Ausführung lokaler Gruppenrichtlinien verhindern

    Teaser GPOAls Administrator ist man eventuell daran interessiert, dass auf Benutzer-Rechnern nur die Gruppenrichtlinien abgearbeitet werden, die in der Organisation zentral definiert wurden. Das bedeutet, lokale Gruppenrichtlinien respektive deren Abarbeitung abzuschalten. Normalerweise kommen diese noch vor den domänenbasierten Richtlinien zum Zug.

    Die Verarbeitung lokaler Gruppenrichtlinien auf den Clients kann der Domänenadministrator verhindernAb Vista als Client-System, also auch unter Windows 7, gibt es eine Gruppenrichtlinie, die genau dies bewirkt: Unter Computerverwaltung → Administrative Vorlagen → System → Gruppenrichtlinie schaltet man dazu Verarbeitung lokaler Gruppenrichtlinienobjekte deaktivieren auf aktiviert. Windows-Clients niedrigerer Versionen kann man mit dieser Richtlinie nicht beeinflussen.

    Auf Arbeitsgruppen-PCs wird diese Richtlinie ignoriert, da man sie dort nicht zurücknehmen könnte. Auf einem Rechner, der einer Domäne beigetreten ist, darf man sie hingegen lokal verwenden, auch wenn dies nicht sehr sinnvoll ist und Microsoft in der Hilfe zur Richtlinie davon stark abrät.

    Keine Kommentare