt jedoch die Prozess-ID, um in solchen Fällen helfen zu können. Hat man jedoch versucht, einen Windows-Dienst über Computerverwaltung => Dienste und Anwendungen => Dienste (services.msc) zu beenden, dann kennt man nur seinen Namen.

    PID des Dienstes ermitteln

    Mit Hilfe dieser Information lässt sich die PID jedoch leicht herausfinden. Entweder bemüht man dafür den Task-Manager, der unter dem Reiter Dienste die Prozess-ID aller laufenden Services auflistet. Auf der Kommandozeile bietet sich dafür das Programm sc.exe an,

    sc queryex deltacopy

    listet die Informationen zum Service von Deltacopy auf. Der Name des Dienstes, den man als Argument an sc.exe übergibt, ist nicht immer identisch mit dem Anzeigenamen in der Service-Übersicht. Man benötigt den Dienstnamen, der sich über das Kontextmenü => Eigenschaften ermitteln lässt. Alternativ ruft man

    sc queryex|more

    auf und sucht so die PID des Dienstes heraus. Wenn man diese kennt, dann kann man den bockigen Service mit

    taskkill /pid [Nummer] /f

    beenden. Der Schalter /f steht für force und erzwingt das Ende eines Prozesses.

    10 Kommentare

    Bild von Dirk Florian
    Dirk Florian sagt:
    6. März 2013 - 11:28

    Ich weiß der Artikel ist schon etwas älter, aber dennoch

    Was macht man eigentlich wenn der Befehl

    taskkill /F /PID

    nicht funktioniert.

    Ich habe hier einen Service und der lässt sich schlicht und einfach nicht beenden. Er ist beim anhalten abgeschmiert.
    Ich habe bisher vermieden neuzustarten, da ich vermute das solange dieser Service nicht beendet wird, das System beim herunterfahren hängen bleibt.

    Betriebssystem ist Windows 7 Pro 64-Bit.

    Bin mal gespannt ;-)

    Bild von Andi
    Andi sagt:
    19. März 2013 - 18:08

    Hallo Dirk Florian,
    versuche doch mal, cmd.exe als Administrator auszuführen. Die Datei befindet sich unter C:\Windows\System32; dann einfach Rechtsklick -> Als Administrator ausführen.
    Grüße
    Andi

    Bild von piwwo
    piwwo sagt:
    20. Mai 2013 - 1:09

    Cool, cmd.exe als Admin ausführen hat geholfen!

    Bild von Robin B.
    Robin B. sagt:
    15. Februar 2014 - 11:39

    Danke! In meinem fall musste ich Windows Update deaktivieren, dieser hing bei "wird beendet" und ein Neustart hat auch nichts gebracht. Mit dieser Methode hat es jedoch funktioniert!

    Bild von Bachsau
    Bachsau sagt:
    15. März 2015 - 15:14

    Manchmal leider die einzige Möglichkeit, Windows Update davon abzuhalten einen Neustart durchzuführen und mit einem Countdown zu drohen, wenn man es nicht tut. Sowas kann man nicht gebrauchen, wenn ein Programm Tagelang arbeiten muss und nicht unterbrochen werden kann.

    Bild von R.Guitzeit
    R.Guitzeit sagt:
    22. Januar 2017 - 11:21

    Habe unter Vista IMMER >= 50% CPU-Last was das System extrem ausbremst. Unter der PID-Nr. 1204,svchost (netsvcs), wird 50% der CPU verbraucht. WIE finde ich jetzt raus WELCHER der etwa 40 Dienste die Ursache ist ?

    Bild von Günter Niemann
    Günter Niemann sagt:
    23. Januar 2017 - 16:25

    @ R. Guitzeit,
    Vielleicht doch langsam auf Vista Service Pack 3 oder besser 4 *) gehen.
    Die Versorgung mit Patches läuft in diesem April ohnehin aus:
    https://support.microsoft.com/de-de/help/13853/windows-lifecycle-fact-sheet
    *) Der erweiterte Support von Windows 7 läuft erst Januar 2020 aus. Bei Se7en hat MS das Problem mit den Ressourcenfressern mittlerweile wohl endlich gefixt.

    MfG
    G. N.

    Bild von R.Gutzeit
    R.Gutzeit sagt:
    25. Januar 2017 - 10:49

    Problem ist erledigt. Welche konkreten Vorteile bietet der SrvPack 3 bzw. 4 ?

    Bild von Günter Niemann
    Günter Niemann sagt:
    25. Januar 2017 - 12:19

    Kleines Späßchen von mir: Vista/Sp3 = Win7/RTM.
    Auf den demnächst auslaufenden Extended Support hatte ich ja schon hingewiesen.

    MfG
    G. Niemann

    Bild von R.Gutzeit
    R.Gutzeit sagt:
    25. Januar 2017 - 12:23

    alles klar, Spass muss sein ..