Boot to Desktop in Windows 8.1 über GPOs steuern

    Neben der Wiederherstellung des Start-Buttons wünschten sich viele Benutzer von Windows 8, dass der herkömmliche Desktop anstelle der neuen Startseite nach dem Booten des Betriebssystems angezeigt wird. Microsoft reagierte darauf in Windows 8.1 mit der Funktion Boot to Desktop, die sich auch über Gruppenrichtlinien konfigurieren lässt.

    Die Zwangsbeglückung mit der neuen Kacheloberfläche stört vor allem auf Desktop-PCs und Notebooks ohne Touch-Unterstützung, wo die Benutzer fast ausschließlich herkömmliche Windows-Programme nutzen. The Register berichtete vor einiger Zeit über eine Studie, wonach mehr als die Hälfte der User eine Store App weniger als einmal pro Tag verwenden.

    Desktop interaktiv als Standard einstellen

    Bereits die Preview von Windows 8.1 bot die Möglichkeit, Windows interaktiv so zu konfigurieren, dass es nach dem Start oder nach dem erneuten Logon den Desktop anzeigt. Diese Einstellung bewirkt außerdem, dass man nach dem Beenden der letzten App automatisch auf der herkömmlichen Oberfläche landet.

    Die Eigenschaften der Taskleiste bieten mehrere Optionen, mit denen man das Verhalten von Startseite und Desktop steuern kann.

    Boot to Desktop aktiviert man in den Einstellungen der Taskleiste, wo man zum Reiter Navigation wechselt. Dort ist im Abschnitt Startseite gleich die erste Option dafür zuständig. Zusätzlich kann man noch dafür sorgen, dass die neue Startseite in der Kategorienansicht zuerst die herkömmlichen Windows-Anwendungen zeigt. Auch dies kommt dem Desktop-Benutzer entgegen, dem die Startseite ja als Ersatz für das Startmenü dienen soll.

    Desktop-Anwendungen nach vorne: Diese Einstellung lässt den Verlust des Startmenüs leichter verschmerzen.

    Neue Richtlinien für die Startseite

    Für zentral verwaltete PCs führte Microsoft in der RTM-Version von Windows 8.1 eine Gruppenrichtlinie ein, mit der man den Desktop als Standardoberfläche nach dem Booten des Rechners festlegen kann. Sie heißt Beim Anmelden oder Schließen sämtlicher Apps anstelle der Startseite den Desktop anzeigen und findet sich unter Benutzerkonfiguration => Administrative Vorlagen => Startmenü und Taskleiste.

    Die meisten Einstellungen aus der Taskleiste gibt es auch für GPOs, darunter auch Boot to Desktop.

    Als weitere neue Einstellungen finden sich dort andere Optionen aus den Eigenschaften der Taskleiste unter Navigation => Startseite. Dazu zählen die erwähnte Einstellung Desktop-Apps in der Ansicht "Apps" als Erste auflisten sowie Ansicht "Apps" automatisch anzeigen, wenn der Benutzer zur Startseite wechselt.

    4 Kommentare

    Bild von Stefan
    Stefan sagt:
    26. Dezember 2013 - 19:57

    Ich glaube Microsoft hat vergessen eine Richtlinie aufzunehmen, die dem Eintrag "Desktophintergrund auf der Startseite anzeigen" entspricht.

    Zumindest habe ich bis jetzt nichts entsprechendes gefunden.

    Diese Option finde ich nämlich angenehmer, da es das hin und her Gehopse visuell erträglicher macht.

    Bild von Markus
    Markus sagt:
    26. März 2014 - 22:40

    Doch geht mit der Registry: siehe http://www.plastro.at/?p=346

    Bild von Robert Naumann
    Robert Naumann sagt:
    8. August 2014 - 11:56

    Die Funktion "Desktophintergrund auf der Startseite anzeigen" ist sehr wohl in den Gruppenrichtlinien verfügbar, leider nicht direkt als solche zu erkennen.

    Folgendermaßen kann das gewünschte Erscheinungsbild erzielt werden:

    Gruppenrichtlinien-Editor öffnen (gpedit.msc)
    Computerkonfiguration --> Administrative Vorlagen --> Systemsteuerung --> Anpassung --> Bestimmten Starthintergrund erzwingen

    Hier gibt man als Hintergrund-ID die Nummer 20 an. Diese ist immer der Desktophintergrund des angemeldeten Users.

    Zusätzlich habe ich noch die Option "Ändern des Startmenühintergrunds verhindern" aktiviert.

    Damit konnen Sie schön die Corporate Identity in Ihrem Unternehmen abbilden. Viel Spaß.

    Bild von Karl Schiml
    Karl Schiml sagt:
    16. Dezember 2016 - 10:39

    Hallo Herr Naumann,
    ich weiß, Ihr Kommentar ist schon länger her.
    Trotz mehrtätiger Suche im Internet habe ich noch keine genaueren Informationen gefunden über die Verwendung dieser Hintergrund-ID.
    Wo und wie muss man dann die Hintergrundbilder im System speichern?
    Hätten Sie da noch eine genauere Anleitung oder einen Link zu Microsoft zur entsprechenden Info.
    Vielen Dank. Gruß, Karl.